Funktionsweise und Formen von Anlegerschutz

vom 25.06.2014, 12:04 Uhr

Im Anlagebereich wird ja oft und gern auch vom Anlegerschutz gesprochen. Nur wie funktioniert denn Anlegerschutz in der Praxis? Wer schützt denn das was vor wem? Ist Anlegerschutz als kostenlose Serviceleistung zu verstehen und kann man diesen schon vor einer Kapitalanlage in Anspruch nehmen? Welche Möglichkeiten und Formen von Anlegerschutz kennt ihr denn oder habt ihr schon in Anspruch genommen?

» FinanzScout » Beiträge: 1034 » Talkpoints: 4,63 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



In Deutschland gibt es zwar ein Anlegerschutzgesetz, aber einzig darauf sollten sich Anleger nicht verlassen. Bei mir würde eine umfassende und verständliche Beratung schon zum Anlegerschutz dazu gehören. Ist man damit überfordert, so kann man sich auch bei den Verbraucherzentralen Unterstützung holen, denn so kann man sich auch vor überhöhten Abschlussprovisionen oder Verwaltungsgebühren schützen. Das finde ich sehr wichtig, denn laut den Verbraucherzentralen gehen 30 Milliarden Euro durch unseriöse Geldanlageprodukte Jahr für Jahr verloren.

Benutzeravatar

» Pfennigfuchser » Beiträge: 3554 » Talkpoints: 11,97 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^