Habt ihr Angst vor dem 3. Weltkrieg?

vom 01.03.2008, 12:37 Uhr

Im Prinzip habe ich keine Angst vor dem dritten Weltkrieg. Ich denke auch nicht, dass man zu diesem Zeitpunkt Angst vor einem neuen Weltkrieg haben muss. Viele Nationen und Länder sind heut zu Tage vereint und Europa ist nach der USA die zweitgrößte Weltmacht geworden. Sollte also Tatsächlich ein 3´ter Weltkrieg ausbrechen, so ist Deutschland doch noch am besten geschützt, da wir rings herum andere Länder haben, die bei einem Angriff auf Deutschland dem Feind bereits in deren Ländern Parole bieten würden.

Meiner Meinung nach wird es auch in naher Zukunft nicht zu einem erneuten Weltkrieg kommen, somit brauchen wir uns dahingehend auch nicht wirklich zu sorgen.

» paterchen » Beiträge: 421 » Talkpoints: -1,59 » Auszeichnung für 100 Beiträge



@POTWMarcel: Ich kann mich hier nur erneut dem Daenen anschließen, dass ist so Quatsch! Denn die ganze Welt wäre nicht betroffen, sondern nur die Kriegführenden Staaten, in der Regel sind das die Industriestaaten, heißt also: Afrika & Co sind schonmal außen vor.

Und man wirft die Bomben auch nicht auf jeden qm der sich anbieten würde, sondern nur auf strategische Ziele und der Großteil dieser Welt hat keine strategischen Ziele, d. h. selbst im Fall des Falles gibt es noch genug Gegenden auf dieser Erde wo es nichtmal Fallout geben wird und sozusagen das Leben sich nicht groß verändern wird.

Die ganze Welt kann man also gar nicht platt machen und man schmeißt auch nicht mehr als nötig, bringt ja nichts, seine Arsenale auf einmal leerzupumpen, denn womit will man danach noch kämpfen?

Benutzeravatar

» Subbotnik » Beiträge: 9308 » Talkpoints: -7,05 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ich habe keine Angst vor dem 3. Weltkrieg, denn wenn er kommt, kommt er. Allerdings glaube ich nicht, dass es in naher Zukunft einen solchen Weltkrieg geben wird, denn daran müsste praktisch die ganze Welt beteiligt sein und ich sehe momentan keine großen Konflikte, die das fertig bringen würden. Gibt zwar hier und da mal einige "Reibereien" zwischen ein paar Ländern, aber das löst meiner Meinung nach noch keinen Weltkrieg aus.

Wenn man Angst vorm 3. Weltkrieg hat, kann man auch Angst davor haben, dass man morgen auf einer Banane ausrutscht, sich das Genick bricht und somit das Zeitliche segnet. Halte ich für genau so wahrscheinlich wie einen 3. Weltkrieg!

» glueckspilz08 » Beiträge: 119 » Talkpoints: -0,68 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich sehe ehrlich gesagt nicht ein weshalb ich mich vor etwas fürchten soll, was sich nich abzeichnet. Warum soll ich mich also vorher verrückt machen, Andere damit anstecken, so hilft man sicherlich nicht. Wenn er sich anbahnt oder ausgebrochen ist, was ich natürlich nicht hoffe. Dann kann ich immer noch Angst haben und mich dafür fürchten.

Vollkommen korrekt. Wenn ich mir über alles Gedanken machen würde und vor allem möglichen Angst hätte was in Zukunft passieren könnte dürfte ich mich nicht mehr aus dem Haus trauen oder am besten ich schotte mich total von der Welt ab, damit mir bloß nichts passiert.

Außerdem appelliere ich immernoch an die Vernunft der Menschen. Man möchte meinen sie hätten aus der Geschichte gelernt und wiederhole so was unnötiges nicht nochmal.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14929 » Talkpoints: 2,74 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Wenn ich mir die Welt so anschaue, dann kann ich auch Angst bekommen. Man muss sich doch nur mal umschauen, die USA gegen die Taliban, die angebliche Achse des Bösen (welche sie vorher in Afghanistan mit Waffenlieferungen unterstützt hatten). Die USA gegen Muslime. Die USA gegen Südamerika, wörtlich gegen Venezuela, die USA gegen Korea, die USA gegen Russland. Ob ich da etwas vergessen habe, weiß ich nicht, aber alleine schon die USA, die die meisten Krisenherde in der Welt schon an geheizt haben, stimmen mich kritisch.

Dazu kommen dann noch Pakistan und Indien, Suü- und Nordkorea, Russland gegen die unabhängigen Staatengemeinschaft der losgelösten Staaten. Dann die Türkei gegen den Irak, gegen den Iran, Isreal gegen Jordanien und Palästina.

Wenn man nur mal die großen Krisenherde dieser Welt nimmt, dann ist es verwunderlich, das noch nichts größeres passiert ist und sich alle mehr oder weniger am Riemen gerissen haben. Ich bezweifle aber, das das auf Dauer so bleiben wird, irgendwann brennen irgendwo Sicherungen durch und was dann kommt, möchte ich nicht aussprechen. Hoffen und beten wir also, das es niemals so weit kommt.

Benutzeravatar

» Entertainment » Beiträge: 3654 » Talkpoints: -10,46 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich hab jetzt im Moment keine Angst vor dem dritten Weltkrieg, denn die Großmächte sollten wissen was die Folgen sind. Deswegen bin ich der Meinung das global momentan keine Gefahr besteht, denn ich denke mal kein Staat will, dass die ganze Erde verstrahlt oder was weiss ich wird.

» Grond_06 » Beiträge: 243 » Talkpoints: 0,71 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich denke, ich fürchte mich auch vor einem Krieg. Ob nun der dritte Weltkrieg oder irgendetwas anderes, was man als Krieg bezeichnen könnte, sei dabei mal dahin gestellt. Ich habe aber Angst davor, irgendwann nicht mehr auf die Straße gehen zu können ohne mich zu fürchten, oder auch Angst davor mich zu fürchten, nachts die Augen zuzumachen, also irgendwann wehrlos zu sein und nichts dagegen machen zu können (was im Schlaf ja nun mal so ist). Allerdings ist das keine panische Angst, oder auch nichts, was mich nun ständig beschäftigt.

Ob ein dritter Weltkrieg nun realistisch ist oder nicht, spielt ja erst mal keine Rolle. Es ging hier ja um die Frage, ob man Angst davor hat, und nicht etwa darum, ob man einen Ausbruch für realistisch hält. Und Angst ist nun mal irrational. Dadurch zeichnet sie sich aus. Nicht durch Realitätsnähe.

» pitti » Beiträge: 647 » Talkpoints: 30,71 » Auszeichnung für 500 Beiträge



@Entertainment: Im Grunde sind das alles bilaterale Konflikte von denen nicht direkt eine Gefahr eines Dritten Weltkrieges ausgeht.

Klar zündeln die USA gerne, aber so blöd wie es klingt, sie vergreifen sich da eben gerne an schwächeren, die keine echte Gefahr bilden. Zumindest nicht hinsichtlich eines Dritten Weltkrieges, da diese Staaten kaum Fürsprecher haben oder zumindest keine, welche deswegen auf deren Seiten unterstützend in einen Krieg eintreten würden. Die Taliban sind im Grunde nur eine Miliz und Venezuela und Korea Zwergstaaten und Bedrohung Potenzial. Die bekämpft man halt lieber mit anderen Mitteln (wie in Kolumbien). Und Russland und die USA? Ich glaube, die mögen sich nicht besonders aber haben insgeheim, man sieht es ja, die Einstellung: Mein Bier, dein Bier und solange Du mich im Grunde machen lässt, juckt es mich nicht. Siehe Tschetschenien & Kaukasus, siehe Irak & Afghanistan.

Pakistan und Indien gut, aber die hauen sich höchsten gegenseitig die Köpfe ein, da springt keiner ins Feuer um einen zu unterstützen. Die lässt man das ganze ausmachen, wackelt ein bisschen (wenn es zu Auseinandersetzungen kommt) in der UNO auf dem Stuhl rum und das war`s.

In Arabien wird auch wenig passieren, da die Araber im Grunde nichts zu bieten haben. Israels Militärmacht ist so stark, sie könnten zur Not alle in der Pfeife rauchen, die Palästinenser und Hisbollah sind nur eine Miliz ohne Kampfkraft und Nordkorea sowie der Iran sind weitestgehend isoliert. Im Fall des Falles hilft denen auch nicht China, die schlagen dann eher danach zu, wenn die Reste verteilt werden und bauen neue Strukturen auf.

So gesehen gibt es zwar Krisenherde (Afrika kann man auch mit reinnehmen), aber im Grunde sind das nur lokale Konflikte, wo höchsten Stellvertreterkriege ausgetragen werden, aber da wird keine Supermacht oder Großmacht für richtig loslegen. Dann lieber Boykotte und im Nachhinein unterwandern, ist diplomatischer und erfolgreicher.

» KrashKidd » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »

Zuletzt geändert von Gio am 18.01.2014, 20:28, insgesamt 1-mal geändert. Zeige Beitragsversionen

Dritter Weltkrieg? Wer hat davor keine Angst? Allerdings glaube ich nicht, dass ein dritter Weltkrieg ausbricht. Klar, es gibt viele kleine Konflikte und Kriege auf der Welt, aber durch die internationalen Zusammenschlüsse, würde ein Land alleine keine Chance haben gegen den Rest der Welt. Jedes Land wird sich also sehr gut überlegen bevor es einen Krieg anzettelt.

Bedrohung ginge nur von der Situation aus, wenn sich mehrere große und militärisch starke Länder sich gegen den Rest auflehnen, aber momentan sehe ich keinen Grund dafür. Auch wenn die Meinungen international oft auseinander gehen, kenne ich keine Themen, die durch kontroverse Meinungen einen Krieg ausbrechen lassen würden.

Benutzeravatar

» Tidus9 » Beiträge: 275 » Talkpoints: 2,59 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich "Glaube" ich habe auch Angst vor dem 3ten Weltkrieg. Wenn man die Nachrichten anguckt und die neuen Biowaffen oder Atombomben ansieht, wie es erforscht und für einen "anderen Zweck" gedient wird, weiß ich noch lange nicht, ob diese Produkte auch im Notfall eingesetzt werden können. Das wäre aber auch das Ende der Welt. Der 2te Weltkrieg war schon ein Niederlage für die halbe Menschheit. Der 3te wird die komplette Menschheit zerstören und dann weiß ich nicht weiter. :uebel: Mal hoffen, dass es NIE soweit kommt. Gruß, EbbyGT

» EbbyGT » Beiträge: 52 » Talkpoints: -0,09 »


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^