Gemeinsam Haarbürste nutzen- ist es eklig?

vom 06.09.2012, 18:46 Uhr

Ich bin zurzeit mit meinem Partner bei meiner Schwiegermutter für den Rest meiner Ferien. Nun benutze ich, wenn ich hier bin, immer gerne die Haarbürste meiner Schwiegermutter mit und mein Partner macht dies dann auch. Natürlich habe ich meine Schwiegermutter vorher gefragt, ob das geht und sie meinte, dass ich alles von ihr mitbenutzen darf und ich auch nicht fragen muss. An sich habe ich das jetzt auch immer genutzt, da die Haarbürste wirklich hochwertig ist und meine Haare nach dem kämen mit der Bürste auch wirklich immer viel besser aussehen, als wenn ich meine Bürste nehme. Ihre Bürste ist auch ein hochwertiges Produkt vom Friseur.

Nun habe ich mich gestern mit einer Freundin unterhalten und ich weiß nicht mehr, wie wir auf das Thema gekommen sind, aber irgendwann ging es um Haarbürsten und die Benutzung von mehreren Leuten. Sie fand das absolut eklig und konnte sich das gar nicht vorstellen. Ich entferne meine Haare immer aus der Bürste und deswegen verstehe ich nicht, warum es eklig sein sollte.

Findet ihr es auch eklig, wenn mehrere Leute eine Haarbürste benutzen? Nehmt ihr immer eure Haarbürste mit, wenn ihr wegfahrt? Würde es nicht ausreichen, wenn man die Bürste reinigt?

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 37044 » Talkpoints: 6,67 » Auszeichnung für 37000 Beiträge



Mit jedem würde ich ehrlich gesagt meine Bürste nicht teilen, muss ich sagen. Ich bin da aber auch eher eigen und teile so etwas generell nicht gerne. Aber grundsätzlich ist es kein Problem, solande die andere Person keine Läuse hat. Bei Schuppen ist es vielleicht auch eher nicht so schön und es ist wohl klar, dass man die Haare nach der Benutzung wieder entfernt. Wenn ich mal bei Freunden übernachte, dann ist die Bürste meistens das, was ich vergesse und dann borge ich mir auch immer eine.

Man kann schließlich nicht ungekämmt aus dem Haus gehen. Jedenfalls ist das da auch immer kein Problem und wenn bei mir jemand schläft und seine Bürste vergisst, dann teile ich auch. Meine Bürsten sind auch immer ordentlich sauber,sodass ich mich beim ausborgen nicht schämen muss.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14910 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ich finde es nicht schlimm, wenn man die Bürste von anderen mitbenutzt. Ich teile mir meine Bürste auch mit meinen Freundinnen und es ist auch nicht ekelig. Wenn jemand Läuse hat, dann würde ich es aber auch lassen. Bei Schuppen würde ich es auch lassen, denn ich finde Schuppen nicht so toll, dass ich sie auch in meinen Haaren haben will. Mit meiner Schwiegermutter oder mit anderen Teilen meiner Familie würde ich sie auch teilen, denn sie gehören ja zur Familie und somit sehe ich keine Probleme. Solange es dich nicht stört kannst du dir die Bürste auch teilen. Wenn es dich aber stören sollte, dann lass es.

Ich nehme meine Haarbürste und Haarkamm immer mit wenn ich wegfahre, denn ich habe immer einen kleinen Kamm in meiner Handtasche und die nehme ich immer mit. Wenn ich wegfahre, dann packe ich automatisch auch eine Bürste mit ein.

» Sunshinex33 » Beiträge: 345 » Talkpoints: 1,90 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich sehe es auch nicht so eng, solange ich nicht eine Bürste mit einer sehr ungepflegten Person teilen muss. Wenn die Bürste zwischendurch immer sauber gemacht wird, sollte es doch kein Problem sein, diese auch mit mehreren Personen zu benutzen. In meiner Familie werden die Bürsten teilweise auch von mehreren Personen benutzt. Wenn ich aber weiß, dass ich woanders übernachten werde, habe ich immer eine Haarbürste dabei. Eigentlich habe ich auch immer eine dabei, wenn ich bei der Arbeit bin, damit ich mir eben mal kurz die Haare bürsten kann. Dort liegt zwar eine, aber dabei weiß ich nicht, wie oft die gereinigt wird, deshalb habe ich lieber meine eigene Bürste.

» Barbara Ann » Beiträge: 25968 » Talkpoints: 18,62 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Ich sehe es auch nicht so eng, wenn man sich die Haarbürste teilt. Zumindest unter Freunden und in der Familie finde ich es okay. Ich entferne sowieso nach jedem Kämmen die Haare aus der Bürste und ich spüle sie auch regelmäßig durch. Aber an sich benutze ich gar keine Bürste, sondern einen grobzackigen Kamm, den ich wenn ich verreise an sich auch problemlos einstecken kann. Aber auch hier sehe ich kein Problem, er lässt sich leichter reinigen als eine Haarbürste und mein Partner benutzt den Kamm auch gerne mal mit.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10400 » Talkpoints: 45,70 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Ich finde es auch nicht schlimm, ich teile mir meine Haarbürste mit meiner Mutter und meiner Schwester. Jeder von uns hat eine gewisse Körperhygiene, deswegen mache ich mir keine Gedanken und finde es auch nicht eklig.

Ich habe auch kein Problem damit, mir meine Haarbürste mit Freundinnen zu teilen. Immerhin umarme ich diese Menschen auch oder küsse sie auf die Wange, also wieso sollte die gemeinsame Verwendung einer Haarbürste ekelig sein?

Für mich ist es verständlich, wenn man seine Haarbürste nicht mit ungepflegten Personen teilen möchte, aber das trifft bei mir bei keiner Freundin oder Familienmitglied zu.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 8591 » Talkpoints: 18,86 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich finde es auch nicht schlimm, wenn man mal die Bürste des jeweils anderen mitbenutzt und danach die Haare aus der Bürste entfernt. Immer würde ich es aber nicht machen, weil man dann, wenn der andere irgendetwas hat, es automatisch auch hat. Wenn der jeweils Andere nun zum Beispiel von irgendwoher Läuse hat, dann hat man die automatisch auch sofort und jeder andere, der diese Bürste benutzt auch. :( (allerdings ist das nur ein Grund, und wie oft hat man schon Läuse? Ich hatte das letzte Mal im Kindergarten welche).

Generell ist es definitiv nicht eklig, manchmal eben nur nicht so praktisch eine gemeinsame Bürste zu nehmen.

Benutzeravatar

» Fluffeltuch » Beiträge: 797 » Talkpoints: 3,85 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich muss auch sagen, dass ich da eher pingelig wäre und nicht jedem erlauben würde, meine Haarbürste mit zu benutzen. Nur wenn ich die Person gut kenne und eben weiß, dass sie die Körper und eben auch Haarpflege genauso ernst nimmt wie ich, würde ich meine Haarbürste zur Verfügung stellen.

Ich muss auch selbst sagen, dass ich am liebsten meine eigene Haarbürste nutze. Einmal ist es mir auch schon passiert, dass ich meine Bürste vergessen habe und dann meine Schwiegermutter gefragt habe, ob ich ihre benutzen darf. Ich weiß auch, dass meine Schwiegermutter eine sehr ordentliche und saubere Frau ist, ansonsten hätte ich sie auch nicht gefragt. Ich habe danach auch ganz pingelig jedes Haar von mir aus der Bürste gepflückt. Ich würde auch wollen, dass in meiner Bürste keine fremden Haare sind.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 29867 » Talkpoints: 2,68 » Auszeichnung für 29000 Beiträge


Ich finde das auch nicht sonderlich lecker, wenn ich ehrlich bin. Das kann man doch meistens an seiner eigenen Zahnbürste schon sehen. Selbst wenn man sich regelmäßig die Haare wäscht, kann es sein, dass die Haare an der Kopfhaut her eben etwas fettig sind. Die Haare aus der Bürste allein zu entfernen reicht nach einigen Monaten auch gar nicht mehr aus, weil sich einige um die Borsten der Bürste gezwirbelt haben und hier sind dann häufiger auch weiße Ablagerungen, wobei ich aber nicht genau weiß, was das ist. Das habe ich aber schon an sehr vielen Bürsten gesehen und es kommt sicherlich nicht daher, dass man sich irgendwie die Haare nicht waschen würde oder so.

Ich weiche meine Bürste daher auch alle paar Wochen einfach in warmen Wasser ein und entferne diese Ablagerungen dann, damit die Bürste wieder aussieht wie neu. Das muss einfach irgendwie sein, aber ich kenne auch genug Leute, die das eben nicht machen. Diese Bürsten dann zu benutzen, würde ich schon irgendwie ein bisschen ekelhaft finden, allein schon weil ich eben Angst hätte, diese Ablagerungen könnten dann in meinen eigenen Haaren hängen bleiben.

Haarbürsten sind daher für mich nicht viel anders, als Zahnbürsten oder Handtücher, ich verwende nur meine und an sich war es für mich auch Selbstverständlich, meine eigene immer mitzunehmen, wenn ich irgendwohin gefahren bin. Ich finde das einfach angenehmer und muss mir dann auch keinen Kopf darüber machen, ob die andere Bürste vielleicht von jemandem benutzt worden ist, der sich vorher Gel oder Schaumfestiger in die Haare gegeben hat. Neben mir, kenne ich aber auch andere Leute, die da sehr penibel sind, mein Onkel nimmt seine Bürste generell immer aufs Zimmer, wenn er Besuch hat, aus Angst, jemand könnte sie benutzen.

» Crispin » Beiträge: 14936 » Talkpoints: 6,93 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Was Haarbürsten geht, bin ich da ganz pingelig. Ich würde nie die Bürste von jemand anderem benutzen und von daher auch nicht wollen, wenn jemand meine Bürste benutzen würde. Ehrlich gesagt finde ich es ziemlich eklig, Haarbürsten untereinander zu teilen. Vielleicht ist es bei mir aber auch deshalb so extrem mit dem Ekel, da ich mich allgemein auch sehr vor einzelnen ausgefallenen Haaren ekle. Ich würde nicht einmal mit meiner Mama oder mit meinem Freund die Bürste teilen.

Seit einiger Zeit benutze ich aber ohnehin nur Kämme, da sich die Haare nicht anlagern, wie bei einer Bürste. Den Kamm kann ich auch ganz leicht zwischendurch unter klarem Wasser waschen, was ich auch sehr oft mache. Seit ich auch immer nur Kämme benutze, lasse ich auch andere Menschen den Kamm benutzen. Wie schon geschrieben, wasche ich den Kamm nach der Benutzung aber immer gleich aus.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 30132 » Talkpoints: 131,00 » Auszeichnung für 30000 Beiträge


Zurück zu Fingernägel, Haut & Haare

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^