Einige Tipps zum sparen beim Tanken!

vom 10.12.2005, 00:38 Uhr

Einigerorts sind in den ersten 9 Monaten des Jahres 2005 die Spritpreise in Deutschland um 25 ct. und mehr gestiegen. Bei solchen Entwicklungen fragt man sich natürlich, wie und wo man noch einige Cent sparen kann. Hier einige kleine Tipps:

1. Auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen und alternativen zum Auto suchen.
2. Wer an den Grenzen zu Nachbarländern wohnt hat es meist gut, denn hier kann man immer noch bedeutend günstiger tanken. Vor allem Polen, Tschechien und Österreich locken mit niedrigeren Preisen.
3. Rabattaktionen können beim Sparen helfen. So bietet der ADAC eine Aktion mit der Tankstellenkette Agip an: Jedes ADAC Mitglied kriegt den Liter um einen Cent günstiger. Shell wirbt mit seinem ClubSmart - Programm: Für 8 ClubSmart Punkte kriegt man den Liter Kraftstoff um 5 Cent billiger!
4. Viele Tankstellen heben die Preise zur Wochenmitte und zu Ferienzeiten an, man sollte also vorausschauend tanken, dann wenn es billig ist und nicht erst dann wenn der Tank leer ist!
5. Vergleichen lohnt sich natürlich. Auch wenn die Tankstellen ihre Preise einander angleichen sind durch Preisvergleiche schonmal 2-5 Cent je Liter drin. Damit man nicht alle Tankstellen abfahren muss bietet clever-tanken.de eine Onlinevergleichsmöglichkeit!
6. Die Fahrweise anpassen und das Auto "fit" halten:
* Auto regelmäßig warten lassen
* Den Reifendruck regelmäßig prüfen
* Kein unnötiges Gepäck im Auto
* Keine unnötigen Lasten
* Vorausschauend fahren
* Niedertourig fahren, früh schalten
* Nach dem Anlassen gleich losfahren
* Auf der Autobahn auch ruhig mal etwas langsamer fahren
* Bereits ab 30 Sekunden Wartezeit lohnt es sich (an Ampeln) den Motor abzustellen

» funnyjanni » Beiträge: 74 » Talkpoints: 0,29 »



Vielleicht auch so gut es geht auf Klimaanlage, Sitzheizung und dergleichen verzichten, das sind nämlich auch ganz schöne Spritfresser.

Benutzeravatar

» Cala » Beiträge: 1641 » Talkpoints: -0,77 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Viele Tankstellen heben die Preise zur Wochenmitte und zu Ferienzeiten an

An unseren Tankstellen, da haben wir auch täglich ganz schöne Preisschwankungen. Vor allem früh und am Vormittag ist der Sprit am teuersten und manchmal kann man im Laufe des Tages sehen wie die Preise purzeln.

Benutzeravatar

» kilkennyman » Beiträge: 181 » Talkpoints: 3,09 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^