Eine oder Zwei Bettdecken?

vom 28.04.2009, 23:18 Uhr

Also wir hatten anfangs 2 Decken bis wir die große Decke für uns entdeckten, glaube 255x220. Und es ist traumhaft,kann eh nicht schlafen, wenn mein Mann nicht da ist und deshalb ist es für mich schön warm und kuschelig und ich möchte es nicht mehr missen. Außer bei einem Streit ist es ganz schlimm, da nimmt sich dann doch einer von uns eine zusätzliche Decke mit ins Bett - wenn aber alles wieder gut ist, verschwindet diese dann auch wieder ganz schnell.

» enibas » Beiträge: 8 » Talkpoints: 3,91 »



Ich teile mein Bett nicht gerne mit jemandem und ich möchte auch meine Bettdecke nicht mit jemandem teilen müssen. In meiner letzten Beziehung gab es nur eine Bettdecke, die wir oft geteilt haben, wenn wir zusammen übernachtet haben. Dabei handelte es sich dann natürlich um eine sehr große Bettdecke von circa 220x240 Zentimetern. Allerdings war die manchmal einfach noch zu klein und da mein damaliger Partner nur ein kleines Bett hatte, das für zwei Personen zu schmal war (140x200 cm), war das insgesamt immer eine etwas zu kuschelige Angelegenheit - bedingt durch das kleine Bett und die Decke, die noch größer hätte ausfallen dürfen.

Am besten finde ich es daher, wenn man zwei von diesen großen Decken hat. Seit ich mich nämlich an die große Decke gewöhnt habe, möchte ich auch keine kleinere mehr nutzen. Ich schlafe ja meistens alleine und für mich ist es wichtig, dass meine große Decke da ist. Wenn ich nur eine kleine Decke habe, kann ich nicht richtig einschlafen. Die große Decke ist also ein absolutes Muss. Teilen möchte ich sie aber nicht.

Ich finde es total schön, wenn man alleine in einem großen Bett (quer, diagonal oder längs) liegt und sich mit Kissen und Decken regelrecht zubauen kann. Das vermittelt so ein Höhlengefühl, das ich mit einer kleinen Decke einfach nicht haben kann. So gemütlich eingekuschelt lese ich dann gerne noch lange im Bett und verbringe dort auch mehr Zeit als unbedingt notwendig.

Wenn man gemeinsam eine große Decke nutzt, schläft man zwangsläufig sehr nah beieinander, so dass beide auch an der Außenseite noch zugedeckt sind. Das wiederum kann ich aber überhaupt nicht gut haben, da ich nicht schlafen kann, wenn jemand nah an mir dran liegt. Zudem muss ich das Gefühl haben, dass ich mich jederzeit in alle Richtungen drehen kann. Wenn man nur eine Decke hat, endet so etwas dann damit, dass man dem Partner ständig die Decke wegzieht und dieser dann auch nicht schlafen kann. Daher sind zwei Decken schon ein Muss. Falls der Partner selbst kein Faible für große Decken hat, kann man ja auch eine große und eine kleine Decke verwenden, so dass jeder die Decke benutzen kann, die er lieber mag. Zwei Decken sollten es aber in jedem Fall sein.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14210 » Talkpoints: -1,06 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Als mein Mann und ich noch in Irland lebten gab es dort nur eine große Decke und ich fand das total blöd, da ich es nur gewohnt war eine eigene Decke zu haben. Klar kann man immer schöner kuscheln wenn man zu zweit unter einer Decke ist dennoch bin ich froh jetzt hier in Deutschland wieder meine Decke zu haben. Meine Schwiegermutter die lacht sich über unsere deutschen Decken kaputt und hofft das die Ehe hält. ;) Die Iren kennen halt nur die großen Decken. Hätte ich nochmal die Wahl, denn würde ich immer wieder auf eine normale Bettdecke zurück greifen.

» Kathie1401 » Beiträge: 593 » Talkpoints: 0,41 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Wir haben eine große Bettdecke zusammen. Wenn wir gemeinsam ins Bett gehen ist das kein Problem, da wir oft aneinander gekuschelt einschlafen. Aber falls mein Freund vor mir schlafen geht habe ich oft das Problem, dass die Decke zu weit auf seiner Seite liegt und ich sie mir dann "erschleichen" muss. Ich möchte ihn dann natürlich nur ungern aufwecken, aber manchmal geht es dann einfach nicht anders.

Ich habe auch schon über eine zweite Bettdecke nachgedacht, zumindest für den Winter. Wenn es warm ist deckt sich mein Freund fast nie komplett zu, so dass ich reichlich Decke zur Verfügung habe aber im Winter wäre das sicherlich angenehmer. Die Frage ist nur, ob es sich dafür lohnt eine extra Decke und neue Bettwäsche zu kaufen.

Benutzeravatar

» Sissley » Beiträge: 1131 » Talkpoints: 5,54 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich bin ebenfalls für zwei Decken. Dafür gibt es eine Menge Gründe, wie zum Beispiel die Schlafgewohnheiten der einzelnen Personen. Der eine zieht die Decke bis fast über den Kopf der andere legt sie aber nur auf Brusthöhe ab.

Bei mir und meiner Freundin ist das Hauptproblem, dass ihr eigentlich immer zu kalt ist. Ich hingegen bin weniger empfindlich was Kälte angeht. Deshalb hat meine Freundin auch immer eine dickere Decke als ich. Ich wäre für zwei Decken, das diese in meinen Augen einfach mehr Vorteile mit sich bringen.

» caain » Beiträge: 271 » Talkpoints: 35,48 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Also wir haben zwei Decken und das ist auch gut so. Kuscheln ist schön und recht, das kann man auch manchmal mit einer Decke. Gerade aber, wenn der Winter kommt, kann es schon einmal passieren, dass es so kalt ist, dass man einander unterbewusst im Schlaf die Decke weg zieht. Deshalb finde ich es einfach wichtig, zwei Decken zu haben.

Für mich käme eine Decke schon deshalb überhaupt nicht in Frage, weil ich immer eine Decke für mich brauche, egal ob es nun Sommer oder Winter ist. Ich kann es nicht haben, wenn ich meine Decke lange mit meinem Freund teilen muss, so gerne ich ihn habe. Das Einzige was ich schon getan habe, ist, meinem Kind die Decke überlassen, wenn ich wirklich das Gefühl gehabt habe, es friert sonst in der Nacht, wenn es bei uns ist.

» nordseekrabbe » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Meine Exfreundin und ich hatte mal so eine Decke. Es war nicht gerade toll :-) Zum Einschlafen ist die super. Man kann sich aneinanderkuscheln, ohne, dass man die Decke immer rumzerren muss und einer einen unbedeckten Rücken hat. Da ich aber sehr unruhig schlafe, habe ich mir die Decke sozusagen immer geklaut, weil ich an den Rand gerutscht bin und sie hat im Halbschlaf versucht sich mit dem Kissen zuzudecken. Fanden wir beide eher unpraktisch.

Seitdem nur noch zwei Decken und zwei Kissen. Aneinandergekuschelt einschlafen geht auch mit zwei Decken und dann hat man eben nicht das Problem nachts. Wir hatten auch immer das Problem, dass sie sich total eingelümmelt hat, also Decke bis unter die Nase und um die Füße umgeschlagen und ich meistens oberkörper- und beinfrei schlafe. Diesen nervigen Höhenunterschied hat man mit zwei Decken nicht :-)

» Lia. » Beiträge: 198 » Talkpoints: 0,70 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich würde entweder eine sehr große oder wirklich zwei empfehlen; meinen Partner und mich regt es immer ziemlich auf, wenn wir uns im Schlaf gegenseitig die Decke klauen und der andere dann völlig ohne rumliegt. :D

Benutzeravatar

» porcelain » Beiträge: 1071 » Talkpoints: 5,47 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich und meine Ex-Freundin haben das immer so gemacht, dass wir zwar 2 Decken hatten, aber meisten Arm in Arm zusammen unter beiden Decken eingeschlafen sind. So konnte sich jeder später, nachdem wir eingeschlafen sind, seine Decke holen und damit machen was er will.

Ich denke, dass es praktisch ist eine größere Decke zu haben, wenn man sowieso aneinandergekuschelt schläft. Wenn allerdings einer von beiden sich in die Decke einwickelt bringt die große Decke auch nichts mehr. ;)

Benutzeravatar

» conansc » Beiträge: 1135 » Talkpoints: 1,83 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Mit meinem Ex Freund hatte ich zu Beginn immer eine Bettdecke, aber da er die immer an sich genommen hat, haben wir dann bald noch eine zweite gekauft. Die hat er dann aber auch immer für sich genommen und da bin ich schon so manches Mal wirklich wütend gewesen, weil er immer absichtlich noch meine Decke dazu genommen hat und da hätten wir auch noch drei haben können, er wollte mich damit einfach immer ärgern.

Mit meinem aktuellen Freund habe ich aber zwei Bettdecken, die auch jeder für sich behält. Ich habe halt eine Comfort Größe für mich alleine, da ich diese zu Weihnachten bekommen habe. Meistens schlafen wir auch zusammen darunter ein, aber es kommt dann auch vor, dass einer die Decke klaut und dann hat man noch eine als Ersatz. Daher finde ich das ganz praktisch und werde das auch in Zukunft so beibehalten, da ich keine Lust mehr auf den Kampf um die Bettdecken habe.

» Wunschkonzert » Beiträge: 6690 » Talkpoints: 61,19 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^