Als Partner mit anderen im Bett schlafen?

vom 12.08.2008, 16:59 Uhr

Ich hab auch eine Freundin, bei der ist das ganz normal, dass Komilitonen (männliche) bei ihr übernachten, während ihr Freund in einer anderen Stadt ist (sie studiert außerhalb). Naja, jeder wie er mag.

Ich hätte allerdings was dagegen,wenn es meinem Freund einfallen würde mit einem anderen weiblichen Wesen im Bett zu schlafen. Dabei ist mir das vollkommen egal, um wen es sich handelt. Ich selbst würde ja auch nicht mit einem anderen Mann im Bett schlafen und ich wüsste ziemlich genau, dass er auch was dagegen hätte. ;) Sowas "gehört" sich einfach nicht.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14929 » Talkpoints: 2,74 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich bin glücklich verheiratet und für mich kommt es nicht in Frage das ich mich neben eine andere Frau lege. Nicht weil ich Angst habe, ich könnte nicht standhaft bleiben, sondern weil ich es ebenso von meiner Frau erwarte das sie nicht neben einem anderen Mann schläft. Meine Frau könnte Problemlos neben einem Mann liegen ohne das sie etwas macht. Ihr damals bester Freund schlief auch oft bei ihr, und nie lief was-das glaube ich ihr einfach mal. Also mir wäre es zu nah wenn eine gute Freundin neben mir liegen würde, dann würde ich eher die Couch ausklappen und dort schlafen, und dem unerwarteten Besuch das Bett anbieten.

» Schwalbenkoenig71 » Beiträge: 277 » Talkpoints: -3,62 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich würde auf alle Fälle etwas dagegen haben, da ich sowie so ein sehr eifersüchtiger Mensch bin und weil ich einfach denke das es sich nicht gehört. Ich glaube ich würde noch nicht mal meine beste Freundin mit meinem Mann im Bett schlafen lassen. Was aber absolut nichts mit ihr zu tun hätte sondern weil ich da wirklich etwas altbacken bin, und es sich für mich nicht gehört.

Ich könnte es nicht ertragen wenn ich wüsste mein Mann liegt mit einer anderen Frau im Bett auch wenn eigentlich nichts passieren würde, von beiden Seiten aus. Ich persönlich würde es aber auch nicht machen, denn was ich nicht möchte, mache ich auch nicht, ist für mich dann auch selbstverständlich das ich es nicht tue. Die Leute die das können bewundere ich sehr, aber es muss ja auch solche Leute geben :lol: .

Benutzeravatar

» dauschi » Beiträge: 1246 » Talkpoints: 5,11 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich denke mal, dass das auf die Umstände ankommt, ob ich so etwas tolerieren oder gar selbst tun würde. Denn grundsätzlich bin ich eher dagegen, dass man trotz Beziehung mit einem Anderen im Bett schläft, da ja nun einmal die Gefahr besteht, dass da etwas laufen könnte und außerdem könnte darüber Gerede entstehen, weil jemand misstraut.

Man könnte jetzt natürlich sagen, wenn beide eh nur gute Freunde sind, dann besteht da gar nicht die Gefahr, dass die beiden etwas miteinander anfangen wollen, allerdings denke ich, dass ja jeder weiß, wie Gefühle manchmal sind und dass man sich dann nicht mehr im Griff hat. Deswegen würde ich es aus Sicherheit nicht tun wollen.

Natürlich sollte man seinem Partner vertrauen, wenn man eine gute Beziehung führt und nicht gleich denken, dass er fremdgeht, wenn er mit jemandem des anderen Geschlechts in einem Bett schläft. Allerdings halte ich das Bett doch für einen sehr intimen Platz und finde, dass da erst mal nur die beiden Partner reingehören.

Benutzeravatar

» pepsi-light » Beiträge: 6018 » Talkpoints: 2,14 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich hätte etwas dagegen wenn mein Freund mit einer anderen Frau in einem Bett schläft. Natürlich muss da nicht zwangsläufig etwas passieren, aber man weiß halt nie. Ich habe auch schon mit Männern in einem Bett geschlafen und da ist überhaupt nichts passiert, hatte zu dem Zeitpunkt aber auch keinen Partner.

Die meisten Menschen haben eine Couch so das es nicht notwendig ist zusammen in einem Bett zu schlafen, wenn nun mal eine besondere Situation eindrehten sollte. Wenn zum Beispiel der Partner seinen Autoschlüssel verlegt hat und kein Geld für ein Taxi hat und deswegen bei einer Freundin schläft.

Benutzeravatar

» Weinlachgummi » Beiträge: 879 » Talkpoints: -0,56 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Grundsätzlich ist doch nichts dabei, wenn ein Freund des eigenen Partners mal mit ihm in einem Bett schläft. Allerdings finde ich es schon sehr wichtig zu wissen, in welchem Verhältnis der fremde Besucher im Bett meines Partners zu meinem Partner steht. Wenn es sich um ein Familienmitglied handelt, sollte es überhaupt keinen Grund zur Eifersucht geben. Bei nahen Freunden habe ich auch nichts dagegen, solange diese nicht zu einer Bedrohung für unser Verhältnis werden.

Ich fände es befremdlich, wenn jemand mit meinem Partner in einem Bett schlafen würde, der hinter meinem Freund her ist und es darauf anlegen würde, ihn zu verführen. Natürlich gehören dazu immer zwei und es liegt natürlich auch an dem eigenen Partner, ob er sich auf eine solche Geschichte einlassen würde. Dennoch hätte ich bei einer solchen Konstellation ein seltsames Gefühl, auch wenn es rational nicht begründbar ist.

Pauschal abzulehnen, dass jemand anderes mit dem eigenen Partner in einem Bett schläft, finde ich ziemlich besitzergreifend. Manchmal geht es einfach nicht anders, zum Beispiel wenn man eine sehr kleine Wohnung ohne Gästezimmer hat oder das Sofa im Wohnzimmer einfach nicht zum Schlafen geeignet ist. Und bevor ich jemanden mit der Iso-Matte auf dem Boden schlafen lasse, würde ich ihn, sofern er mir in gewisser Weise nahe steht, auch in meinem Bett schlafen lassen.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14210 » Talkpoints: -1,06 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ich finde die Vorstellung allein total schlimm, auch wenn ich meinem Partner zu 100% vertraue würde ich sehr eifersüchtig sein. Das Bett ist ein Ort der Zweisamkeit in einer Beziehung, was hat diese Person davon, mit ihrem besten Freund in einem Bett zu schlafen? Findet ihr bester Freund das korrekt?

Nein tut mir Leid ich finde das ist ein grausames Verhalten gegenüber ihrem Partner was sie an den Tag legt. Wer sagt das sich die beiden nicht doch einmal näher kommen. Den Körper meiner Freundin darf nur einer nahe sein zumindest im Bett und das bin ich.

Benutzeravatar

» Detrox » Beiträge: 45 » Talkpoints: 18,30 »



Also ich denke auch, das die Eifersucht da sehr groß ist. Und sich ein merkwürdiges Gefühl einschleicht. Ich bin auch nicht so sehr eifersüchtig, aber wenn mein Freund mit einer anderen Frau in einem Bett läge, nein das wäre kein schöner Gedanke. Ich würde es aus den selben Gründen nicht tun. Ich glaube da schleicht sich auch automatisch ein schlechtes Gewissen ein, auch wenn garnichts passiert. Es ist eben trotz allem eine sehr intime Sache.

Benutzeravatar

» Danyli » Beiträge: 102 » Talkpoints: 0,19 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Mich selbst würde es nicht stören, wenn ich genau wüsste, dass dort nichts weiter läuft. Wenn zum Beispiel nur noch der Boden frei wäre, dann wäre es für mich okay. Mein bester Freund schläft dann auch manchmal bei mir im Bett und wir machen ja auch nichts ;). Jeder hat ja seine eigene Decke und dann ist es ja kein Problem.

» Hufeisen » Beiträge: 5860 » Talkpoints: 5,83 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ich denke, da kommt es auch immer auf das Verhältnis und die Gewohnheiten des Paares und der Freunde an. Hätte mein Freund eine beste Freundin, die er schon ewig kennt, dann wäre es für mich absolut kein Problem, wenn die beiden zusammen in einem Bett schlafen würden. Ich habe auch schon ein paarmal mit meinem besten Freund zusammen in einem Bett übernachtet. Das war für meinen Freund auch kein Problem, weil die beiden auch sehr gut befreundet sind und mein Freund weiß, dass zwischen uns niemals etwas laufen würde.

Ich finde, wir sind auch in einem Alter, wo es völlig normal ist, dass man auch mal an Orten übernachten muss, die vorher nicht eingeplant waren und da kann es nun einmal vorkommen, dass auch Leute des anderen Geschlechts im gleichen Bett liegen. Ich habe zum Beispiel auch schon des Öfteren spontan bei Freunden übernachtet und musste dann in deren Bett schlafen. Auch auf Festivals, im Urlaub oder dergleichen kann es mal vorkommen, dass man mit Freunden des anderen Geschlechts im Zelt/Bett landet. Meist ergibt sich das einfach aus Geld- und Platzgründen. Wenn mein Freund in so einem Fall sauer auf mich wäre, fände ich das schon ein wenig lächerlich. Solange man nicht nackt unter derselben Decke schläft, ist doch überhaupt nichts dabei.

Allerdings gibt es auch Paare, bei denen so etwas überhaupt nicht üblich ist. Ich denke da an Paare, die alles zu zweit machen und die auch kaum mit anderen Freunden ausgehen. Ich denke, jeder kennt solche Paare. In diesem Fall wäre es doch sehr ungewöhnlich, wenn plötzlich einer der beiden mit jemand anderem im Bett schlafen würde. Als Partner würde ich da schon misstrauisch werden.

Benutzeravatar

» microonde » Beiträge: 231 » Talkpoints: 0,30 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^