Vitamine gegen AMD – Makuladegeneration

vom 15.08.2007, 12:57 Uhr

Wieder mal neue Erkenntnisse aus der Forschung: Vitamin D soll angeblich gegen Makuladegeneration helfen bzw. diese vorbeugen.

Zur Erklärung: Makula ist die Stelle auf der Netzhaut, die das „Scharfsehen“ ermöglicht. In Deutschland leiden ca. 4,5 Millionen an AMD, 85 % davon sind an der „trockenen Form“ erkrankt. Derweil bestehen noch keine Medikamente zur Behandlung. Bislang gilt es nur als bewiesen, dass die Vitamine C und E sowie Spurenelemente die Krankheitssymptome herauszögern sowie der Krankheit vorbeugen.

Neu sind die Erkenntnisse bezüglich Vitamin D. So fanden australische Forscher heraus, dass je höher der Vitamin D Gehalt im Blut, desto niedriger die AMD-Rate. Demnach senkt ein Glas Milch pro Tag das Risiko, AMD zu bekommen um 25 %. 60 % weniger wahrscheinlich ist AMD laut den Forschungsergebnissen, wenn man sehr häufig Fisch isst.

Die Forscher begründen das Ergebnis mit der entzündungshemmenden Wirkung von Vitamin D.

Benutzeravatar

» Cala » Beiträge: 1668 » Talkpoints: 0,74 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Diesen Zusammenhang zwischen der altersbedingten Makuladegeneration und einem Vitamin D-Mangel kannte ich noch nicht. Ich habe eben einmal nachgelesen und die Patienten, die an einer Makuladegeneration litten, hatten zum Teil erhebliche Mängel an Vitamin D. Vitamin D ist scheinbar wirklich ein Multitalent, was ja in den letzten Jahren auch vermehrt wieder genommen wird. Ob die Einnahme bei der Makulageneration auch hilft, dazu muss wohl noch geforscht werden, ich bin auf jeden Fall gespannt.

» Barbara Ann » Beiträge: 27729 » Talkpoints: 35,11 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Zurück zu Ernährung & Diät

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^