Seidenproteine und Nuratin für schöneres Haar

vom 13.10.2008, 02:27 Uhr

Hallo,

Ich lege auf die Haarpflege großen Wert und gönne meinen Haaren deshalb gerne eine Extra Portion Pflege. Allerdings soll man damit ja nicht übertreiben, ich weiß, deshalb gibt es diese besondere Haarkur auch nur einmal im Monat und das reicht vollkommen. Ich mische meine Haarkuren immer selbst oder verwende pures Öl, denn von Drogerieprodukten halte ich nicht viel, wegen deren Inhaltsstoffen. Und mit meiner eigenen Mischung fahre ich wirklich gut und mein Haar dankt es mir auch, denn es glänzt wie nie zuvor und es lässt sich Problem durchkämmen, was früher nicht der Fall war.

Meine beiden Wundermittel heißen Nuratin und Seidenproteine. Ich beziehe beides von der Marke Spinnrad, wobei man diese Wirkstoffe auch in der Apotheke bekommt. 10ml Seidenproteine kosten ca. 2,50 Euro und 100ml Nuratin kosten 3 Euro. Alles in allem ist das recht billig, denn der Verbrauch der beiden Wirkstoffe ist wirklich gering: Die Einsatzkonzentration der Seideproteine beträgt 1-4% und die Einsatzkonzentration des Nuratins beträgt 4-10%. An den beiden Flaschen hat man eine zeitlang und so teuer sind diese Wirkstoffe nicht.

Die Seidenproteine haben eine filmbildende und zugleich feuchtigkeitspendene Eigenschaft. Allerdings legt sich das Seidenprotein nicht so penetrant um das Haar, wie das Silikon, welches sich nicht auswaschen lässt. Das Seidenprotein ist auswaschbar und spendet wie gesagt Feuchtigkeit. Es ist eine Art Silikon Ersatz (Silikon = z.B. Dimethicone und alles, was allgemein auf -cone und -xane endet), nur eben besser. Denn das Silikon ist nicht auswaschbar und legt sich um das Haar. Somit gelangt keine Feuchtigkeit mehr in das Haar, bei den Seidenproteinen schon. Das ist der Vorteil. Das Seidenprotein macht die Haare weich und geschmeidig und kann ebenso auf der Haut angewandt werden.

Das Nuratin sorgt in erster Linie für eine bessere Kämmbarkeit der Haare. Zugleich schützt es die Haare auch noch vor Einflüssen von außen, wie zum Beispiel vor Salz-, oder Chlorwasser oder vor Sonneneinstrahlung. Auch vor der Hitze beim Föhnen oder Glätten der Haare schützt das Nuratin auf natürliche Weise und somit werden teure Produkte dafür auch hinfällig. In erster Linie ist das Nuratin für strukturgeschädigtes Haar gedacht, aber reparieren kann dieser Wirkstoff natürlich auch nichts, denn kaputt ist kaputt.

Diese beiden Wirkstoffe und ein bisschen Jojobaöl wirken wahre Wunder: Ich mische mir für meine ganz besondere Haarkur ein bisschen Öl (je nach Haarmenge und Haarlänge, da ist Selbststudium gefragt) mit 2-3 Tropfen Seidenproteinen und 10 Tropfen Nuratin. Nachdem Öl, Seidenproteine und das Nuratin gut vermischt wurden, kann man die Mischung gleichmäßig im Haar verteilen und je nach Belieben einwirken lassen. Ich lasse das Öl oft über Nacht einwirken, aber das kommt darauf an, ob ich noch etwas vorhabe oder nicht. Es empfiehlt sich, das Öl nur auf die nassen Haare zu geben. Ich trockne meine Haare Handtuch trocken und massiere mir erst dann das Öl in die Haare. So kann das Haar die Feuchtigkeit besser aufnehmen.

Aber man muss natürlich nicht immer eine Haarkur machen, um seinen Haaren etwas gutes zu gönnen. Die Seidenproteine benutze ich oftmals auch einfach so für mein Haar. Dabei trockne ich mein Haar auch soweit, dass es nicht mehr tropfnass ist, entwirre meine Haare mit den Finger und ziehe den Scheitel wie gewohnt. Dann gebe ich ein paar Tropfen der Seidenproteine auf eine Hand, verreibe die Flüssigkeit auf den Handflächen und verteile diese dann am Ansatz der Haare. Das stärkt die Haare am Ansatz und schützt sie zugleich auch.

Man kann aber auch eine Pumpflasche nehmen, die einen Zerstäuber-Aufsatz besitzt, wie diese Pump-Deodorantflaschen. Da füllt man Wasser hinein und gibt dann, je nach Wassermenge, Seidenproteine hinzu. Dann kann man sich die Seidenproteine schön gleichmäßig verteilt ins Haar (an den Ansatz) sprühen, ohne sich dabei die Hänge schmutzig zu machen. Seidenproteine halten sich übrigens ewig lange, von daher wird auch nichts schlecht. Sie sind auch nicht fettig, also braucht man keine Angst zu haben, dass man davon einen fettigen Haaransatz bekommt.

Benutzeravatar

» Chiquitalina » Beiträge: 2328 » Talkpoints: 0,87 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Hallo Chiquitalina,

danke für deinen ausführlichen Beitrag. Der Tipp kommt mir gerade recht, da ich leider auch zu den Silikon-Geschädigten gehöre.

Ich habe vermutlich über längere Zeit sowohl Shampoo als auch Spülungen mit Silikonen verwendet und bin dann vor einigen Wochen glücklicherweise über einen Beitrag dazu gestolpert, seitdem habe ich meine Haarpflege komplett umgestellt auf silikonfreie Produkte.

Da ich lange Haare habe, ist die Pflege für mich auch besonders wichtig und was mir bisher noch fehlt, ist eine richtige Intensivpflege. Die Seidenproteine sind, auch laut der Beschreibung von Spinnrad ideal dafür. Da ich früher, als es noch Spinnrad-Läden gab, auch ganz gerne dort eingekauft habe, werde ich mich mal auf die Suche machen, wo ich die Produkte nun herbekomme.

Weiß jemand, ob es eine Liste der Shops vorort gibt, wo man Spinnrad Produkte kaufen kann? Ich würde lieber gleich morgen in die City fahren, als über den Onlineshop zu bestellen.

Viele Grüße von
wölfchen

Benutzeravatar

» wölfchen » Beiträge: 2281 » Talkpoints: 13,50 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Schau mal im Forum Shoppping meinen Beitrag zu Vitalversand an, den ich in erster Linie analog zu diesem Beitrag eingestellt habe. Ansonsten haben wohl nur Apotheken vielleicht diese Sachen vorrätig, wobei meine APotheken allerhöchstens mal Seidenproteine da haben, nicht aber das Nuratin. Denn dort gibt es so gut wie alles von Spinnrad und da kaufe ich auch mein Nuratin und meine Seidenproteine. Ich bin froh, wenn ich mit meinem Beitrag jemandem helfen konnte, denn das war eigentlich auch meine Intention.

Silikon ist leider in so gut wie jedem Drogerieprodukt enthalten. Es gibt zwar ein paar Haarpflegeprodukte von Nivea, da sind diese nicht enthalten, aber dann muss man die Inhaltsstoffe wirklich genau durchsehen. Ich würde da wirklich Naturkosmetik empfehlen, denn diese enthält auf keinen Fall Silikon. Wie gesagt, die Seidenproteine bieten eine Art Silikon-Ersatz auf pflanzlicher Basis und ich kann nur noch von meinen Haaren schwärmen. Das Haar wird dadurch viel glänzender und geschmeidiger und Leute, die ihre Haare färben, werden den Unterschied auch noch deutlicher sehen. Denn wenn sich zu viel Silikon angelagert hat, hält die Farbe auch nicht mehr.

Ein weiterer Tipp übrigens, wie man die Seidenproteine noch außerhalb einer Haarkur anwenden kann, ist ganz einfach, diese in die Spülung zu geben, insofern man generell Spülung besitzt. Aber immer nur ein bisschen, denn zu viel wäre Verschwendung, da das Haar ja sowieso nur ein bisschen und nicht alles aufnehmen kann. Und zudem kommt, dass weniger ja bekanntlich mehr ist und man soll die Haare auch nicht überpflegen!

Lasst euch übrigens nicht von dem Verfallsdatum der Seidenproteine abschrecke, welches nämlich sehr kurz ist, laut Verpackung. Die Seidenproteine werden nie schlecht und msüsen auch nicht kühl gelagert werden oder so. Man muss aber auf jedes Produkt ein Verfallsatum draufschreiben. Meine Seidenproteine, die ich mir mal auf Vorrat gekauft habe, sind jetzt 2 Jahre alt und sein 1,5 Jahren abgelaufen. Sie wirken aber noch genauso wie früher.

Benutzeravatar

» Chiquitalina » Beiträge: 2328 » Talkpoints: 0,87 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Hi Chiquitalina,

deinen Beitrag im Shopping Forum habe ich grade entdeck, wenn ich morgen in der City kein Glück habe, werde ich wahrscheinlich über diesen shop bestellen, nur dann dauerts eben etwas. Ich meine mich zu erinnern, dass zumindest eine Apotheke, wo ich ab und zu mal einkaufe, auch Sachen von Spinnrad vertreibt, dort werde ich es auf jeden Fall mal vesuchen.

Ich hoffe wirklich sehr auf die Seidenproteine, denn da ich welliges bis leicht lockiges Haar habe, glänzen meine Haare sowieso nicht so sehr. Ich habe mir deswegen auch schon immer glatte Haare gewünscht, aber na ja, ist eben nun mal nicht und so muss ich anderweitig nachhelfen.

Was das Haltbarkeitsdatum angeht, nehme ich es sowieso nicht so ganz genau, ich brauche auch noch viele Sachen, unter anderem auch Lebensmittel nach Haltbarkeitsdatum auf. :wink:

Viele Grüße von
wölfchen

Benutzeravatar

» wölfchen » Beiträge: 2281 » Talkpoints: 13,50 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^