Aufbewahrung des Schmuckes während des Sports

vom 03.08.2008, 20:06 Uhr

Beim Sport sollte man im allgemeinen alle Schmuckstücke, egal ob Ringe, Ketten oder ähnliches ablegen (mal abgesehen davon, wenn man vielleicht laufen geht). Also ich rede hier von Sportarten, die man in einer Turnhalle macht.

Die Turnhalle oder der Umkleideraum sollte wenn möglich abgeschlossen sein, ist das nicht der Fall sollte man den Trainer darauf ansprechen. Meist ist es möglich die Tür zum Ausgangsbereich zu schließen und die Tür, die direkt in die Sporthalle führt bleibt eben offen, wenn man dann mal auf die Toilette muss.

Damit man aber die Schmuckstücke nicht einfach so in die Tasche werfen muss, sollte man sich eine kleine Dose einstecken. Möglichkeiten wären zum Beispiel eine kleine Bonbondose von Pullmoll oder eine Dose eines Filmes. Somit hat man alles nach dem Sport wieder griffbereit und muss nicht erst danach suchen und vor allem, es kann nichts verloren gehen.

Benutzeravatar

» Laufmasche » Beiträge: 7656 » Talkpoints: -21,78 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Als Brillenträger hat man die bequeme Möglichkeit seinen Schmuckkram in eine dieser robusten Brillenetuies zu packen. So halte ich es immer.

Zum Thema abschließen der Umkleideräume etc. kann ich ganz ehrlich nur den Tipp geben, verlasst euch nicht auf eure Trainer, es sind auch nur Menschen. Die Erfahrung hat mich jedenfalls gelehrt das man einfach die Sporttasche mit in die Turnhalle nimmt und so auf sein Hab und Gut immer ein Auge hat.

Ich lasse übrigens gerne die Straßenschuhe trotzdem in der Umkleidekabine, da sie für gewöhnlich nicht einfach so wegkommen und Hallenwarte sich gerne an (selbst in der Hand hereingetragenen) Straßenschuhen stören.

» Mindmover » Beiträge: 31 » Talkpoints: 0,14 »


Als Leiter von Kursen beim Unisport weise ich die (gerade die neuen) Teilnehmer zu Beginn des Semesters darauf hin, dass auch schon Gegenstände aus den Umkleidekabinen gestohlen wurden. Da diese aufgrund der vielen, sich teilweise überschneidenden Veranstaltungen nicht abgesperrt werden können, ist es aus Sicht der Übungsleiter die sinnvollste Lösung, die Sachen mit in die Sporthalle zu nehmen.

Im Gegensatz zu dem Vorschlag von Mindmover würde ich allerdings auch die Schuhe mit in die Halle nehmen, da auch solche Dinge bei uns schon geklaut wurden und es ärgerlich ist, wenn man am Ende einer Veranstaltung nur noch mit den Hallenschuhen dasteht.

Mit Hausmeister/innen hatten wir deswegen noch keine Probleme, und wenn sie sich doch einmal darüber mokieren sollte, werde ich sie auf die aktuelle Problemsituation hinweisen und um ihr Verständnis bitten.

» Charlie Brown » Beiträge: 713 » Talkpoints: 8,44 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich bin auch in einem Sportverein und bei uns werden auch nicht immer die Umkleidekabinen abgeschlossen. Aber selbst wenn sie abgeschlossen werden nehmen wir als Mannschaft uns meist eine kleine Tasche und packen da dann alle unsere Handys, Schlüssel, Geldbörsen usw. rein. Meinen Schmuck packe ich auch immer in eine kleine Schachtel damit ich die kleinen Ringe und so nicht alles suchen muss.

Ich kann auch nur jedem raten immer seine Wertsachen mitzunehmen und nicht im Raum zu lassen. Denn auch in einem abgeschlossenen Raum sind schon Dinge verschwunden.

» Mauzl83 » Beiträge: 66 » Talkpoints: 0,26 »



Da ich gern mal jogge, Inliner fahre oder mit dem Bike unterwegs bin, kenne ich das Problem auch nur zu gut. Anfangs habe ich mir für Kleingeld so ein Mini-Portemonaise an die Fußfessel gemacht, aber mit einer Uhr ist das echt sperrig und drückt nach einer Zeit.

Mittlerweile nehme ich die gute alte Bauchtasche wieder. Es gibt sie auch in schmaler und größer und superleicht. Ich weiß, dass das nicht bei jeder Sportart machbar ist eine Bauchtasche zu nutzen (alleine schon aus Sicherheitsgründen), aber ist dennoch mal eine erwähnenswerte Alternative.

Benutzeravatar

» engeldeluxe » Beiträge: 26 » Talkpoints: 0,02 »


In der Schule meiner Tochter sind schon einmal während des Sportunterrichte Straßenschuhe geklaut worden! Nicht mal besonders gute, sondern scheinbar wahllos die, die man gerade erwischen konnte. Von daher würde ich im Falle eines Falles einfach einen Schuhbeutel mitnehmen, die Straßenschuhe hinein legen und den dann in die Sporttasche packen.

In meinem Fitnessstudio gibt es per Magnetkarte abschließbare Spinde, aber dem traue ich nicht ganz. Ich würde da keine großartigen Wertgegenstände einschließen. Es gibt noch so kleine Schließfächer, die an einer leicht einsehbaren Stelle stehen, die ich dann nutze für mein Portemonnaie und meine Schlüssel. wertvollen Schmuck habe ich kaum und ich würde ihn auch nicht im Fitnessstudio tragen bzw. auf dem Weg dorthin. Das kann man ja im Normalfall auch umgehen.

Benutzeravatar

» Karen 1 » Beiträge: 1359 » Talkpoints: 1,54 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Bei uns im Sportunterricht handhaben wir dieses Problem auf zweierlei Arten: Zum einen bietet unser Sportlehrer uns an, alle Wertsachen einzusammeln, in einem verschließbaren Fach aufzubewahren und am Ende wieder auszuteilen. Diese Methode funktioniert wunderbar und bisher ist auch dabei noch nichts weggekommen.

Die zweite Lösung ist eine Person, die ebenfalls die Wertsachen gesammelt an sich nimmt und sie während der jeweiligen Sportveranstaltung bei sich hat (z.B. im Rucksack oder der Sporttasche). Für uns hat das meist ein Mitschüler gemacht, der nicht am Sportunterricht teilnehmen konnte (sei es wegen Krankheit oder vergessenen Sportsachen). Wenigstens eine dieser beiden Möglichkeiten dürfte ja auch für dich passen.

Benutzeravatar

» Demut » Beiträge: 392 » Talkpoints: 20,28 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Das ist eine gute Möglichkeit, den Schmuck aufzubewahren, vor allem so kleine Accessoires wie Ohrringe als Stecker. Bei uns im Sportunterricht ist das so, dass die Umkleidekabinen nicht abgeschlossen werden, und somit auch unsere Wertsachen geklaut werden können.

Und tatsächlich war es auch mal so. Es wurden einigen Schülern etliche Handys, Portemonnaies oder Ähnliches gestohlen. Aus diesem Grund können wir unsere Wertsachen immer nach oben in die Sporthalle mitnehmen und die alle zusammen in einen Kasten legen.

Oder noch eine Möglichkeit wäre es, einfach an diesem Tag / zu diesem Zeitpunkt keinen Schmuck an zuziehen. Der ein oder Andere wird ja wohl auch ohne Schmuck auskommen.

» Cookie28 » Beiträge: 433 » Talkpoints: 7,52 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Das ist natürlich die naheliegendste Idee. Nur manche Sachen muss man ja mitnehmen; Schlüssel (Fahrzeug~, Haus~ etc.), Brieftasche mit Personalausweis, Führerschein, EC-Karten und Geld zum Beispiel. Die kannst du meistens nicht einfach zu Hause liegen lassen. Für die sind dann oben genannte Methoden anzuwenden. Aber du hast Recht, es schadet natürlich nicht, die Menge an diebstahlgefährdeten Gegenständen zu reduzieren.

Benutzeravatar

» Demut » Beiträge: 392 » Talkpoints: 20,28 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Da muss ich dir mit deinen Tipps schon Recht geben. Du hast Recht damit, dass die Sportumkleide immer abgeschlossen sein sollte. Sonst könnte ja einfach ein Unbefugter hineinspazieren, Sachen klauen, ohne dass ihr es merkt, und wieder verschwinden. Darum ist es immer sinnvoll abzuschließen.

Von der Idee mit dem Döschen halte ich jetzt nicht so viel, aber es ist auch nicht schlecht. Ich selbst trage in den meisten Fällen nur mein Nomination-Armband und das kann ich dann ja bequem in eine Jackentasche packen.

Eine Alternative dazu wäre auch den Schmuck vorher komplett zu Hause lassen, wenn man weiß, dass man Sport hat. Genau das Gleiche gilt für Wertgegenstände, die leicht wegkommen können. Das erspart einem sehr viel Zeit und Ärger.

» Hufeisen » Beiträge: 5270 » Talkpoints: 34,30 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^