Mit Toten im Jenseits kommunizieren?

vom 10.02.2012, 22:45 Uhr

Heute kam im Privat-TV ein Filmbericht über eine Frau mit wirklich unfassbaren Fähigkeiten. Sie gab vor mit Toten im Jenseits kommunizieren zu können und gesagt, getan war auch gleich eine Probandin herbei deren Bruder unter mysteriösen Umständen ums Leben kam. Nach einer "Kontaktaufnahme und Befragung" offerierte ihr der Tote nicht verunglückt sondern ermordet worden zu sein.

Ich finde ja derartige Beiträge regelrecht skandalös. Da werden die Leute gezielt verrückt gemacht und windige Geschäftsleute machen sich auf diese Art die Taschen voll. Über die sicherlich nicht unerheblichen Kosten der Sitzung wurde scheinbar Stillschweigen vereinbart, denn darüber wurde kein Wort verloren. Wem ist denn derartiges auch schon einmal untergekommen? Glaubt denn jemand an solche Rituale? Welche Zielgruppen werden denn eurer Meinung nach hier bevorzugt und "eingelullt"?

Benutzeravatar

» falscher fuffziger » Beiträge: 139 » Talkpoints: 29,19 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Tja, die haben natürlich schon den Vorteil, dass man sie schlecht entlarven kann. Aber wenn jemand behauptet, dass ein Mord statt eines Unfalls passiert ist, dann wären mal mehr Informationen angebracht gewesen. Immerhin dürfte es dem Angehörigen mit so einer Nachricht nicht etwas besser, sondern eher schlechter gehen, vermute ich mal. Da will man dann doch schon wissen, wer es war, wie es passiert ist usw. und das müsste der Verstorbene, wenn es denn mit der Kommunikation tatsächlich klappen würde, dann ja mitteilen können. Hat er aber offensichtlich nicht.

Und so kann man als "Medium" ja immer noch behaupten, dass es eben ein Mord war, wenn da ein Kunde kommt, der preis gibt, dass der Verstorbene unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommen ist. Und ich denke, dass viele da ein falsches Spiel treiben und so wage Sachen behaupten, die quasi auf jeden zutreffen könnten. Die formulieren dass dann ja auch so, dass sie sich im Zweifelsfalle immer noch berichtigen können, sodass es kaum auffällt. Beispielsweise sieht man dann einen Mann, der dem Verstorbenen sehr ähnlich sieht und stellt dann die Fragen in den Raum, ob es ein Bruder oder ein Cousin sein könnte und irgendwas wird dann schon immer zutreffend sein.

Sowas finde ich dann durchaus sinnfrei. Allerdings kann ich mir auch gut vorstellen, dass es einigen helfen kann. Wenn man sich von jemandem nicht verabschieden konnte und das seit dem eben so ein schwarzes Tuch ist und man das noch gerne nachholen will und zu so einem Medium geht und das dann los wird. Na mein Gott. Da kann das Medium auch ein Scharlatan sein, wenn derjenige sich dann besser fühlt, dann hat es doch schone in bisschen was gebracht. Denn man kann auch krank werden, wenn man so etwas eben nicht los werden kann.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14909 » Talkpoints: -0,33 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Direkt untergekommen ist mir so etwas noch nicht und ich glaube auch auch definitiv auch nicht an solche Dinge, bzw. Menschen mit derart übersinnlichen Fähigkeiten. Denn wenn solche Leute wirklich derartige Fähigkeiten hätten, würden sie diese nicht öffentlich im TV zur Schau stellen, sondern eher für einen Geheimdienst für eine riesige Summe arbeiten, vermutlich.

Meiner Meinung nach zielt so eine Manipulation des Menschen auf sehr verunsicherte Leute, wie eventuell Witwen ab, die in ihrer verzweifelten und trauerumgebenen Laune solchen Menschen glauben. Auch schließe ich ältere Leute nicht aus, da diese ja nunmal einfach oft leichter zu manipulieren sind, als jüngere Personen. Generell kann jeder davon betroffen werden, der einfach in einer ausweglos erscheinenden Situation ist und einfach an solche Dinge glaubt, um zu hoffen, dass es einen Ausweg oder eine Abhilfe gibt. Leider wissen dass auch die Initiatoren solcher "Dienstleistungen" und nutzen dies auch gezielt für ihren wirtschaftlichen Stand aus.

Ich empfinde es als Frechheit, dass ein Fernsehsender so etwas ausstrahlt und dies dann auch noch in einem für den naiven Zuschauer seriösen Licht darstellt. Da unser Land aber leider viel zu demokratisch ist, als es dass es so etwas einfach verbieten kann, müssen wir halt einfach damit leben und eventuell einfach für Aufklärung sorgen bei so etwas, aber ich denke dies müssen wir den Medien überlassen.

» .deliverer » Beiträge: 8 » Talkpoints: 4,72 »



Untergekommen ist mir derartiges bisher noch nicht, wird wohl auch 100%ig nicht passieren, denn ich würde solche Leute wohl auch nicht suchen. Wie du schon schreibst versucht man hier mit der seelischen Zerrüttung der Leute, noch mal fette Beute und Kasse zu machen. Im Umkehrschluss stellt euch doch mal vor was im Lande los wäre, wenn es so etwas gäbe.

Leute mit vermeintlich derartigen Fähigkeiten würden ja selbst von allen Geheimdiensten der Welt gejagt, denn die könnten ja dann wirklich brisante Informationen und Berichte von Toten liefern. Also solchen Humbug schnell abhaken und besser gar nicht lange darüber nachdenken.

Benutzeravatar

» walker1 » Beiträge: 112 » Talkpoints: 32,31 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Wenn das die Sendung ist, die ich gesehen habe, dann ist der Proband derjenige, der mit Hilfe des Mediums mit dem Toten in Kontakt tritt. RTL: "Das Medium" spricht mit Verstorbenen . Die Sendung kam auf RTL und ich fand es schon interessant. Es war ja nicht so, dass derjenige, der vorgab mit den Toten in Verbindung zu treten auch mit den Toten direkt in Verbindung getreten sind, sondern die Angehörigen selber konnte durch diese Person mit dem Toten kommunizieren.

Ich weiß ehrlich nicht, was ich davon halten soll und denke, dass gerade solche Sendungen im Privatfernsehen wohl nur aus Schauspielern bestehen. Das aber wiederum ist schon komisch, weil ja die Frau des Politikers auch dort war. Ob die sich dafür hingibt? Im Prinzip denke ich, ist das unmöglich. Aber was ist wohl wirklich unmöglich? Zwischen Himmel und Erde ist etwas, was keiner erklären kann. Auch die Wissenschaft nicht.,

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41857 » Talkpoints: 9,96 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Naja, das ist nicht das einzige Empörende und Manipulative, das sich so im Privatfernsehen findet. Allein schon das Nachmittagsprogramm wird als echt simuliert, indem es von Laiendarstellern nachgespielt wird. Hier wird dann der Durchschnittsoma oder -hausfrau ein völlig falsches Bild von den Geschehnissen bei Gericht oder bei Behörden vermittelt. Es geht hier einfach nur um die Quote. Und da die Esoterik im Buchbereich und auf anderen Ebenen riesige Umsätze verbuchen kann, wird sie auch von den Medien gerne mal aufgegriffen. Ich glaube aber auch auf keinen Fall, dass das Dargestellte echt ist.

» Birnenkuchen » Beiträge: 41 » Talkpoints: 15,50 »


Ich habe mich beim lesen des Eingangsthreads an eine zurückliegende Folge von Domian erinnert. Dabei hatte eine Frau angerufen, deren Vater verstorben war und sie wohnte in dessen Haus. Irgendwann erschien ihr und ihren Kindern dann der Verstorbene (ich weiß nicht mehr, ob sie berichtete, nur von ihm geträumt zu haben oder ob sie meinte, er sei ihr tatsächlich begegnet). Jedenfalls habe der „Geist“ (nennen wir es mal so) immer mit der Hand nach unten auf den Keller gezeigt und nach einer Weile haben sie mal den Keller durchsucht und in einem alten stillgelegten Ofen 60.000 EUR gefunden.

Die Frau klang in der Sendung aber durchaus glaubhaft; vor allem, da sie auch berichtete, wie unheimlich ihr das alles war und dass eines ihrer Kinder nach diesen Erlebnissen erst einmal zum Psychiater musste.

Mir hat auch schon einmal jemand erzählt – eine ältere Dame – dass ihr manchmal ihre Mutter erscheint. Das war eine Frau, die das aber nicht sehr angenehm fand, sie war sehr ängstlich und diese „Erscheinungen“ machten ihr auch Angst. Ich hatte sie gefragt, was ihre Mutter denn dann zu ihr sage und darauf antwortete sie, dass diese, wenn sie ihr erscheine, versuche, sie zu beruhigen. Offiziell hatte man diese Frau als psychotisch erklärt, also in dem Sinne, dass sie Halluzinationen habe.

Nun ist es eben die Frage, mit welchem Glaubenssystem man durchs Leben geht. Glaubt man daran, dass es so etwas wie ein Jenseits gibt, dann hält man solche Erzählungen und Berichte vielleicht eher für durchaus möglich. Glaubt man hingegen nicht daran, wird man das eher als Scharlatanerie oder eben Halluzinationen bezeichnen.

Ich denke z.B. schon, dass es da wirklich mehr gibt, als wir sehen, aber ich wollte dazu keinen Kontakt haben. Also ich möchte keine Kommunikation zu verstorbenen aufbauen, wer weiß, was man damit anrichtet. Vielleicht wollen die Verstorbenen gar nicht, dass man zu ihnen Kontakt aufnimmt?

Ich denke auch, dass es Menschen gibt, die als Medium fungieren können, aber sicherlich gibt es noch viel mehr, die sich das nur einbilden und anderen damit das Geld aus der Tasche ziehen. Ich bin Christ und denke daher, dass von den Verstorbenen eine Art Seele übrig bleibt, aber ich glaube auch, dass es uns nicht zusteht, zu diesen Kontakt aufzunehmen.

» Zitronengras » Beiträge: 8895 » Talkpoints: 47,89 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich glaube nicht an solche Schwindeleien, habe das auch noch nie und werde es wohl auch nie. Es ist jetzt nicht so, dass ich von Grund auf eine Person bin, die solchen Dingen nichts abgewinnen kann und sie sich gegen alles, aber auch alles sperrt, was nicht wissenschaftlich zu erklären ist. Es gibt schließlich immerhin noch einige Phänomene, die (noch?) nicht wissenschaftlich erklärt werden können - aber nur weil das nicht möglich ist, würde ich jetzt nicht so weit gehen und behaupten, dass es diese gar nicht gibt und nur ein Hirngespinst sind. Man kann eben noch nicht alles erklären, was auf dieser großen Welt passiert und muss das, meiner Meinung nach, auch gar nicht können. Das eine oder andere Geheimnis hat das Leben ja noch nie weniger spannend gemacht, das kann man also gerne noch ein bisschen so beibehalten.

Wie Menschen wirklich auf solche Leute, die behaupten, in die Zukunft sehen oder Kontakt mit Toten aufnehmen zu können - also als ein sogenanntes Medium fungieren - reinfallen können, entschließt sich dann aber doch meistens meinem Verständnis. Eines der Dinge, die bewiesen sind ist nämlich die Tatsache, dass Tote nicht sprechen und die Zukunft nicht vorherzusagen ist. Ansonsten wäre George Washington wohl immer noch der geheime Präsident der USA, der die Geschicke der Welt aus dem Jenseits heraus lenkt und wir hätten jeden Mittwoch und Samstag eine Millionen Lottogewinner. Da beide Fälle nicht zutreffen, kann man aber wohl davon ausgehen, dass es nicht möglich ist, Kontakt mit Toten aufzunehmen oder in die Zukunft zu sehen.

Leute, die behaupten, als Medium arbeiten oder mit Toten Kontakt aufnehmen zu können, sind natürlich alles andere als dumm. Es gehören viele intelligente Eigenschaften dazu, um so viel über eine Person in Erfahrung oder an ihrem Gesicht und der Körperhaltung ablesen zu können, um danach die richtigen Schlüsse ziehen zu können, damit es für den anderen so scheint, als könnte er tatsächlich Kontakt mit Toten aufnehmen - da diese ihm scheinbar Informationen über den Kunden mitteilen, die ja sonst niemand wissen kann. So viele Sendungen und Halsabschneider, wie es in diesem Bereich gibt, so viele Sendungen gibt es bestimmt auch, die sich daran machen, die Tricks solcher Leute zu enttarnen - mit großartigem Erfolg übrigens.

Es ist schon sehr interessant zu sehen, dass ein Medium Wochen im Voraus schon an allen Stellen Informationen über seinen Kunden sammelt, um möglichst gut auf die Sitzung vorbereitet zu sein und Dinge über ihn sagen zu können, die das Medium - würde es nicht Kontakt mit einem Toten, der den Kunden gut kennt, aufnehmen - ja eigentlich gar nicht wissen könnte. Manche Leute gehen dann sogar soweit und besorgen sich Kreditauskünfte oder hacken sich in persönliche Computer ihrer Klienten. Das hat es alles schon gegeben.

Ich glaube also nun wirklich nicht daran, dass so etwas möglich ist, weil es für jede noch so unglaubliche Begebenheit, die so ein Medium während einer Sitzung von sich gibt, eine ganz logische und im Nachhinein auch noch belegbare Erklärung gibt. Menschen, die solche Leute aufsuchen, sind wahrscheinlich in der ersten Linie auf der Suche nach Trost und nehmen jeden noch so kleinen Strohhalm an, der ihnen etwas von ihren geliebten, aber leider verstorbenen Menschen zurück gibt. Das ist sehr verständlich, weswegen es um so trauriger ist mit anzusehen, dass diese Menschen, die eigentlich nur auf der Suche nach Trost sind, so von solchen Halsabschneidern ausgenutzt werden.

Benutzeravatar

» Paul Smith » Beiträge: 416 » Talkpoints: 2,05 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich persönlich glaube nicht an so etwas. Klar es gibt immer wieder Leute die meinen es irgendwie beweisen zu können, aber man kann mit etwas Kreativität viel fälschen. Ich finde jetzt allerdings auch solche Sendungen nicht so schlimm, denn jeder kann für sich selber entscheiden ob er daran glaubt oder nicht. ich beschwere mich ja auch nicht drüber, wenn sonntags Gottesdienste übertragen werden, und das ist ja genauso Geldmacherreich mit einer Sache, wo keiner weis ob sie existiert. Jetzt bekommt vielleicht der ein oder anderer Gläubige einen halben Herzinfarkt, wenn er meinen Vergleich liest, aber für mich ist dies einfach irgendwie das gleiche.

Wie gesagt jeder muss selber wissen, woran er glaubt und für was er bereit ist Geld auszugeben. Wenn jemand daran glaubt, und zu so einer Frau geht, und sie bezahlt um mit seinem toten Opa zu reden, warum nicht, geht mich ja nichts an, wofür die Leute ihr Geld ausgeben. Mir ist auch bewusst, dass sie einfach Lügen, aber auch das finde ich nicht so schlimm, solange sie jetzt nicht zum Beispiel sagen, dein toter Opa wurde von deiner Mutter umgebracht, und so extra Probleme heraufbeschwören. Solang sie nur sagen, dein Opa möchte dir sagen, dass es ihm gut geht, oder ähnlichem tun sie ja keinem weh. Auch das mit dem ermordet worden finde ich jetzt nicht so tragisch, solange sie keinen Beschuldigt, wer weiß vielleicht ist sie einfach eine Aufmerksame Person, und hat richtig geraten, ich weis ja jetzt nicht um welchen Fall es geht, weswegen ich mir keine negative Wertung darüber erlauben möchte.

Viele dieser Leute haben wirklich eine Begabung, und zwar die in Leuten zu lesen. Also Reaktionen zu deuten, ihnen Fallen oft kleine Sachen auf, wodurch sie sich Anfangs durch richtige Sachen, oft das Vertrauen holen, und so glaubhafter wirken. Dies ist bei Hellsehern das gleiche.

» milli23 » Beiträge: 1214 » Talkpoints: 2,62 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich weiß nicht Recht, was ich davon halten soll. Immerhin, kann man es den Leute nicht nachweisen, ob es nun stimmt oder nicht. Einerseits ist es schon möglich, dass es Geister & Aliens und so weiter gibt, aber möglicherweise nicht so wie wir es uns vorstellen. Und es ist ja möglich, dass es ein Leben mach dem Tod gibt, aber wer Tod ist, kann nicht mehr mit uns reden & uns erzählen wie es so ist. Aber vielleicht ist man dann auch einfach weg & es ist alles Hirngespinst was wir uns so vorstellen. Wie gesagt, dass weiß man eben nicht & man kann es nicht nachweisen..

» ciro97 » Beiträge: 123 » Talkpoints: 1,52 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^