Wie groß ist euer Haus/ Wohnung?

vom 23.03.2012, 21:24 Uhr

Mich würde mal interessieren, wie groß ihr Wohnt und wie viele Personen ihr dort seid. Wie sind drei Personen (2 Erwachsene und ein Kind) und wohnen in einem alten Hause. Dort haben wir im Erdgeschoss ca. 120 qm und dies ist auch unser eigentlicher Wohnbereich mit Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer, Küche, Badezimmer, Gäste WC, einem Vorratsraum und einem kleinen Flur.

Dazu haben wir einen Keller mit 60qm wo ich u.a. einen Waschraum für mich habe und im oberen Stockwerk sind nochmal 50 qm. Dort ist aber nur ein Zimmer ausgebaut, welches wir als Gästezimmer nutzen. Daneben sind noch alte Kerker (mit original Türen :D ) die aber nicht beheizt sind und wie daher nur als Abstellfläche nutzen. Ganz oben auf dem Dachboden sind dann nochmal 30 qm die nicht ausgebaut sind, wir aber zum Wäsche aufhängen etc. nutzen können. Also wir haben eigentlich soviel Fläche, wie wir gar nicht nutzen können. Vorher hatten wir übrigens 50 qm zu dritt. Aber kleiner als jetzt könnte ich mir das jetzt auch nicht mehr vorstellen.

» Naffi » Beiträge: 952 » Talkpoints: -0,14 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Wie groß das eigene Haus oder die eigene Wohnung nun sein darf und muss hängt sicherlich immer davon hab, wie viele Personen in diesem Haushalt leben, wie oft diese sich in den eigenen vier Wänden aufhalten, wie alt diese Personen sind und vor allem eben, wie viel Geld man im Monat für Miete und Nebenkosten erübrigen kann. Bei uns hat es zum Beispiel vor ein Paar Jahren aus Platzgründen nicht mehr gereicht, da ich und meine Geschwister mit der Zeit ja auch älter geworden sind und wir einfach mehr Platz in den Zimmern für unsere Sachen brauchten.

Ich weiß gar nicht genau, wie groß unser Haus jetzt von der Quadratmeter-Zahl her ist, ich würde aber tippen, dass es so insgesamt so um die 120-140 Quadratmeter an Wohnfläche sein dürften, die sich bei uns über insgesamt drei Stockwerke erstrecken. Dazu kommt noch ein sehr großer Garten, der bestimmt auch seine 100 Quadratmeter umfasst. Wohnen tun wir hier mit insgesamt fünf Personen, wobei natürlich jeder von uns "Kindern" einen eigenen Raum hat.

Für meine Familie reicht die Größe unseres Hauses meiner Meinung nach vollkommen aus und viel größer dürfte das Haus vielleicht auch gar nicht sein. Zwar ist bei uns Kindern jeder für sein eigenen Raum verantwortlich, was das sauber halten angeht, jedoch hat meine Mutter auch so sehr viel zu tun, wenn sie mal in allen Räumen ordentlich aufräumen will, Fenster putzt, etc. Wer also keine Putzkräfte einstellen will und trotzdem den Haushalt irgendwie schmeißen muss, sollte auch immer ein Auge darauf achten, die Latte vielleicht nicht zu hoch zu setzen.

Benutzeravatar

» damomo » Beiträge: 3340 » Talkpoints: -0,08 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Unsere Wohnung ist 100 qm groß und wir wohnen dort zu zweit. Es ist eine Vierzimmerwohnung mit einem großen Balkon dabei. Wir haben aus zwei Haushalten einen gemacht, deshalb musste eine große Wohnung her, denn wir hatten einiges an Möbeln und hätten diese nicht in einer kleineren Wohnung untergebracht. Wir nutzen hier aber auch jeden Raum und das ist auch gut so. Ich wollte nicht unnötig viel Fläche haben, die ich dann gar nicht nutze, aber reinigen muss oder sonst wie sauber halten.

Benutzeravatar

» Vampirin » Beiträge: 5984 » Talkpoints: 31,56 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Wir haben knapp 100 Quadratmeter, die sich auf drei großzügig geschnittene Zimmer verteilen und darin leben wir zu Zweit. Natürlich hätte es auch eine Zweizimmerwohnung getan, aber wir wollten beispielsweise die Computer nicht mehr im Wohn- und auch Schlafzimmer stehen haben, sodass dann eben ein drittes Zimmer her musste. Damit sind wir auch zufrieden. Kritisch würde es dann werden, wenn sich Nachwuchs ankündigen sollte, aber auch dafür würde man dann eine Lösung finden. Wohnraum muss ja nun auch bezahlbar bleiben, sodass man doch wieder Kompromisse eingehen müsste. Aber darüber machen wir uns erst Gedanken, wenn es mal so weit ist.

Früher hatten wir eben mal die Hälfte an Platz, irgendwas um schlecht geschnittene 50 Quadratmeter, die ich nicht mehr zu Zweit bewohnen würde wollen. Aber es kommt immer auf den Schnitt an, muss ich sagen, und ich denke, eine großzügige Zweizimmerwohnung wäre mir auf Dauer dann lieber als eine eng geschnittene Dreizimmerwohnung.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18518 » Talkpoints: 47,69 » Auszeichnung für 18000 Beiträge


Wir bewohnen zu zweit ungefähr 80m², verteilt auf 3 Räume. Wir hätten gerne ein bisschen mehr gehabt, vor
allem ein viertes Zimmer, weil wir eine ganze Bibliothek mit uns herumschleppen und ich sehr viel bastle und entsprechend viel Material habe, aber wie Steph schon schrieb, es muss auch bezahlbar bleiben und das war
hier leider das Maximum des Möglichen. :lol:

So musste die Bibliothek im Wohnzimmer bleiben und das dritte Zimmer ist wieder ein Arbeits- und Bastelzimmer geworden. Sollte sich hier mal Nachwuchs ankündigen, stehen wir auf jeden Fall vor einem großen Problem, das steht leider schon fest.

» kuyashinaki » Beiträge: 113 » Talkpoints: 0,18 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Wir haben ein Häuschen im Grünen. Es hat zwei Vollgeschosse. Im Erdgeschoss sind Küche mit Zugang zur Terrasse, Flur, Diele, Gäste WC und ein großes Wohnzimmer mit Essbereich verteilt auf ca. 80 m². Im Obergeschoss sind dann 2 Schlafzimmer, ein großes Badezimmer und eine Arbeitszimmer auch auf ca. 80 m². Außerdem ist über der Garage ein Partyraum mit Billardtisch und Bibliothek. Wir wohnen zu zweit dort. Aber ich hoffe, dass es in Zukunft mehr Bewohner werden. :)

» stelfi473 » Beiträge: 6 » Talkpoints: 3,54 »


Ich fürchte, ich gewinne hier den Preis für die kleinste Wohnung: Ich lebe (alleine) auf einer Wohnfläche von 19 qm plus 2 qm Balkon. Meine Wohnung besteht aus einem Zimmer von etwa 12 qm, in dem sich auch meine Küchenzeile befindet. Der Rest der Wohnung besteht aus einem Flur mit einem großen Wandschrank und einem kleinen Badezimmer. Eine Waschmaschine befindet sich glücklicherweise in einem separaten Waschraum

Ob das zu klein ist? Sicherlich! Sobald Besuch da ist, stolpert man in der Wohnung übereinander. Trotzdem bin ich froh darüber, in einer teuren Studentenstadt als Studentin überhaupt eine bezahlbare Wohnung für mich alleine gefunden zu haben. Und ich freue mich darauf, mir nach meinem Studium hoffentlich endlich eine größere Wohnung leisten zu können!

» Fernwehhh » Beiträge: 49 » Talkpoints: 37,32 »


Unsere Wohnung ist, ohne Dachboden, nur 70qm groß, also nicht wirklich riesig und wir wohnen dort mit zwei Erwachsenen, zwei Kindern und einem Pitbull Terrier. Da ich aber täglich immer 9 Stunden aus dem Haus bin, wegen meiner Arbeitszeiten, ist das schon machbar und außerdem haben wir noch mal 30qm extra, weil unser Dachgeschoß ausgebaut ist. Dort haben wir ein riesen Schlafzimmer mir Ruhebereich und ein zweites Zimmer, was mein Partner als Musikzimmer nutzt. Also, wenn wir Erwachsenen uns mal zurückziehen möchten, haben wir im oberen Bereich unserer Wohnung auch unsere Möglichkeit.

Vorher habe ich in einem Haus mit 180 qm gelebt und ehrlich gesagt, das fand ich viel zu groß, denn man war ja neben dem Arbeiten, fast nur mit dem Putzen beschäftigt und da das Haus auch noch einen großen Garten hatte, bin ich echt froh, das ich dort nicht mehr wohne. Jetzt ist alles überschaubar und man kann auch mal einen Tag auf Faul machen und lebt nicht gleich im Chaos.

Da wir ja auch selten zuhause rumhängen, weil wir einfach Menschen sind, die lieber draußen aktiv sind, ist es auch, gerade für den Hund, kein Problem, in so einer kleinen Wohnung, wenn man 100 qm so nennen kann, zu leben. Der Hund hat seinen Auslauf und wir sind uns auch noch nie auf die Füße getrampelt. Jedes Kind hat sein eigenes Zimmer und somit auch seinen Rückzugsbereich. Es muss also nicht immer eine große Wohnung sein, wenn man, wie wir, auch noch einen Garten haben, dann lässt es sich so auch super leben und man spart eine Menge Zeit fürs Putzen. :D

Benutzeravatar

» EmskoppEL » Beiträge: 3446 » Talkpoints: 23,39 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Wir sind zu dritt und haben derzeit circa 100 Quadratmeter Wohnfläche. Das sind dann die Küche, Schlafzimmer, Wohnzimmer, Kinderzimmer, Abstellraum, Büro, und Gästezimmer. Dann kommt noch das Bad, WC und eine Waschküche dazu. Zwei Kellerräume und eine Garage. Es ist ein sehr altes Haus das wir uns renoviert haben und wir haben auch genug Platz. Ich könnte es mir auch nicht vorstellen auf kleineren Raum zu wohnen, aber man muss eben wenn es sich nicht anders ausgeht. Ich bin sehr froh dass wir diesen Platz zur Verfügung haben. Auch das wir einen kleinen Garten dabei haben wo sich unsere Tochter austoben kann und auch ein kleines Gemüsebeet vorhanden ist.

Benutzeravatar

» torka » Beiträge: 4361 » Talkpoints: 3,41 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Das müssen bei uns um die 180 Quadratmeter sein, ganz genau weiß ich das gar nicht. Wir sind zwei Personen, der Sohn ist ja raus. Im Augenblick wohnt auch noch die Oma bei uns, aber auch hier ist absehbar dass wir ihre Wohnfläche bald mit nutzen können. Es handelt sich um ein altes Haus welches so um 1900 gebaut wurde und wie das damals so üblich war wurde jeder Quadratmeter umbauter Raum auch als Wohnfläche genutzt. Wenn ich großzügig alle Bodenkammern abziehe dann komme ich locker auf 11 Zimmer, dazu noch einen riesigen Flur und einen ausgebauten großzügigen Eingangsbereich in dem die ganzen Winterkübel stehen. Das Haus ist voll unterkellert, dazu gibt es noch fest gemauerte Nebengelass auf dem Hof.

Über mangelnden Platz können wir uns wirklich nicht beklagen, aber man muss auch ständig hinterher sein damit alles in Ordnung bleibt und nicht verfällt und im Winter muss auch überall mal geheizt werden. So schön viel Platz auch ist, man hat wirklich immer zu tun, weniger Platz würde mir aber auch reichen.

Benutzeravatar

» hooker » Beiträge: 7226 » Talkpoints: 51,28 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^