Große Kette, oder kleiner Laden um die Ecke?

vom 22.12.2007, 23:09 Uhr

Wo kauft ihr bevorzugt ein?

In einer Filiale einer großen Kette.
29
45%
Im kleinen Laden um die Ecke.
8
13%
Im naheliegendsten Geschäft.
27
42%
 
Abstimmungen insgesamt : 64

Ich wohne direkt in Berlin und ziehe es daher vor in einen Supermarkt einer großen Kette einkaufen zu gehen. In einem Laden wie Real zum Beispiel habe ich einfach eine große Auswahlmöglichkeit. Wenn ich in einen kleinen Laden gehe kriege ich eine Sorte Erdbeer Joghurt. In einem großen Markt jedoch um die 5-6 Sorten mit oder ohne Fruchtstücke mit Fett ohne fettarm. Es ist für mich sehr wichtig öfter mal meine Produkte zu wechseln,um nicht immer das Gleiche zu essen.

In einem kleinen Laden um die Ecke wird das Sortiment doch kaum gewechselt. Ich habe außerdem aber noch das Glück,dass Lidl 1 Minute von mir entfernt liegt. Wenn ich aus meiner Tür gehe muss ich nur ein paar Schritte laufen um da zu sein. Es ist logisch,dass ich dort auch das meiste kaufe. Ich muss nicht Ewigkeiten Getränke schleppen und so weiter.

Ich kenne jedoch auch einige ,die hier ihren bestimmten Fleischer und bestimmte Käsetheken haben. In Berlin sind solche kleinen Läden auch überhaupt nicht verbreitet.

» julia08 » Beiträge: 1991 » Talkpoints: -5,91 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Hallo, also wenn ich jetzt real einkaufen gehe ( und nichts im Internet bestelle) bevorzuge ich ganz klar große Ketten. Hier weiß ich, dass nicht nur die Qualität sondern auch die Quantität stimmt. Es findet sich eine weitaus größere Auswahl an Produkten, welche meist sogar billiger sind, da sie ja in Massen bestellt werden.

Wenn ich also die Wahl habe, würde ich es immer bevorzugen in großen Ketten einzukaufen, als in einem kleinem Geschäft um die Ecke.

Benutzeravatar

» POTWMarcel » Beiträge: 1131 » Talkpoints: 10,66 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Es ist immer davon abhängig, was man gerade kaufen will und diese Faktoren machen es gerade bei mir aus, wo ich dann schlussendlich einkaufen gehe. Weil technische Geräte gerade angesprochen worden sind, die müssen auch wiederum kategorisiert werden. Zum Beispiel bleibt es bei einem Handy gleich, wo man es kauft, ob in einem Fachmarkt oder beim Saturn. Anders ausschauen würde es allerdings bei Digital Spiegelreflexkameras, da man hier in großen Ketten wie dem Saturn oder dem Mediamarkt nicht genug kompetente Mitarbeiter dafür hat. In diesem Fall würde ich zu eindeutig zu einem Fachmarkt tendieren, wobei die Preise auch nicht deutlich höher sind, wie in einer Großkette.

Genauso würde es im Computersektor aussehen. In Großketten sagen sie meiner Meinung nach irgendwas, damit der Kunde überzeugt ist, dass er das Produkt schlussendlich kauft. Die Beratung ist leider ein Flopp, zwar sind paar Freakys unterwegs, leider zu wenige. Meiner Meinung nach ist es auch keine Beratung, wenn der beratende Mitarbeiter bei jeder Frage irgendeinen Kollegen anrufen muss oder die Fragen gar nicht beantworten kann. Durfte ich beim letzten PC-Kauf miterleben, es waren keine Hardware Beschreibungen angegeben, habe ich danach gefragt, mussten sie zuerst den Rechner aufschrauben, um danach sehen, was auf den einzelnen Komponenten drauf steht. Soweit so gut, Festplatte, CPU und Grafikkarte konnte beschrieben werden, und die restlichen Komponenten? "Ja ich weiß auch nicht, was da drin ist, am Mainboard steht nur MSI". Danach wollten sie mir klarmachen, dass einige komponenten HIGH-End sind, die definitiv nicht waren.

Wenn wir uns die Nahrungsmittel ansehen, stellen sich da auch mehrere Einkaufsmöglichkeiten, bei Großketten, beim Bauer direkt am Markt oder beim "Araber". Auch hier kommt es drauf an, was ich genau kaufen will. Wenn ich mir im Winter paar aromatische Tomaten oder Pfefferoni gönnen will, werde ich diese nicht beim Hofer (in Deutschland Aldi) oder Lidl kaufen, da sie definitiv nach nichts schmecken. Was Gemüse anbelangt sind die kleinen Läden, die bei uns "Araber" genannt werden obwohl die meisten von den Türken betrieben werden, vorzuziehen und die Produkte sind auch qualitativ hochwertig. Den Alltagseinkauf kann man natürlich weiterhin Großketten machen, da denke ich mir, wieso soll ich da mehr bezahlen, wenn ich es auch günstiger bekomme. Da spare ich lieber beim Alltagseinkauf und kann mir dafür zum Beispiel teureres, aber dafür bessere Gemüsesorten beim Araber kaufen. Auch hier sind die Preise nicht überteuert. Wenn ich mir gerade eben die Preise der Tomaten ansehe, beim Hofer gerade ca 1,20€, beim Arabeter 1,30-1,50. Die 30 Cent lege ich pro liebend gerne drauf, bevor ich zwar was saftiges esse, aber gar kein Geschmack hat.

Auch bei diversen Kleidungsstücken würde ich dazu raten, in ein "Fachgeschäft" zu schauen, wie zum Beispiel bei einem Sakko, wo man meiner Meinung nach eine Beratung bräuchte, wenn ich mir diverse Kollegen am Ball ansehe.

Meiner Meinung nach lohnt es sich richtig, in Fachmärkten einzukaufen, weil da auch der Service viel kompetenter ist, als wie woanders. Zum Beispiel Reparatur innerhalb der Garantiebestimmungen beim Saturn bei einem Laptop: Ein Freund hat sich vor einigen Monaten einen Acer Laptop gekauft, allerdings war es schon nach paar Wochen in Gebrauch defekt, keine Reaktion, hat sich nicht einmal einschalten lassen. War er in der Servicezentrale, hat es geheißen, dass es um die 4 Wochen dauern wird. Schlussendlich hat er den Rechner nach 7,5 Wochen erhalten. Die Servicezentrale kann man auch nicht unter in Druck setzen, da sie die Laptops glaube ich selbst dann wegschicken. Nach meinen Angaben würde es IT-Geschäften, abhängig vom Fehler, 1-2 Wochen lang dauern. Wenn ich es mir so überlege, wäre mir das die 100€ (Hausnummer) wert.

Benutzeravatar

» Näugelchen » Beiträge: 1353 » Talkpoints: -11,75 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich persönlich gehe lieber in einem großen Einkaufzentrum, da ich hier einfach alles bekomme, was ich zum täglichen Leben brauche. Würde ich alles in kleineren Läden kaufen können, ohne dafür gleich 10 dieser "Tante Emma" Läden abklappern zu müssen, würde ich aber auch das tun. ;)

» paterchen » Beiträge: 422 » Talkpoints: -1,58 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich gehe wenn ich etwas brauche meistens zu größeren Ketten und nicht zu kleineren Läden in der Nähe. Die größeren Ketten haben den Vorteil, dass sie vieles im Angebot haben und eine große Auswahl. Die kleinen Läden in der Nähe, haben denke ich mittlerweile nicht mehr viele Kunden, da viele wenn sie zum Beispiel Elektronik brauchen, zu Media Markt oder Saturn gehen.

Was ich mir mittlerweile aber an gewohnt habe ist, dass ich die Preise der großen Ketten auch mit Preisen von kleineren Händlern im Internet vergleiche, und dabei oft festgestellt habe, dass die Händler im Internet oft sehr viel billiger sind. Da ich noch Schüler, achte ich sehr auf den Preis. Auch meinen Computer habe ich bei einem Kleinen Händler nahe Freiburg bestellt und bin sehr zufrieden. Ich denke, dass das auch noch eine gute Möglichkeit ist, dass die kleinen Läden noch mithalten können mit den großen Ketten.

» kugii » Beiträge: 87 » Talkpoints: -0,05 »


Ich muss auch gestehen, dass ich meistens dort einkaufe, wo man als Käufer die meiste Auswahl hat. Und das ist nun mal in großen Geschäftsketten der Fall. Bald wird es nur noch diese großen Ketten geben, weil kleinere Läden einfach keine Chance mehr haben, bei dem Angebot wettbewerbsfähig zu bleiben. Hier sieht man mal einen Nachteil der Globalisierung. Eine Möglichkeit, wie kleine Läden dennoch überleben können, gibt es in Form eines Beispiels in unserem Stadtteil.

Ein ehemals von großen Ladenketten unabhängiger Verkäufer hat hier um die Ecke zahlreiche Produkte angeboten, die zwar etwas teurer waren als die von den Discountern, er aber ziemlich viel Stammkundschaft gehabt hat. Mit der Zeit gingen die Preisunterschiede immer weiter auseinander und viele Kunden hatten einfach nicht mehr das Geld, bei ihm einzukaufen. Deshalb hat er sich eine EDEKA-Lizenz beschafft und hat nun sein Geschäft in eine Edeka-Filiale umgebaut. Somit kann er seine Produkte zu den Preisen wie in einem großen Geschäft anbieten und auch die Kundschaft ist wieder mehr geworden.

Auch, wenn kleinere Läden oft nicht so beliebt sind, gibt es trotzdem eine Möglichkeit, wie sie auch weiter bestehen können. Daher finde ich es nicht schlimm, wenn ich jetzt in einem Großhandel einkaufe, weil ich weiß, dass sie auch kleinere Geschäfte unterstützen.

Benutzeravatar

» IceKing32 » Beiträge: 1239 » Talkpoints: -5,20 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


In meiner näheren Umgebung gibt es eigentlich gar keine Tante-Emma-Läden mehr, zumindest, was den Lebensmittelbereich anbelangt. Lebensmittel kaufe ich von daher nur in Filialen großer Ketten ein, die Auswahl ist einfach unschlagbar. Es ist einfach Stressfreier, wenn ich nur ein Lebensmittelgeschäft anfahren muß und dort alles bekomme, anstatt zu mehreren kleineren zu fahren. Wobei ich, wenn ich ein kleineres Geschäft in Laufnähe hätte, auch dort einkaufen würde, zumindest wenn ich mal schnell etwas dringend brauche, das ich beim letzten Einkauf vergessen habe.

Was Bücher anbetrifft, die bestelle ich meistens sowieso per Internet, in ein Filialegeschäft gehe ich meistens nur zum stöbern. Einen kleinen unabhängigen Buchladen kenne ich in meiner Stadt auch nicht, es sei denn, es sind spezialisierte Buchgeschäfte.

Kleine Elektrogeschäfte gibt es mehrere hier, aber mein Weg führt mich dann doch meistens zu einer Filiale einer großen Kette, eben weil die Auswahl dort größer ist. Aber auch Elektrogeräte kaufe ich inzwischen viel übers Internet.

Benutzeravatar

» wölfchen » Beiträge: 2281 » Talkpoints: 13,50 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich kaufe am liebsten in großen Kaufhäusern ein. Die gibt es einfach überall, auch in meiner nähe und sie haben eine viel größere Auswahl. In Sachen Preisen kann ich dir aber nur zum Teil zustimmen. Denn ich habe mal in einer TV-Reportage gesehen, in der große Elektronikmärke gegen kleine Elektrofachhandeln gestellt wurden. Dabei kam heraus, dass man bei den kleinen Elektrofachhandeln manchmal mehrere zehn Euro sparen kann. Der Ladenbesitzer begründete dies damit, dass die großen Märkte ihre vielen Mitarbeiter bezahlen müssen, was bei den kleinen nicht so der Fall ist.

Dafür machen die großen viel öfter Angebote deren Preis nicht zu toppen ist. In Punkto Beratung sind meiner Meinung auch die kleinen Fachhandel besser, weil sie sich mehr Zeit nehmen. Bei Saturn z.B. muss man lange warten bis man einen Mitarbeiter findet. Der ist zudem auch noch meistens mit einem anderen Kunden beschäftigt und man muss warten. Ich glaube Bücher müssen überall den gleichen Preis haben. Das habe ich zumindest mal von einer Mitarbeiterin bei Stern Verlag gehört.

Benutzeravatar

» Pantz » Beiträge: 331 » Talkpoints: 14,02 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Eigentliche kaufe ich dort ein wo mir der Laden gefällt, ich die meisten Dinge bekomme und der Weg natürlich nicht zu weit ist.

Sicherlich spielt aber auch der Preis eine entscheidende Rolle. Leider können kleine "Tante Emma" Läden mit den Diskontpreisen großer Lebensmittelketten wie Aldi nicht mithalten und bleiben auf der Strecke. Wobei die Qualität der Lebensmittel sicherlich in einem kleinen Laden viel besser sein kann. Aber ich denke die Mehrheit geht vor allem nach dem Geldbeutel einkaufen.

Früher mussten wir viel in einem großen Edeka Center einkaufen und kamen mit einem Wocheneinkauf von knapp 100 € wieder nach Hause. Zum Glück hat nun ein Aldi direkt in unserem Wohngebiet eröffnet und was soll ich sagen? Der übliche Wocheneinkauf kostet nur noch gute 50 €. :!:

Für bestimmte und spezielle Sachen muss man zwar immer noch zu Edeka, aber der Preisunterschied spricht doch für sich, oder? :wink:

» Parsons Paradise » Beiträge: 239 » Talkpoints: -0,25 » Auszeichnung für 100 Beiträge


bei uns gibt es kaum noch kleine Läden um die Ecke. Das einzigste was es ab und zu mal noch gibt, sind kleine Getränkeläden. Aber auch wenn es so kleine Tante Emma Läden noch geben würde, würde ich trotzdem die großen Ketten wie zum Beispiel Kaufland bevorzugen. Der Grund dafür ist ganz einfach. In diesen Läden kaufe ich einfach preiswerter ein und heute muß doch fast jeder aufs Geld achten.

» sibs » Beiträge: 712 » Talkpoints: 3,92 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^