Trockene Haut im Winter

vom 22.11.2007, 18:22 Uhr

Von der Präventionskampagne Haut, eine Aktion der gesetzlichen Kranken- und Unfallversicherungen, wurde jetzt verkündet, dass übermäßiges Baden und Händewaschen im Winter die Haut überbeanspruchen kann, vor allem Menschen mit einer empfindlichen Haut.

Es wird außerdem von Dermatologen empfohlen, die Hände nach dem Waschen immer mit einer Handcreme einzucremen, da die Haut an den Händen anfälliger ist da sie dort keine Talgdrüsen besitzt, wodurch auch Menschen mit einer nicht empfindlichen Haut geschädigt werden können.

Das heißt natürlich nicht, dass man das Waschen nur noch einmal im Quartal stattfinden lassen sollte wie im Mittelalter, sondern man sollte darauf achten es auf das notwendige Maß zu beschränken.
Außerdem rät man allgemein dazu, im Winter kalt-warme Wechselduschen oder Saunagänge dem häufigen Waschen vorzuziehen, um die Durchblutung der Haut zu unterstützen, wie erwähnt die Haut mehrmals in der Woche einzucremen, nicht nur die der Hände und auf Ölbäder auf pflanzlicher oder mineralischer Basis statt auf normale „Chemiebadebäder“ zu setzen – diese wirken im Gegensatz zu Schaumbädern rückfettend und versorgen die Haut meist zusätzlich mit Pflegestoffen.

Benutzeravatar

» Subbotnik » Beiträge: 9375 » Talkpoints: 7,48 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ja, das kenne ich auch. Hab im Winter auch immer ganz trockene Haut, auch wenn ich mich ganz normal wasche oder es, wie du es ausgedrückt hast, auf das allernötigste beschränke...Da hilft nur Cremen, cremen, cremen und viel Tee`s trinken, die wärmen ja eben auch schön von innen und nicht - auch wenn es angenehmer ist - unnötig viel zu heizen, dass trocknet nämlich nicht nur "die Haut", sondern auch die Schleimhäute aus und das wiederum bietet einen idealen Nährboden für Erkältungen etc...

Benutzeravatar

» Mondkind » Beiträge: 312 » Talkpoints: 0,26 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Mir gehts genauso : Im Winter hab ich auch immer schrecklich trockene Haut und dachte früher auch oft, es käme vom heißen, bzw vielen baden. Aber ist war dann irgendwann mal beim Arzt, weil es echt ziemlich schlimm wurde und der hat dann auch Neurodermitis bei mir festgestellt, der die eben nur bei kalter Temperatur für mich überhauüt spürbar ist.
Bei mir hilft eigentlich leider nichts so wirklich. Ich hab es mal mit Babyöl versucht sogar, aber letztendlich wird es nur schlimmer, und meine Haut juckt nur mehr, je mehr ich creme und schmiere. Also muss ich es aushalten und hoffen, dass bald wieder warm ist. Bis jetzt gehts noch.

» Sippschaft » Beiträge: 7579 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Zurück zu Fingernägel, Haut & Haare

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^