Wenn du ein Millionär wärst...

vom 10.03.2009, 18:50 Uhr

Was würdest du tun, wenn du plötzlich eine Million auf dem Konto hättest? Ich finde so eine Frage gar nicht uninteressant. Es sagt uns selbst einiges über uns. Zum Beispiel, was für uns das wichtigste ist, was wir als erstes machen, besorgen oder ändern. Ich würde als allererstes umziehen in eine Wohnung im Zentrum der Stadt und in dieser Wohnung würde ich die Wände in den Farben haben, die mir gefallen. Bordeaux, orange, und so weiter.

Als nächstes würde ich mir neue Möbel kaufen, viktorianische Stühle, zum Beispiel. Als nächstes würde ich mir eine kleine Bibliothek einrichten mit all den Büchern, die ich schon immer gerne haben wollte. Danach allerdings würde ich einen Job suchen, denn es gibt nichts Langweiligeres, als nichts zu tun.

Und was ist mit euch?

» Hammerhart » Beiträge: 19 » Talkpoints: 11,77 »



Ich würde mir eine kleine Wohnung in Bonn (für mein späteres Studium, bis dahin vermietet) und eine in Eitorf (wo ich zur Schule gehe) kaufen und erstmal zuhause ausziehen (=> Nach Eitorf).

Nach dem Einkauf einer komplett neuen Wohnungseinrichtung in der Preisklasse Ikea, dem Erwerb eines neuen TV-Gerätes, Notebooks und eines Führerscheins würde ich mir einen schönen Gebrauchtwagen (Preisklasse um die 10.000 Euro) kaufen.

Während ich ungefähr die Hälfte des Geldes investiere, beispielsweise in Wiederaufforstungsprojekte in Lateinamerika, Immobilien (die ich dann vermieten/verpachten kann), vergeben von Krediten an Privatpersonen (siehe smava.de) und im geringerem Maße Aktien von Unternehmen in die ich Vertrauen setze würde ich etwa 100.000 an liquiden Mitteln (beispielsweise auf einem Tagesgeldkonto) halten, sodass ich mir um alltägliche Ausgaben und Einkäufe erstmal keine Sorgem machen muss. Weitere einhunderttausend würde ich für mein späteres Studium (dank dem Geld wäre es dann ein Auslandsstudium) als Festgeld anlegen. Mit einigen Tausend Euro würde ich den mir nahe stehenden Personen eine Freude machen.

Ja und das was übrig bleibt wird für Reisen zu allen Orten der Welt ausgegeben, wobei ich riesiges Nachholpotential habe, denn außer einem Tag in London und einem Urlaub in der Türkei (damals war ich 3), sowie einer Klassenfahrt nach Österreich war ich noch nie im Ausland. Besonders Asien interessiert mich.

» TuDios » Beiträge: 1478 » Talkpoints: 4,50 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Hallo,
Ich denke ich würde das Ganze eher wie die meisten angehen und erstmal einige Träume erfüllen, zum Beispiel ein Custom Motorrad. Den Restwürde ich erstmal festlegen, solange das feste Einkommen ausreicht um alles andere zu finanzieren.

Ich finde ein Haus ohne Kredite bauen zu können oder ein Polster für den Lebensabend oder schwierige Zeiten zu haben ist wichtiger als momentane Wünsche und einen "High Society"- Lebensstandard. Was ich auch ausprobieren möchte, sind Investitionen in Firmen, die ich für gewinnbringend und zukunftsträchtig halte.Das ist bei mir zwar sehr gewagt, da mir der rechte Riecher für solche Investitionen fehlt, doch ist es eine extreme Befriedigung wenn doch etwas aus meinen Plänen abfallen sollte.

Das wäre der einzige Luxus den ich mir leisten würde, den Rest würde ich, wie gesagt, sicher und gewinnbringend Anlegen und mich zu späterer Zeit darüber freuen.

» crub » Beiträge: 6 » Talkpoints: 2,09 »



Klasse Frage :)
Ich hab direkt auch tausend Ideen, aber was mir als erstes einfallen würde in dieser Situation: Ich habe ja genügend Zeit! Ich würde mir erstmal in Ruhe überlegen, was ich wirklich haben wollen würde und dann nur so das Wichtigste kaufen, denn Geld kann ja auf einmal auch schnell aus dem Fenster geworfen sein.

Wichtig wären mir:
- Etwa 10.000 Euro beseite legen womit ich mein Studium finanzieren würde bzw. die anfallenden Kosten dabei
- Einen neuen Laptop, denn der Alte tuts nicht mehr lange, wie ich bereits erahne
- Erstmal zum Friseur gehen und mir eine totschicke Frisur zaubern lassen plus passende Strähnchen ;)

Sind wohl eher bescheidene Wünsche, aber ehrlich gesagt brauch ich sonst gar nichts. Und das is ja auch schön so.

» Sippschaft » Beiträge: 7579 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich würde zuerst einmal einen Teil des Geldes so anbringen das ich von den Zinsen leben könnte. Dann würde ich mir ein eigenes Haus kaufen bzw. nach meinen Wünschen bauen lassen.

Anschließend würde ich noch etwas Geld an Verwandte und Freunde verteilen bzw. jedem einen Wunsch erfüllen. Wenn dann noch etwas Geld übrig wäre würde ich noch was für meine Tochter anlegen und auch noch etwas an ein Tierheim oder eine Kinderhilfe spenden bzw. direkt vor Ort selbst dafür Sorgen das sie bekommen was sie brauchen.

» lassie222 » Beiträge: 219 » Talkpoints: 0,18 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Hallo,
wenn ich eine Million Euro einfach so geschenkt bekommen würde oder auch im Lotto gewinnen würde, würde ich zuerst eine große Party schmeissen. natürlich alle guten Freunde und Bekannten einladen und einen Cateringservive angagieren! Da zu einem guten Fest auch gute Musik gehört, würde ich auch eine meiner Lieblingsbands auftreten lassen, sofern diese Zeit für ein persönliches Ständchen hat! :D

Eine andere Möglichkeit das Geld sinnvoll anzulegen wäre natürlich meine Hausbank! Ich würde mich von ihr ausgiebig beraten lassen, wie ich mein Geld richtig und zu guten Konditionen anlegen könnte. Sodass sich mein Geld vermehren kann und ich von den Zinsen und den Zinzeszinsen ein sehr glückliches Leben führen kann. Ich wäre dann Frührentner und würde mich mit meiner späteren Frau zur Ruhe setzten und das Leben in vollen Zügen genießen. Zudem würde ich dann auch eine Weltreise unternehmen, auf der ich viele Eindrücke der verschiedenen Kulturen mitnehmen könnte!

Liebe Grüße Biogenetik92

Benutzeravatar

» Biogenetik92 » Beiträge: 158 » Talkpoints: -11,86 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Hallo.

Ich glaube wenn ich ganz plötzlich Millionär wäre würde ich erst mal meiner Familie einen Urlaub machen. Wenn wir dann wieder da sind würden mein Mann und ich uns selbständig machen damit auch immer noch Geld reinkommt und man nicht gar nichts tut. Und den Rest des Geldes gut anlegen. Und wenn die Selbständigkeit sich dann lohnt dann noch ein kleines Häuschen. Achja das wäre schön. Wie gut das man noch Träume hat.

Grüße!

Benutzeravatar

» lissy02 » Beiträge: 622 » Talkpoints: 0,19 » Auszeichnung für 500 Beiträge



So richtig von heute auf morgen Millionär werden? Ich denke mal das müsste sich bei mir erst einmal langsam setzen bevor ich gut durchdachte Entscheidungen treffen kann. Wie lange so etwas dauert kann ich nicht sagen da ich noch nie in solch einer Situation war, es würde sich aber garantiert um einige Wochen handeln.

Spontan würde ich sagen den Kollegen eine große Runde ausgeben und mich bei dieser Gelegenheit gleich verabschieden, überlegen wie ich das meiste Geld und die kommenden Zinsen vor dem Finanzamt rette, beim lokalen Fußballverein als großzügiger Sponsor auftreten um endlich einmal wieder ein paar Siege zu sehen, ein dickes Auto zulegen, im Garten einen Pool anlegen und ein paar Reisen buchen ohne auf das Geld zu schauen. Je mehr ich darüber nachdenke würde ich sagen dass ich diese spontanen Gedanken auch später so umsetzen würde, in anderer Reihenfolge vielleicht, aber die Grundzüge würden bleiben.

Bei der Arbeit scheiden sich bekanntlich die Geister, aber ich arbeite nur damit Geld in die Kasse kommt und nicht um mich zu bestätigen. Da habe ich andere Möglichkeiten und mit mehr Geld in der Tasche später auch noch mehr Möglichkeiten.

Benutzeravatar

» hooker » Beiträge: 7158 » Talkpoints: 11,41 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Eine Million ist viel Geld. Ich würde erst einmal etwas meinen engen Verwandten abgeben. (Spießig, aber wirklich Spass hat man doch, wenn man sich gemeinsam freut. ) Dann würde ich mir und meiner kleinen Familie ein kleines zu Hause aufbauen. Ein Häuschen im Grünen, mit einer wunderschönen Einrichtung. Sollte dann noch etwas übrig bleiben, dann würde ich noch eine Reise machen und evtl, ein neues Auto kaufen (nichts überhebliches). Danach bleibt definitiv nichts übrig.

Doch alle erworbenen Sachen kosten "Unterhalt" - so dass weiter arbeiten gehen, schon deswegen notwendig sei, aber wie Du schon gesagt hast - ohne ist auch langweilig. Man sollte immer ein soziales Umfeld haben - denn nur so hält man sich auch auf Dauer geistig fit.

» Pralinka » Beiträge: 147 » Talkpoints: -1,12 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Wenn ich einfach so zu einer Million Euro kommen würde, dann würde ich erst mal niemandem wirklich etwas davon erzählen. Wenn, dann nur, das ich ein wenig was gewonnen hätte.

Dann würde ich das ganze erst einmal sacken lassen und mir genau überlegen was ich tun würde. Letztlich würde es dann aber in drei Teile geteilt werden:
- 1 Teil anlegen um mit den Zinsen ein sorgenfreies Leben zu führen neben einem normalen Teilzeitberuf
- 1 Teil an soziale Einrichtungen (Kinderkrebshilfe etc) spenden
- 1 kleinen Teil (und mit klein meine ich weniger als 100.000 Euro) für mich und meine Lieben, um uns ein paar schöne Augenblicke zu machen

Zu den schönen Dingen zähle ich einen Urlaub ohne Sorgen und ohne Stress auf einer Insel (Malediven, Aruba, etc), mindestens 3 Wochen lang. Danach hier zu Hause ein paar Renovierarbeiten im Eigenheim machen, inklusive Gartenneuaufteilung. Und zu guter Letzt würde ich meiner Tante und meinem Onkel als einzigen Verwandten von meiner Seite einen Betrag monatlich überweisen zur Aufbesserung ihres Lebensstandards.
Und danach hoffe ich, genauso leben zu können wie vorher auch - nur vielleicht etwas sicherer.

» Rheanna » Beiträge: 637 » Talkpoints: 0,96 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Geld & Finanzen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^