Tipps zum Stromsparen!

vom 11.12.2005, 04:13 Uhr

Die folgenden Tipps schonen den Geldbeutel und zusätzlich die Umwelt:

* Schalte Standby-Geräte ab. Prüfe ggf. ob nicht zusätzlich noch ein Trafo am Gerät ist und dieser weiterarbeitet (und Strom verbraucht). Helfen kann hier unter anderem auch eine Mehrfachsteckdose mit seperatem An/Aus - Schalter.

* Vor allem unnötig angelassenes Licht kostet viel Geld. Wenn man einen Raum verlässt, das Licht mit ausschalten, auch wenns nur für kurze Momente ist.

* Benutze Endergiesparlampen, diese sparen Energie und haben auch eine deutlich längere Lebensdauer

* Ggf. lohnt es sich den Anbieter zu wechseln. Hierzu kannst du die Strompreise vergleichen. Im Internet gibt es kleine Tools die den Vergleich unterstützen. Z.B. unter: http://www.Strominformation.de

* Haushaltsgeräte:
- Gefrierschränke regelmäßig enteisen und die Lüftungsschlitze säubern. Nach dem Öffnen die Türen so schnell wie möglich wieder schließen.
- Waschmaschine: Kochwäsche bei 60° waschen. Ggf. Vorwaschgang weglassen.
- Herd/Backofen: Gas ist günstiger und effektiver als Strom. Mit geschlossenem Deckel kochen und Wasser (wenn möglich) im Wasserkocher aufkochen!

» funnyjanni » Beiträge: 74 » Talkpoints: 0,29 »

Zuletzt geändert von funnyjanni am 20.12.2005, 09:29, insgesamt 1-mal geändert.


der Tipp mit dem Fremdtanken ist glaube ich nicht legal. Ist meines Wissens nach "Stromdiebstahl" und es gibt sogar Gesetze dafür. Wenn mal ein Handy aufgeladen werden muss, sagt sicher niemand was, aber wenn die Leute anfangen im grossen Stil Strom abzuzapfen, ist das nicht ok.

» Ulli123 » Beiträge: 38 » Talkpoints: 0,00 »


Jau, könnte zu Problemen führen ... Im "Großen Stil" kann man das zwar eh nicht betreiben, aber vor allem der Arbeitgeber könnte sich irgendwann ärgern - daher hab ich das mal raus genommen!

» funnyjanni » Beiträge: 74 » Talkpoints: 0,29 »



vor allem sollte man bei Netzteilen darauf achten, dass diese keinen Strom verbrauchen. Das merkt man daran, ob diese warm sind, obwohl das Gerät aus ist.

Habe mir einige Funksteckdosen gekauft, da schalte ich vorm schlafen gehen gewisse Stromkreise ab. Hoffe so schlafe ich in weniger Elektro Smog ;)

» Chatter » Beiträge: 7 » Talkpoints: 2,78 »



Bei den Verbraucherzentralen gibt es bestimmte Geräte, die geliehen werden können und mit denen man Testen kann ob ein Gerät (trotzdem es ausgeschaltet ist) noch strom zieht (z.B. Trafo).

» funnyjanni » Beiträge: 74 » Talkpoints: 0,29 »


Beim Licht ist drauf zu achten, um was für eine Lampe es sich handelt. Es gibt Lampen, die dafür gebaut werden, dass sie lange und günstig brennen. Sie verbrauchen dafür, sehr viel Strom beim einschalten. Daher genau überlegen, ob sich das an und ausschalten auch immer lohnt.

Benutzeravatar

» Ralph20 » Beiträge: 100 » Talkpoints: -2,32 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich habe meine komplette Fernsehanlage mit Receiver, DVD Player, Videorecorder und Stereoanlage an eine Funkfernbedienung angeschlossen. Mit einem Klick ist alles aus und noch nicht einmal im Standby Modus. Das ist total einfach und praktisch. Genauso habe ich es mit allen andere Lampen gemacht und mit der Docking Station und dem Drucker in meinem Zimmer. Ich finde das ein sehr gutes System zum Strom sparen, was auch gleichzeitig sehr bequem ist.

» Mc.Lovin » Beiträge: 1230 » Talkpoints: -1,57 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Also bei neuen Energiesparlampen ist das An und Aus schalten kein Problem mehr. Sie werden dadurch nicht mehr schneller hin und verbrauchen auch beim einschalten nicht mehr soviel Strom. Es wird teilweise sogar empfohlen sogar Energiesparlampen auszuschalten falls man den Raum auch nur kurz verlässt.

» hallihallo4 » Beiträge: 12 » Talkpoints: 3,25 »


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^