Was stört euch an unserem Planeten am meisten?

vom 24.04.2008, 18:22 Uhr

Mich stört der immer größer werdende Unterschied zwischen arm und reich sicherlich auch am meisten! Es ist für mich nicht nachvollziehbar, dass Stars wie Brad Pitt und Angelina Jolie (nur als Beispiel), die schon sehr engagiert sind, sich auf den tropischen Inseln dieser Welt verwöhnen lassen und dass Kinder in Afrika dagegen nicht einmal Wasser zum trinken haben, geschweige denn Nahrung. Mir ist natürlich klar, dass die Stars auch für ihre Millionen arbeiten mussten. Aber weil sie diese Millionen auf Kosten der Menschheit erwirtschaftet haben, sollten sie auch zumindest einen Teil davon an die Menschheit zurückgeben. Denn ohne die breite Masse, die die Filmer der Stars ansieht und dafür Geld bezahlt, wären sie niemals zu solchem Reichtum gekommen.

Ich kann jetzt vielleicht noch gut reden, weil ich selber nicht reich bin und nicht weiß, wie man sich dann verhält, aber ich denke, dass es für mich selbstverständlich wäre, den armen Ländern dieser Erde zu helfen. Wenn zum Beispiel jeder Millionär der auf dieser Welt lebt, ein fünftel seine Vermögens, das er zumeist so wie so nicht mehr vor seinem Tod ausgeben könnte, in einen Fonds für dritte Welt Länder gäbe, dann hätten wir innerhalb von zwei Jahren sicherlich keine außergewöhnliche Armut mehr.

Damit bin ich auch schon bei dem nächsten Punkt, der mich an unserer heutigen Welt sehr stört. Nämlich, dass jeder sich nur noch um sich selber kümmert und dass das Wort ``Nächstenliebe`` schon fast aus dem Gedächtnis vieler gelöscht worden ist. Die Sache mit den Millionären, die ein Fünftel ihres Reichtums in den Fonds gäben, wird aufgrund der nicht vorhandenen Nächstenliebe nie funktionieren. Die Leute denken heutzutage, dass sie sich nicht um die kleinen Kinder in Afrika oder in Asien kümmern müssen. Was schert es sie, wenn irgendwo auf der Welt ein Mensch, den sie nicht einmal kennen, an dreckigem Wasser stirbt.

Manche Leute weisen so etwas jetzt wahrscheinlich ab und vermuten, dass Nächstenliebe immer noch einen Platz in der heutigen Gesellschaft hat. Das mag auch so sein, denn viele Menschen haben die Hoffnung, ein besseres Lebensklima zu erschaffen, noch nicht aufgegeben. Allerdings passieren täglich schreckliche Dinge, die so etwas ausschließen. Zum Beispiel der Mann in der Münchener U-Bahn. Er wollte nur einen Sitzplatz, weil er vielleicht nicht mehr stehen konnte und müde war. Die beiden Jugendlichen gewährten ihm seine Bitte aber nicht, sonder schlugen stattdessen noch an der Haltestelle auf ihn ein.

Man kann tausende von solchen Beispielen finden und trotzdem denke ich, wird sich daran nie etwas ändern. Es wird höchstens noch schlimmer werden, das ist zumindest meine Meinung! Wenn wir die Welt ändern wollten, müssten wir dort anfangen!

» kilian » Beiträge: 107 » Talkpoints: -2,12 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Mich stört an diesem Planeten am meisten, dass die Menschen teilweise unglaublich naiv sind und Dinge tun, ohne sich vorher Gedanken über deren Auswirkungen zu machen. Auch, dass sie Dinge sagen, ohne darüber nachzudenken, wen es vielleicht verletzten könnte und größtenteils nur an sich selbst denken, sich überhaupt nicht um Leute kümmern, die sie nicht kennen.

Oft wird immer nur gesagt: "Das ist ja nicht mein Problem" oder " geht mich ja nichts an", obwohl sich viele gar nicht vorstellen können, wie es z.B Menschen in Afrika teilweise geht. Die Umwelt wird verschmutzt und die Leute denken nicht darüber nach, was sie mit einer einzigen Zigarette o.Ä alles anrichten können und kümmern sich nur darum, dass es ihnen für den Moment gut geht.

Der Mensch denkt einfach nicht mehr Im Voraus sondern will nur den Moment genießen. Damit schließe ich mich selber übrigens nicht unbedingt auf, ich weiß, dass ich auch nicht immer perfekt und vorbildlich handel, aber ich gebe mir wenigstens ein bisschen Mühe.

Benutzeravatar

» JOvrJO » Beiträge: 242 » Talkpoints: 3,59 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Mich stört dieser Planet auch, denn wir, die Menschen haben ihn mit den ganzen Abgasen von den Autos und den Fabriken zerstört. Schon jetzt haben einige Wissenschaftler Angst, dass das Wasser in einigen Jahrhunderten ausgeht.

Wenn ich das Sagen hätte, dann würde ich aus allen Nationen eine machen. Es würden keine Kriege mehr herrschen und es gäbe keine ausländerfeindlichen Gruppen, da alle ein WIR wären. Für den ganzen Planeten, wäre es jedoch das beste, wenn die Gattung Mensch ganz aussterben würde. Dann würde die Erde nur mit Tieren bedeckt sein und in einem natürlichen Zyklus weiterlaufen.

» nkan73 » Beiträge: 17 » Talkpoints: 0,00 »



Disturbed hat geschrieben:Ich hab deine Frage so verstanden, dass, wenn wir die Chance hätten, die Erde selbst und nicht die Bewohner ändern könnten

So habe ich das auch verstanden und mir scheint so, als hätten viele User hier, die geantwortet haben, gar nicht verstanden worum es bei der Fragestellung wirklich geht. Der Mensch ist schließlich kein Bestandteil der Erde, er lebt nur auf ihr und betrachtet sie als seinen Lebensraum. Das scheint aber den meisten nicht wirklich bewusst zu sein, was ich beschämend finde.

Ich persönlich würde an der Erde selbst gar nichts verändern. Es gab zwischendurch Klimaveränderungen, sodass es auch so immer wieder dazu kommt, dass Tierarten wie das Mammut oder die Dinosaurier zum Beispiel aussterben (ohne menschliche Hilfe). Aber das ist eben natürlich und das muss man eben akzeptieren. Das ist der Lauf der Dinge. Das einzig beständige ist die Veränderung bzw. der Wandel.

Wenn man den Menschen allerdings in diese Gleichung nimmt, sieht es schon anders aus. Meiner Ansicht nach ist der Mensch viel zu egoistisch und beutet die Erde und ihre Ressourcen aus, zerstört zu viele Lebensräume und schadet damit langfristig sich selbst. Das würde ich persönlich ändern, aber das hat ja primär mit der Erde nichts zu tun.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 16135 » Talkpoints: 3,84 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Zurück zu Aktuelles

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^