Browsergames spielen

vom 26.05.2006, 20:18 Uhr

Also angefangen in Sachen Browsergames hats bei mir mit Ogame. Das habe ich so ein paar Wochen bis Monate gespielt, allerdings hat es dann am Ende ein paar Tage gebraucht, bis etwas gebaut war und mir ist es auf die Nerven gegangen, dass andauernd neue Universen aufgemacht wurden und es danach wieder totenstill auf deinem Setrver war und viel auf die neuen Server abgewandert sind. Danach habe ich kurze Zeit Legend of the green Dragon gezockt.

Dabei hat mir vor allem die tolle Implementierung der Community gefallen, man konnte nämlich auf dem Marktplatz und auch an anderen Stellen im Spiel in einem Chat schreiben, der immer gut besucht war... im Grunde war das Spiel sogar eher eine Art Mittelalterlicher Chat mit netten Zusatzfunktionen. Das war oder ist allerdings nur so möglich gewesen, da es eine relativ kleine Community besitzt. Dann habe ich lange Zeit Mysh Game (My Schamhaar-Game) gezockt, aber es gab echt viel zu viele Cheater und es kamen wirklich fast nie Updates oder neue Funktionen.

Aber im Moment spiele ich schon seit ein paar Monaten Pennergame und ich muss sagen, dass es mir im Moment von allen Browsergames am besten und ausgereifttesten erscheint, da wirklich oft Updates kommen, da sich das Spiel noch in der Beta Phase befindet. Außerdem gefällt mir nunmal das Setting ganz gut. Und bald, das heiß in etwa in ein bis zwei Monaten wird es ein Serverreset geben, da das Spiel dann final werden soll und damit dann auch später hinzugekommene Spieler wieder eine Chance bekommen sollen. Ich denke, dass ich auf jeden Fall noch einmal von neuem anfangen werde und das im Moment nur so eine Art Training ist, da ich absolut keine Chance habe auch nur annähernd mitzuhalten und mich nur um etwa Platz 1000 bewege.

Aber mittlerweile stehe ich sowieso nicht mehr so auf Browserspiel, da ich mir vor ein paar Monaten eine Xbox 360 angeschafft habe und auch vorhabe mir bald einen richtig guten Computer zu kaufen und da spiele ich dann lieber richtige Spiele, was auf dieser alten Klapperkiste hier nicht so recht realisierbar ist, aber für zwischendurch ist so etwas immer mal ganz nett, aber ein Browserspiel sollte auch nicht zu viel Zeit beanspruchen.

PS: Gerade fällt mir ein, dass ich auch einmal eine Zeit lang Monstersgame gespielt habe, das würde ich dir aber auch nicht empfehlen, da es, wie ich finde viel zu viel Zeit in Anspruch genommen hatte!

Benutzeravatar

» AdultMusic » Beiträge: 127 » Talkpoints: 3,01 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich habe mal eine Zeit lang "Ogame" gespielt, bis ich feststellte, dass es sinnlose Zeitverschwendung war und auch eigentlich keinen Spaß machte, ständig die gleichen Bilder zu sehen und vorallem wurde man deprimiert, wenn man die Top-Spieler sah, aber dann doch gleichzeitig wieder sinnlos motiviert. Ich kann Browsergaming nicht empfehlen.

Zwar bezweifle ich, dass es dir hilft, aber Achtung vor SUCHTGEFAHR!

» Wunschkind » Beiträge: 17 » Talkpoints: 0,16 »


Ich habe mal eine Zeit lang "Ogame" gespielt, bis ich feststellte, dass es sinnlose Zeitverschwendung war und auch eigentlich keinen Spaß machte, ständig die gleichen Bilder zu sehen und vorallem wurde man deprimiert, wenn man die Top-Spieler sah, aber dann doch gleichzeitig wieder sinnlos motiviert. Ich kann Browsergaming nicht empfehlen.

Wunschkind hat geschrieben: Zwar bezweifle ich, dass es dir hilft, aber Achtung vor SUCHTGEFAHR

Da kann ich leider nur zustimmen. Das Spiel hat Suchtgefahr. :evil:

Benutzeravatar

» Schnuppo » Beiträge: 145 » Talkpoints: 0,57 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich glaube, hier ist noch gar nicht Gladiatus erwähnt worden. Dort spielt man wie der Name schon sagt einen Gladiatoren. Man spielt gegen seine Mitspieler und auch gegen NPC´s. Macht also Quests oder bestreitet Kämpfe in der Liga. Der einzige Nachteil ist, wenn man das Spiel komplett kostenfrei spielen möchte, kommt man nur sehr sehr langsam voran und wird wohl auch nicht wirklich erfolgreich bei den anderen Mitspielern sein können.

Benutzeravatar

» Kishy » Beiträge: 58 » Talkpoints: 1,20 »



Ein Spiel, dass ich vor einiger Zeit gespielt habe und auch schon einige Preise abräumte ist Travian. Dort gibt es 3 verschiedene Völker: Römer, Gallier und Germanen. Jedes Volk hat seine spezifischen Vor -und Nachteile. Auch die Einheiten typen unterscheiden sich deutlich voneinander. Darum ist es wichtig zu Beginn des Spieles das Volk zu wählen, das zu einem passt.

Das Spiel hat viel Spaß gemacht und hat auch schon einen Preis als bestes Browsergame abgeräumt. Ich hab dann nicht mehr weitergespielt, weil es nach einiger Zeit doch etwas zeitaufwändig wurde und einige mogelten.

Das ist ein großer Nachteil bei diesen Spielen, weshalb ich auch gerade keins spiele. Es gibt einfach genügend Leute, die sich da locker reinhacken können und einem jeglichen Spaß verderben. Aber naja, es gibt einige Spiele, die ich spiele und für eine Weile zu empfehlen sind. Als da wären: Silkroad, Runescape, O-Game und einige von Bigpoint.

Was euch auch gefällt, ich kann nur empfehlen richtige zu kaufen. Die Browsergames sind einfach noch nicht so weit.

» Xardas » Beiträge: 12 » Talkpoints: 0,00 »


Ich kann euch ein eher unbekanntes Browsergame empfehlen: Die Koenigreiche:http://www.diekoenigreiche.de

Bei Die Königreiche spielt man einen normalen Bewohner eines mittelalterlichen Dorfes. Das klingt erstmal langweilig aber schon nach den ersten 5 Minuten wird klar, wie genial und vielfältig das Spiel einfach ist: Es gibt diverse verschiedene Berufe, man kann eigenen Felder anlegen und es gibt "Wirtshäuser" als Chatmöglichkeiten, in denen man auch Pokern kann. Aber damit noch nicht genug: So gibt es für jede Region ein eigenes Gesetz das die Bewohner selbst entwickelt haben und an das man sich halten muss, da man sonst mit Gerichtsverhandlungen rechnen muss, in denen richtig diskutiert wird. Zudem kann man sich als Bürgermeister eines Dorfes bewerben und so dieses für einen Monat leiten. Auch das eröffnen von eigenen Gasthäusern und das Reisen durch die Gegend ist möglich.

Das Spiel ist einfach vom ersten Moment an faszinierend, wohl auch weil es immer wieder große Ereignisse gibt: So wurde einmal ein Handelsboykott gegen eine Stadt ausgehängt, da diese sich nicht an Abmachungen gehalten hatte. Da die Stadt nicht genügend Nahrung produzierte, sprangen die Lebensmittelpreise der Stadt in immense Höhen.

Durch solche Ereignisse wirkt die Spielwelt glaubhaft.

Benutzeravatar

» paidman » Beiträge: 98 » Talkpoints: 1,47 »


Da es bisher wohl noch nicht erwähnt wurde möchte ich CounterStrike-Manager (kurz CSM) vorstellen. Bei der Anmeldung erstellt man einen CounterStrike-Clan und muss diesen dann managen. Am Anfang hat man ein relativ schwaches und junges Team, welches dann mit viel Training und neuen Taktiken im besten Fall einige Divisionen aufsteigt. Jeder Spieler innerhalb eines Clans hat verschiedene Attribute (z.B. Aiming, Handling, Kreativität usw.) und je nachdem wie gut diese geskillt sind spielt der Spieler.

Es gibt zwei Maps: Dust2 und Aztec. Für diese kann man selber beliebig viele Taktiken erstellen und dann im PCW testen, ob diese Aufgehen oder nicht. Außerdem muss man entscheiden was für Personal man einstellen möchte. Es gibt Ärzte, Scouts(suchen neue Tryouts für den Clan), PR-Manager und Trainer, die unterschiedlich gut sind und dementsprechend auch verschiedene Gehälter verlangen.

Desweiteren gibt es eine Transferliste, wo man seine Spieler verkaufen bzw. neue Spieler kaufen kann. Da ich leider keine Links posten kann, könnt ich ja nach CounterStrike-Manager googlen.

» aimz » Beiträge: 10 » Talkpoints: 0,00 »



Ich spiele Pennergame und Wurzelimperium. Bei Wurzelimperium ist man ein Gärtner (ich nenne es mal so) und baut verschiedene Obst-, Gemüse- und Blumensorten an. Alle zwei Tage bekommt man eine Aufgabe die man erfüllen soll und kann dabei dann Geld und auch Dekoartikel für seinen Garten erhalten.

Ich spiele Wurzelimperium jetzt seit knapp zwei Monaten und es macht mir immer noch sehr großen Spaß. Zu Pennergame kann ich leider noch nicht viel sagen, da ich dieses gestern erst entdeckt habe und mich noch nicht so zurecht gefunden habe.

» Tinkabell1905 » Beiträge: 44 » Talkpoints: 0,09 »


In spiele am Computer eigentlich nur die Spieleapps, die bei StudiVZ und Facebook angeboten werden. Dort spiele ich allerdings auch nur jene Spiele, die kostenlos nutzbar sind. Geld gebe ich dafür keins aus, da es virtuelle Spiele sind, die nur dem Spaßfaktor dienen. Warum sollte ich auch echtes Geld für virtuelles Gold bezahlen, dass mir nur im Spiel nützt? In dieser Hinsicht bin ich geizig. Trotzdem kann ich das Spielen dort nicht lassen. Andere Spiele spiele ich überhaupt nicht mehr.

» Sternchen* » Beiträge: 2793 » Talkpoints: 0,61 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^