Zigaretten bald 4,70€?

vom 09.04.2009, 00:12 Uhr

4,70€?

Umfrage endete am 29.04.2009, 00:12
Gut so
33
57%
Viel zu teuer
25
43%
 
Abstimmungen insgesamt : 58

Also ich habe eine geteilte Meinung zu diesem Thema. Einerseits finde ich die Preiserhöhung gut, da so mehr Leute mit dem Rauchen aufhören werden, weil es schlichtweg zu teuer wird, was wiederum der Gesundheit zu gute kommt. Andererseits finde ich es unverschämt für abhängige Tabakkomsumenten, da ihnen jetzt noch mehr Geld aus der Tasche gezogen wird und sie nur schwer dagegen wehren können.

» monkeyboy » Beiträge: 2 » Talkpoints: 0,45 »



Also ich finde es eine absolute Frechheit, dass die Preise wieder erhöht werden. Ich bin selbst Raucher, habe es aber auch schon häufiger geschafft damit aufzuhören. Nur es ist eben nicht so einfach, wie sich manche Leute das vorstellen.

Es wird kaum jemand deshalb mit dem Rauchen aufhören. Die Leute, die Geld auf der Tasche haben, werden weiter rauchen, da sie es sich ja immernoch leisten können. Leute die kein Geld haben, bei denen die Zigaretten der einzige Luxus ist, werden auch weiter rauchen, da sie entweder nicht aufhören können oder auch nicht wollen, da es wie gesagt der einzige Luxus ist, den sie sich gönnen können.

Dann wird lieber am (gesunden) Essen gespart und an Kleidung usw.. Für mich eine völlig unfaire Masche, den süchtigen das Geld aus der Tasche zu ziehen!

» Livox » Beiträge: 8 » Talkpoints: 4,58 »


Grundsätzlich halte ich es für eine gute Idee, dass versucht wird, die Leute vom Rauchen abzuhalten. Aber muss es über die Preisschiene sein? Ich mache mir da viel größere Sorgen um andere Wirtschafts- bzw. Steuerkreise.Es wird versucht, die Leute vom Rauchen abzuhalten. Das will man erreichen, indem man die Preise anhebt, und zwar kontinuierlich. Logischerweise fehlt nun Geld in der Steuerkasse. Das Geld besorgt man sich woanders her. Aber von wo? Von den Rauchern? Will man jetzt Feuerzeuge teurer machen? Nein, es wird an anderen Ecken die Preisschraube angezogen. Schließlich gibt es genug Möglichkeiten, das fehlende Geld wiederzuholen; sei es in Form von teurerem Sprit, erhöhter Mehrwertsteuer, höherer KFZ-Steuer, Abstrichen im Sozial- und Gesundheitswesen, weniger Geld für Schulen und und und.

Ich hoffe, dass das nicht auf Ewig ein Zustand bleiben wird, denn so kann es nicht weiter gehen.

Benutzeravatar

» 99er » Beiträge: 21 » Talkpoints: 1,20 »



Meine Meinung zu diesem Thema ist zwiespältig: Also ich finde dass 4,70€ für Zigaretten zu teuer sind. Auch wenn ich kein Raucher bin, finde ich dass man Zigarettenpreise nicht künstlich in die Höhe treiben sollte. Ich finde es gut, dass versucht wird dass den Leuten die Lust am Rauchen vergeht, weil es zu teuer ist, jedoch wird das wohl wenig bringen, denn der Zigarettenkonsum unterliegt einer Sucht, somit können die Anbieter natürlich fast alles mit den Zigarettenpreisen machen, die Kunden werden / müssen es kaufen.

Benutzeravatar

» EVguitarsNW » Beiträge: 149 » Talkpoints: 0,40 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Die Frage oder das Problem ist teilweise in der jeweiligen Sucht zu sehen. Rauchen ist eine Sucht, aber wird sie auch als solche gesehen? Beim Alkohol verhält sich das ganz anders. Es wird als eine Suchtkrankheit anerkannt. Ich weiß beispielsweise nicht, wann zum letzen mal der Alkohol in der Relation wie Die Preise für Zigaretten erhöht wurde.

Wenn man schon erhöht sollte man auch das Geld dafür nutzen, um den Rauchern zu helfen, damit sie von ihrer Sucht abkommen. Alles andere wird ins genaue Gegenteil zielen.

Benutzeravatar

» karlchen66 » Beiträge: 3570 » Talkpoints: 51,81 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Also ich denke nicht, dass vielen Rauchern die Lust am rauchen durch Preise genommen wird, ganz ehrlich, dann fahre ich kurz über die Grenze und kaufe mir dort eine Stange zu einem günstigeren Preis, dabei kann ich direkt noch tanken und spare doppelt. Ich finde es auch immer ganz schön dreist, wenn sich Leute über Raucher beschweren, mal ehrlich, ich beschwere mich ja auch nicht darüber, dass dein Kind zu laut im Restaurant ist, ich möchte gerne ruhig essen - und du möchtest eben nicht eingequalmt werden und was machen wir nun? Mir wird das rauchen verboten, deinem Kind der Mund aber nicht.

Man kann dies auf viele verschiedene Situationen beziehen, Leute die extrem nach Schweiss riechen, Leute die Heroin-Abhängig waren und jetzt ihre Ersatzdroge bekommen (duften auch nicht immer toll aus dem Mund) oder wieso sollte ich darauf verzichten, Alkohol zu trinken, nur weil du Alkoholiker bist? Ich denke, man sollte hier etwas nachsichtiger sein und sich eher um sich selbst kümmern.

Ansonsten finde ich, wie bereits erwähnt, dass man Raucher, die aufhören, etwas unterstützen oder belohnen sollte, ein Drogenabhängiger bekommt die Therapie bezahlt, ein Zigarettenabhängiger muss selbst dafür aufkommen. Beides ist schädlich, beides wurde aus freiem Willen aufgenommen.

» que_Linda » Beiträge: 688 » Talkpoints: 9,25 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich denke, wenn die Zigaretten auch auf 20 Euro steigen würden, würde es immer wieder welche geben, die trotzdem weiter rauchen. Ich glaub ich wär auch eine davon, denn ich habe gar keine Lust und auch keinen Willen dazu, um das Rauchen aufzugeben. Ich weiß zwar, das es nicht gesund ist, aber aufhören? Nö das will ich gar nicht.

Aber 4,70 Euro für eine normale Schachtel Zigaretten wäre schon echt happig. Obwohl ich von Glück sagen kann, das ich meine günstiger bekomme, da meine Mutter 10km von Polen entfernt wohnt.

Aber wenn wir Raucher nicht mehr wären, dann würden ja wieder Steuergelder fehlen und ich habe letztens erst gehört und gelesen, das von der Tabaksteuer auch das Kindergeld gefördert wird. Also haben wir Raucher auch was gutes.

Benutzeravatar

» EmskoppEL » Beiträge: 3446 » Talkpoints: 23,39 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich rauche auch selber und da Zigaretten ja immer teurer werden, stopfen wir mittlerweile auch nur noch selbst. Ich ärgere mich aber schon extrem über die Zigaretten- oder Tabakpreise. Wieso wird denn eigentlich nicht der Preis für Alkohol erhöht? Alkohol ist mindestens genauso gefährlich und ungesund wie Tabak, führt auch zur Sucht.

Meiner Meinung nach ist das alles nur Geldmacherei! Wenn jetzt auf einmal alle Raucher aufhören würden zu rauchen, woher würde denn dann der Staat die Gelder nehmen? Wieder die Benzinpreise anheben? Oder vielleicht doch das Geld den Alkoholikern aus der Tasche ziehen?

Benutzeravatar

» miamaus83 » Beiträge: 129 » Talkpoints: 0,91 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Hallo ihr Lieben,
Mich als Nichtraucher interessiert das eigentlich relativ wenig, ob die Zigaretten jetzt 3€ oder 6€ kosten. Blöd ist das allerdings für die Raucher, wie meine restliche Familie, die sich meiner Meinung nach jetzt ernsthaft überlegen sollten, es dran zu geben. Meine Mama raucht sogar schon deutlich weniger, weil es einfach zu teuer ist.Wenn man sich nur mal überlegt, wie viel man im Monat sparen kann, wenn man nur die Zigaretten weglässt.

Ich frage mich, wie Leute, die eine Schachtel pro Tag rauchen, das finanzieren wollen. Vor allem jetzt, wo viele Menschen Kurzarbeit haben, kann man sich doch nur wenig leisten.. Dennoch denke ich nicht, dass es einen Kettenraucher davon abhalten wird..

» Weltenseglerin » Beiträge: 96 » Talkpoints: 0,01 »


Hallo,

das würde meine Mutter als Raucherin natürlich nicht erfreuen, aber ich denke, dass sie damit trotzdem nicht aufhört, auch wenn sie immer teurer werden. Es ist wirklich schwer damit aufzuhören. Ich als Nicht-Raucher finde es natürlich eine gute Idee die Zigaretten zu erhöhen, aber diejenigen die es sich leisten können, werden sicher weiter rauchen, egal wie hoch der Preis liegt.

Die meisten Raucher die ich kenne stopfen ihre Zigaretten lieber selbst. Doch den Rauchern sollte mal bewusst werden, wieviel Geld sie sparen könnten, wenn sie nicht immer Zigaretten kaufen würden.

Liebe Grüße

Benutzeravatar

» Marina_1 » Beiträge: 1090 » Talkpoints: 56,02 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^