Bratwurst oder Bockwurst für Currywurst?

vom 05.12.2011, 19:13 Uhr

cooper75 hat geschrieben:Das toppt nur noch eine mit einem Streifen Ketchup und Currypulver versehene Krakauer am Stück, die als Currywurst bezeichnet wird, oder Rindswurst.

Gerade diese Variante finde ich besonders lecker, weil sie schön würzig und knackig ist. Wobei ich es jetzt nicht geografisch einordnen könnte, in welchen Regionen oder Städten man bevorzugt diese Art von Currywurst bekommt. Hier in München weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, welche Art Currywurst vorwiegend angeboten wird. Es gibt hier meiner Erinnerung nach keine traditionelle Variante, weswegen verschiedene Wurstarten parallel angeboten werden.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 4414 » Talkpoints: 782,29 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ich mag Bockwurst oder rote Würstchen nicht besonders, daher mag ich sie auch eher weniger in Form einer Currywurst. Da ich Currywurst auch nur selten außerhalb essen darf, bereite ich sie manchmal zu Hause zu. Dann wird aber auch die Soße selbst zubereitet.

Dabei kommt es bei mir auf Lust und Laune an. Ich mag weiße Bratwürstchen und insbesondere weiße Käsewurst sehr gerne und verwurste sie auch gerne zu Currywurst in meiner eigenen würzigen Soße. Wenn alle Stricke reißen, verwende ich auch mal eine rote Käsewurst oder ein Pizzawürstchen, aber das mag ich nicht so gerne.

Der Supermarkt meines Vertrauens hat auch manchmal, besonders wenn es in Richtung Frühling geht, eine recht scharfe Würstchensorte namens Copacabana-Würstchen. Die benutze ich auch recht gerne. Krakauer verwende ich eigentlich gar nicht, weil ich diese Wurstsorte nicht so für mich kenne. Aber ich habe bisher schon jede mir verträgliche Wurst zu Currywurst verarbeitet. Bin ich aber unterwegs, dann bevorzuge ich die klassische Variante mit der weißen Bratwurst.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12546 » Talkpoints: 0,94 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^