Das neue Harry Potter Buch - Band 7

vom 22.12.2006, 10:15 Uhr

Hab übrigens noch ne neue Theorie, seit ich das 1. Buch letztens nochmal gelesen hab *gähn*.

Was ist denn mit der Stelle, wo Harry und die anderen als Strafaufgabe in den verbotenen Wald mit Hagrid müssen und dort auf die Zentauren treffen? Kurz bevor und nachdem Voldemort das Einhorn schlabbert.

Da macht Firenze sich doch äußerst unbeliebt, als er Harry aus dem Wald heraus und Weg von Voldemort bringt - angeblich mit dem Hinweis, manchmal irrten sich die Sterne. Aber Firenze ist ja nicht so ein Scharlatan wie Trelawney, kann also wahrsagen und könnte mit seinen Zentaurenkumpels ja in den Sternen gelesen haben, daß Harry sterben muss, etc.

Es kommen dauernd so komische Andeutungen, so wie auch im ersten Buch die Andeutung Harrys kommt, daß er meint, Snape könne seine Gedanken lesen (--->Legilimentik)

» Midgaardslang » Beiträge: 4262 » Talkpoints: 4,82 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



also ich denke auch, sirius ist für immer tot. Aber um mal eine neue Person ins Spiel zu bringen, was denkt ihr über "Wurmschwanz" ? Er hat ja noch etwas gut zu machen bei Harry und deswegen glaube ich wird er im 7. Teil eine nicht unwichtige Rolle spielen...
Außerdem könnte ich mir ebenfalls vorstellen, dass Harry und Voldemort beide sterben, beispielsweise könnte sich Harry für Ginny opfern und damit einen deart starken Zauber beschwören, der genügt, um Voldemort zu besiegen. Es hieß ja schon des öfteren, des dunkle Lord hasse die Liebe und es sei seine einzige Schwäche. Doch was mir kopfzerbrechen bereitet sind die Fähigkeiten von Harry. Er ist zwar kein schwacher Zauberer, doch ist er immernoch ein Schüler und ohne Dumbledores Schutz wäre er Voldemort eigentlich ausgeliefert .... was mich wieder grübeln lässt ob Dumbledore wirklich gestorben ist!
Was ich mich auch frage wie sich das Ministerium gegen einen fast zu alter Stärke wiedergefundenen Voldemort und dessen Todesser verteidigen soll ...
Ich könnte mir vorstellen, dass Neville und möglicherweise auch seine Eltern noch in Erscheinung treten. Neville, weil er sein lebenlang gehänselt wurde und für ihn einfach alles schief lief was schief laufen konnte... er hat es einfach verdient , etwas großes zu vollbringen. Er könnte beispielsweise ( was zugegenermaßen sehr weit hergeholt ist) mit seinen außergewöhnlichem Wissen über Kräuter einen weg finden, seine Eltern zu heilen. Mit den beiden Auroren hätte Harry eine riesige Verstärkung , außerdem haben die Longbottoms immer noch eine Rechnung mit Bellatrix, Sirius Cousine, offen.

Soweit mal meine Gedankengänge , warscheinlich wird EH ALLES komplett anders sein, aber sin ja nur spekulationen .... ^^

» nipido » Beiträge: 2 » Talkpoints: 3,73 »


@ nipido
deine Vorschläge finde ich echt super und gar nicht weit hergeholt! Dass Neville seine Eltern heilen kann auf Grund seiner Kenntnisse in Kräuterkunde... das würd echt wie die Faust aufs Auge passen, hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht!

Benutzeravatar

» Cala » Beiträge: 1668 » Talkpoints: 0,74 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Also, ich kann mich daran erinnern folgendes gehört zu haben (fragt mich nicht wo, bin sehr vergesslich)

Hogwarts wird wieder eröffnet, aber Harry, Ron, Hermine und Neville kehren nicht zurück. Sie wollen gemeinsam nach den Horkruxen suchen. Nach ner Zeit finden sie raus, dass es mehr Horkruxe gibt als sie dachten. Ron und Hermine kommen zusammen. Was dann im verlauf des Buches passiert weiß ich nicht... aber was dann eben irgendwann passieren soll, daran kann ich mich erinnern. Also, es kommt zu einem Kampf, an dem irgendwie alle beteiligr sind. Sirius kommt als Geist zurück, weil er ja Harry zurück gelassen hat und geister kommen bekanntlich ja nur dann zurück, Dumbledore kommt auch wieder und zwar als Herr der Unterwelt, was auch immer das sein soll. Malfoy kommt auf Harrys Seite. Also, zurück zu dem großen Kampf. Neville bringt Snape um. Ron und Hermine sterben, während sie sich küssen, weil 20 Todesser einen Fluch auf sie feuern. (angeblich soll Hermine auch schwanger sein) Inzwiscehn haben die Freunde übrigens alle, bis auf einen Horkrux erledigt, mit Hilfe von Sirus und seinem Bruder, der auch zurück ist und wieder gut ist. Voldemort versuch Harry umzubringen, aber Malfoy wirft sich im letzten Moment vor Harry. Voldemort schaut entsetzt und Harry wird klar, dass Malfoy der letzte Horkrux war, dann bringt er Voldemort um. Zum Ende leben die Welten der Zauberer und Muggel (da die Muggel von den ganzen Tummulten etwas mitbekommen haben, haben sie sich zusammengeschlossen) in Frieden miteinander und Harry wird irgendwann Weltminister, d.h Minister für beide Welten zusammen und ist mit Ginny glücklich zusammen, aber nicht verheiratet. was im laufe im Buch noch passiert ist, dass Ron eine besondere Fähigkeit hat, und zwar: er kann mit allen Tieren sprechen, außer Schlangen.

Das war also die Version, die ich einmal gehört hab. Wenn ihr mich fragt, einige Stellen sind unlogisch, aber einige erscheinen mir auch irgendwie logisch. meiner Meinung nach kann man auch zu viel spekulieren...

» Daîn » Beiträge: 2 » Talkpoints: 4,14 »



@ Cala : danke freut mich dass sie dir gefallen !

@ Daîn : mir geht es wie dir , einiges erscheint schlüssig, z.b. dass die 4 nicht in Hogwarts bleiben... wenn Sirius' Bruder zurück kommen sollte, wäre klar, wer R.A.B ist. Auch dass Malfoy auf Harrys Seite kommt halte ich für durchaus möglich. Voldemort wollte seinen Vater töten wenn Draco es nicht schafft Dumbledore zu töten ... was er ja nicht tat. Aber wenn Malfoy ein Horkrux sein soll, würde es der dunkle Lord doch niemals aufs Spiel setzen, einen Teil seiner Seele zu verlieren und Malfoy beauftragen, Dumbledore zu töten. Das Hermine und Ron ein Paar werden ist recht naheliegend finde ich, Schwangerschaft hin oder her.
Das mit Sirius' Geist ist auch glaubhaft. Er hat versprochen, Harry zu beschützen und bekanntlich finden in den meisten Geschichten Seelen der Toten erst ihre Ruhe, wenn sie ihre irdischen Fehler beglich haben.
Doch dass sein Bruder und Dumbledore beide noch herumspuken sollen halte ich für eher unglaubhaft ... aber wer weiß!
Die Fähigkeit von Ron...nunja es wäre ihm zu wünschen aufgrund seiner sonst eher unauffäligen Person. Doch gab es in den vorherigen Bänden doch noch keine wirklichen Anzeichen für so eine Fähigkeit oder irre ich mich ?
Er hasste die Katze von Hermine, er war nie auffalend bei Hagrids Unterrichtsstunden, seine Ratte war ihm nur zutraulich weil sie ein Mensch in Tiergestalt war und vorallem seine Todesangst vor Spinnen.
Das mit den Schlangen klingt plausibel aufgrund von Phasel.
Außerdem klingt mir das Zusammenleben der Muggel und Zauberer und Harrys Amt als Weltminister etwas zu sehr nach Märchen tut mir leid...

aber noch etwas : Das letzte Wort des Buches soll ja "Narbe" sein. Was glaubt ihr könnte der Zusammenhang dazu sein ? Verschwindet Harrys Narbe ? Sollte ironischerweise Voldemort selbst eine Narbe vom Kampf mit Harry zugefügt bekommen ( ob tot oder lebendig) ?

» nipido » Beiträge: 2 » Talkpoints: 3,73 »


Ich weiß auch nicht so recht was ich glauben soll. Es ist nicht einfach. Aber was ich mir vorstellen kann, ist dass auf jeden Fall Sirius in irgendeiner Weise, ob nun Geist oder sonst irgenwas, zurück kommt. Außerdem glaube ich auch nicht so wirklich an den Tod von Dumbledore. Dazu war das Kapitel zu kurz und außerdem nicht ausführlich. Außerdem glaube ich, dass Snape stirbt, vielleicht sogar durch Wurmschwanz, schließlich muss er sein Diener sein (Das Kapitel wo Bellatrix und Narzissa bei Snape sind). Dass Nevilles Eltern eine Rolle spielen halte ich ebenfalls für realistisch, warum sonst hätte J.K. Rowling sie schon so früh erwähnen sollen? Und schließlich hat sie sie auch nicht nur einmal erwähnt. Außerdem denke ich, dass Neville noch viel höhere Fähigkeiten hat, er ist nicht so dumm, ich denke einfach nur, dass er Angst hat. Schließlich war er in Band 5 auch sehr mutig. Was ich auch nicht ganz abwegig fände ist, dass Ginny auch nicht mehr zurückkehrt nach Hogwarts, ich denke nämlich, dass sie bei Harry bleiben will. Und dieses Band der Liebe, es ist schon stark und wird Harry wahrscheinlich helfen im Kampf gegen Voldemord. Noch einmal dazu, dass Malfoy ein Horkrux ist. Das finde ich irgendwie schon plausibel, denn Voldemort war zwar am Anfang sehr prezise bei seiner Auswahl für die Horkruxe, aber bedenkt, dass auch Nargini, seine Schlange ein Horkrux sein soll, und ist es nicht töricht ein lebewesen zum Horkrux zu machen, wie es Dumledore schon sagte? Deshalb bin ich der Meinung, dass Voldemort nicht sehr viel acht auf seine Horkruxe gibt (man bedenke das Tagebuch), weil er insgeheim hofft, dass jemand hinter sein Gehimnis kommt. Vielleicht denkt er, der jenige, der hinter sein Geheimnis kommt, wird der der ihn zur Macht verhelfen wird, weil er auch auf den Geschmack kommt, "unsterblich" zu werden. und es könnte ja sein, dass er Malfoy erst nachträglich zum Horkrux gemacht hat beispielsweise beim Mord vom Gärtner oder dieser Tussi vom Ministerium, um sich an Malfoys Vater zu rächen. Ich weiß, dass ist alles wieder ein wenig weit hergeholt, aber wenn man sich so viele Gedanken darum macht, fällt einem so Zeug eben ein!

» Daîn » Beiträge: 2 » Talkpoints: 4,14 »


Also ich hab auch einige Vermutungen: Ich glaube das Dumbledore tot ist (entgültig) aba was haltet ihr von Fawkes? ich denke (und ich fänds cool) wenn Fawkes zu Harry kommt. Ich denke auch das sich Dumbledore geopfert hat (daher ist Fawkes nicht erschienen um Dumbledore zu retten), d.h. Snape ist nicht böse. Snape ist denn unbrechbaren dingsda eingegangen, bevor er wusste worum es sich bei dem Auftrag handelte. Um es heraus zu finden. Dumbledore war stark geschwächt (der tote Arm) und wusste das er bald sterben muss. Daher wollte er das Snape ihn umbringt (das wollte Snape nicht, daher der streit zwischen Dumb und Snape) ausserdem wollte Dumbledore das Snape Voldemorts bester gefolgsmann wird. Was ich nicht verstehe: wie soll Harry Voldemort töten wenn er schon keine chance gegen Snape hat. Es muss sich also um irgend so n Liebesding handeln, weil mit zauberkraft hat Harry (sorry) keine chance. Ach ja! Ich denke R.A.B. ist Regulus Black. Das "B" wurde in allen sprachen mit dem anfangsbuchstaben von "Black" in der jeweiligen Sprache übersetzt. Ausserdem wurde regulus von Voldemort (oder in seinem Auftrag) ermordet... was wenn er etwas über Voldemorts Horkruxe herausgefunden hat? Aussedem finden Haryy und co. in HP 5 beim aufräumen vom Gimauldplatz Nr. 5 "ein schweres Medaillon, das keiner von ihnen öffnen konnte". ich denke das ist der Slytherin-Horkrux... UND SIE HATTEN IHN SCHON IN DER HAND :? also is alles rellativ abenteuerlich, aber der letzte rest passt einfach zu gut zusammen... also was denkt ihr?

» F666RaptoR » Beiträge: 4 » Talkpoints: 2,95 »



@ Dain

Deine Vermutung ist echt gut... Neville wird bestimmt noch etwas mit Snape zu tun haben, obwohl ich auch glaube, dass Snape gut ist. Dumbledore wollte wahrscheinlich nur Voldemort täuschen und hat sich geopfert um Voldemort denken zu lassen Snape stehe auf seiner Seite... Allerdings wird glaub ich nur einer von Snape oder Malfoy gut... Wenn J. K. Rowling beide bekehren würde, käme das zu einfach rüber... nein, entweder Snape oder Malfoy.
Außerdem habe ich die Vermutung das Ginny das Ganze nicht überleben wird...
In Teil 6 wird sie ja von Harry gewarnt, dass sie sich nicht mehr treffen könnten, weil Voldemort sie dann vielleicht "entführen" würde. Und schon da meint Ginny, ob ihr das nicht egal sei, wenn sie nur mit ihm zusammen sein könne...
Das mit Regulus ist eine brilliante Idee... In Teil 5 wurde er ja nur kurz erwähnt und Sirius wusste tatsächlich nicht viel über ihn...
Aber ich bin mir fast sicher das Dumbledore tot ist, denn wie er selbst sagte (in Band 4, glaub ich, nachdem Harry ihm vom Priori Incantatem erzählt hat):"...nichts kann die Toten wieder ins Leben rufen...!"
Die Idee mit den zwanzig Flüchen, die auf de sich küssenden Ron und Hermine zufliegen ist auch gut, aber eher unwahrscheinlich... fast ein wenig zu kitschig :wink:
Sirius kommt aber wieder, in welcher Form auch immer, und Regulus auch ...
Das ein alter Zauber alle wieder ins Leben ruft und das alle zufrieden miteinander leben und Harry Weltminister wird... das glaub ich garantiert nicht :D
Ich würde fast meinen das Harry selbst der letzte Horkrux ist, weil Slughorn und Dumbledore ja meinten, dass Horkruxe durch Morde geschaffen werden... und Voldemort hat VERSUCHT Harry umzubringen... vielleicht ist dadurch ja ein Teil seiner Seele zu Harry herübergewandert, was tatsächlich die Verbindung klären könnte...
Was meint ihr ob Professor Trelawny noch eine größere Rolle spielen wird?
Immerhin hat sie die Prophezeiung gemacht...
Fragen über Fragen; wahrscheinlich wird eh alles anders kommen... wer z. B. hätte nach vier fünftel von harry potter 1 gedacht, das Quirrel der Übeltäter wäre?
Bestimmt hat sie irgendeine haarsträubend geniale Lösung für alle offenen Fragen parat^^

Zu einem Logikfehler der mir aufgefallen ist (von denen es herzlich wenig gibt):

Vielleicht liegt es an der deutschen Übersetzung, aber in Teil 1 wird schon bei der Auswahl vom Sprechenden Hut, von Blaise Zabini geredet ... Damals hieß es : "(...) während "Zabini, Blaise" zu einer Slytherin gemacht wurde..."!
In Teil 6, wo Blaise Zabini im Abteil von Slughorn sitzt, wird von "ihr" eindeutig maskulin geredet!
Ich nehme stark an, dass der Übersetzer in Teil eins dachte, "Blaise" wäre ein weiblicher Name, und daher den deutschen femininen Artikel für "a" gewählt hat; in diesem Fall 'eineR'

so weit meine vermutungen :wink:

» bruecke » Beiträge: 5 » Talkpoints: 4,11 »


Ich habe dass 5. Buch nochmal gelesen und da kam mir folgende frage auf die sehr verwirrend ist.

Und zwar: Ist Dudley ein Zauberer?

Folgende begründung:
Als die dementoren aufkreuzen hält sich Dudley (auf seite 28 die ersten zwei zeilen) die Hände vor das Gesicht, aber warum sollte er das tun wenn er ein Muggel ist weil nach den Buch Muggel ja eigentlich die Dementoren gar nicht sehen können?

Es stimmt schon es ist eine sehr waage vermutung, aber irgendwie passt das doch nicht so ganz oder?

naja wie auch immer, ich bin schon gespannt wie der 7. Band aussieht und wie das Ende ist.

» Camü » Beiträge: 59 » Talkpoints: 0,16 »


Die Vermutung an sich ist nicht schlecht .. da habe ich noch nicht drüber nachgedacht ...
Das könnte sogar hinkommen, schließlich ist seine Tante ja eine Hexe gewesen...
Allerdings konnte Harry auch als er noch nicht wusste das er ein Zaberer ist, seine Frisur wieder zuirückverwandeln (Band 1) und Dudley konnte ja seinen Schweine...schwanz^^, ja auch nicht verschwinden lassen....
Aber vielleicht is er ein Squib!? Oder müssen die aus magischen Familien kommen?

» bruecke » Beiträge: 5 » Talkpoints: 4,11 »


Zurück zu Literatur

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^