Warum auf Toilette immer das Licht einschalten?

vom 28.08.2022, 18:13 Uhr

An meinem Arbeitsplatz beobachte ich immer wieder ein seltsames Phänomen. Zumindest ist es das für mich. Ich habe einige Kollegen, die auf der Toilette immer das Licht einschalten. Wir haben in dem Raum ein Fenster, das zwar nur klein ist, aber gerade in der Sommerzeit doch für ausreichend Licht sorgt. Besonders ärgerlich finde ich es, dass einige der Kollegen dann auch nach dem Toilettenbesuch das Licht eingeschaltet lassen, weil sie vergessen, es auszuschalten. Aus diesem Grund habe ich den Kollegen, dem das am häufigsten passiert, mal darauf angesprochen. Er meinte, dass er das einfach aus Gewohnheit so macht, weil er das zu Hause auch macht.

Zu Hause habe ich eine innenliegende Toilette und schalte natürlich auch das Licht ein. Aber wenn es bei der Arbeit hell ist, würde ich trotzdem nicht auf die Idee kommen, das Licht einzuschalten. Habt ihr eine Idee, warum meine Kollegen das so machen? Habt ihr vielleicht auch eine Idee, wie sich meine Kollegen diese Gewohnheit vielleicht abgewöhnen können? Denn abgesehen davon, dass man immer denkt, dass jemand auf der Toilette ist, wenn das Licht mal wieder vergessen wurde auszuschalten, ist es für die Umwelt auch nicht so toll, wenn das Licht unnötig eingeschaltet wird.

» Barbara Ann » Beiträge: 28755 » Talkpoints: 63,46 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Keine Ahnung, warum deine Kollegen das machen. Hier bei uns in der Arbeit haben wir fast nur innenliegende Toiletten, in denen man ohne eingeschaltetes Licht seinen Weg nicht finden würde. Und bei mir zuhause habe ich ein Fenster, sodass ich das Licht höchstens nachts einschalte (und auch dann nicht immer, weil ich den Weg inzwischen auch im Dunklen finde).

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3778 » Talkpoints: 688,38 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^