Was lest ihr gerade?

vom 26.04.2007, 18:53 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe gestern Envy von Sandra Brown zu Ende gelesen. In dem Buch geht es um Schrifsteller und Intrigen in der Welt der Verleger, gepaart mit einer Liebesgeschichte.

Ich fand den Roman ganz unterhaltsam, teils sehr spannend, mit einem guten Ende. Als Schulnote würde ich eine 2 vergeben.

Viele Grüße von
wölfchen

Benutzeravatar

» wölfchen » Beiträge: 2281 » Talkpoints: 13,50 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich lese im Moent einen ganz typischen Mädchenroman, für den ich mich eigentich ein bisschen zu alt fühle ^^ Das Buch heißt "Lovesong" und handelt von einem Mädchen, das einen Freund hat, dann aber ihren absoluten Lieblingsstar trifft, der sich dann auch gleich in sie verliebt. Sie ist jetzt sehr hin und her gerissen zwischen den beiden Jungs.
Typische Geschichte eben, aber das muss zwischendurch auch mal sein.

» babyamy » Beiträge: 84 » Talkpoints: 0,18 »


Hallo,

ich bin zwar nicht so die Leseratte aber abends im Bett lese ich im moment die Alex Rider Buch reihe. Die sind recht interessant und kann ich wirklich nur jedem empfehlen!!! Für Kinder von 12-16 Jahren ist das sicher was da es sich um die Hauptperson Alex (14) dreht der zum Geheimdienst MI6 kommt da sein Onkel ermordet worden ist. Er findet den Mörder seines Onkels schon im ersten Band aber er hat noch andere spannende Fälle wie z.B. auf der Insel Sekelton Key wo ein Minister versucht die ganze Welt in die Luft zu jagen.
Der Anfangsband heiß "Stormbreaker" und ist ein blaues Buch. Ich kann nur jedem empfehlen es einmal zu lesen da es wirklich spannend und actionreich ist.

» chriss13 » Beiträge: 217 » Talkpoints: -0,37 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich lese gerade Otherland von Tad Williams. Ich lese gerade den ersten Teil dieser Reihe und muss sagen, dass mich seit der Herr der Ringe kein Buch mehr so gefesselt hat wie dieses. Wer Zeit hat, sollte es mal lesen, es lohnt sich.

Mfg Grond

» Grond_06 » Beiträge: 244 » Talkpoints: 0,78 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Hi zusammen!
Habe letztens auf "Gut Glück" 16 Star Wars Bücher (englische) auf einer Bücherbörse bei uns in der Stadt gekauft, als da ausgemistet wurde. Bin jetzt beim dritten Buch und muss sagen, dass Star Wars Bücher echt klasse sind! Also ich lese dementsprechend gerade Star Wars - Black Fleet Crysis. Bis jetzt ganz okay das Buch. Ich lese am liebsten englische Bücher. Davor habe ich die Harry Potter Bücher auf Englisch durchgelesen und dazwischen auch mal ein deutsches: Von Richard Hayer - Visus.

Meine Empfehlungen wären:
- Cupido (J. Hoffman): Es geht um eine Anwältin, die einen Fall mit einem Frauenvergewaltiger übernimmt. Es stellt sich heraus, dass der Angeklagte der selbe Vergewaltiger ist, der die junge Anwältin vor Jahren bereits übel zugerichtet hat.
- Harry Potter And The Deathly Hollows (J. K. Rowling): Der letzte Teil der sieben Bände Harry Potters. Setzt voraus, dass man die anderen sechs Bücher gelesen hat, gutes Finale.
- Der Schwarm (F. Schätzing): Merkwürdige Bedrohung aus dem Meer, ein Rachefeldzug der Natur gegen die Menschen. Das beste Buch, das ich je gelesen habe!

So, das wäre es für's erste! :-)

Benutzeravatar

» Karla147 » Beiträge: 573 » Talkpoints: -0,34 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Mein aktuelles Buch ist "Der goldene Kompass". Ich bin erst richtig auf diese Trilogie aufmerksam geworden, als der erste Teil im Kino lief und da ich damals mehrere Trailer dazu gesehen habe und diese mein Interesse enorm geweckt haben, habe ich beschlossen, erst die Bücher zu lesen ( weil diese ja meistens dann doch besser als die Kinoadaption sind) und mir dann die Verfilmung anzusehen.

Ich bin jetzt fast fertig mit "Der goldene Kompass" und bin sehr begeistert- sehr fantasievoll geschrieben, spannende Handlung und sehr niedliche bis interessante Charaktere. Zum Glück habe ich mir gleich die ganze Trilogie zugelegt, sodass ich wenn ich mit dem ersten Teil fertig bin, gleich mit den anderen zweien weitermachen kann. Manchmal wird man eben erst durch die Kinofilme auf Bücher aufmerksam, die einem sonst gar nicht aufgefallen wären bzw. die man sonst vielleicht nicht gelesen hätte. Außerdem ist es sehr interessant zu beobachten, wie die Buchvorlage in dem Film schließlich umgesetzt wurde :roll:

Andere Bücher, auf die ich so aufmerksam geworden bin waren z.B. Der Herr der Ringe, Harry Potter, Timeline und Sakrileg. Aber die für mich allerbeste Verfilmung eines ( oder mehrerer Bücher) ist und bleibt "Der Herr der Ringe"- viel besser hätte man die Filme einfach nicht machen können :)

Benutzeravatar

» Katara » Beiträge: 1295 » Talkpoints: 80,40 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Obwohl ich den Thesen von Dänikens sehr skeptisch gegenüber stehe, finde ich das Buch sehr interessant. Der Autor überzeugt mit guten Argumenten. Leider kann Erich von Däniken nichts von dem beweisen, was er behauptet. Ob seine gegner das Gegenteil beweisen können, weiß ich allerdings auch nicht. Man sollte vielleicht mal eine Diskusionsrunde mit beiden Parteien veranstalten. Dann wäre man schlauer, oder auch nicht.

» Schnucki » Beiträge: 9 » Talkpoints: 1,83 »



Tach!

Ich lese zur Zeit den Scheibenweltroma "Weiberregiment" von Terry Pratchett. Es geht darum um eine Gruppe von Frauen, die aus unterschiedlichen Gründen als Männer verkleidet zum Militär gegangen sind. Sie erfahren was es bedeutet, als Soldat "seinen Mann zu stehen". Ich bin etwa in der Mitte des Buches und bisher gefällt es mir sehr gut.

Gruss, K.

» Stew777 » Beiträge: 26 » Talkpoints: 0,23 »


Im Moment lese ich ein Buch auf englisch, und zwar "The Graduate" von Charles Webb. Ich finde es sowohl sprachlich, als auch inhaltlich wirklich toll geschrieben und kann es jedem empfehlen, wobei es nur für Menschen mit fortgeschrittenen Englischkenntnissen geeignet ist.

Grüße

» inf » Beiträge: 98 » Talkpoints: 0,00 »


Ich stehe auf Krimis. Ich lese eiegentlich nur Krimins - "Das Schweigen der Lämmer", "Hannibal", Bücher von Patricia Cornwell, Kathy Reichs ect.

Mein derzeitiges Buch auf dem Nachtkästchen ist "The Evil That Men Do", von Roy Hazelwood. Ein englisch - spreachiges Buch über Verhaltensanalyse bei Gewaltverbrechen. Davon habe ich auch noch einige Bücher daheim, weil man solche kaum in der Bücherei findet :)

Romane, besonders Liebesromane oder historische Bücher, mag ich gar nicht. Das ist mir alles viel zu langweilig und so oft das gleiche. Besonders Liebesromane... das ist immer so romantisch, und ich bin gar nicht romantisch veranlagt :)

Luebe Grüße

» Kampffisch » Beiträge: 926 » Talkpoints: -0,49 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^