Am frühen Morgen Fernsehen - Wer tut es?

vom 15.03.2011, 12:46 Uhr

Ich sehe morgens selten fern. Sobald ich aufwache, stelle ich mein Radio an und höre meinen Lieblingssender. Da habe ich ein bisschen Musik, di emich wach macht, Nachrichten und das Wetter, also alles was ich für den Morgen brauche. Ich denke, es ist einfach überflüssig morgens den Fernseher anzuschalten, da mich das persönlich ablenken würde und ich dann vielleicht am Fernseher hängen bleibe, wenn plötzlich etwas Spannendes läuft.

Nur an Wochenenden sehe ich auch manchmal morgens fern, wenn ich früher wach bin, als erwartet und sonst nichts zu tun habe. Aber auch das, ist eher selten. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich mein Laptop anschalte ist da viel höher :lol:

» AshleyChrystal » Beiträge: 79 » Talkpoints: 44,50 »



Ich schaue ohnehin nicht viel fern, so dass ich das Gerät nicht morgens schon einschalte. Wenn ich etwas anschaue, dann meistens Reportagen, Dokumentationen und zudem Aktenzeichen XY. Nachrichten schaue ich mir schon an, allerdings nicht regelmäßig und auch nicht direkt morgens. Wenn ich das dringende Bedürfnis habe, mich über die Vorgänge in der Welt zu informieren, lese ich lieber die Nachrichten im Internet. Allerdings muss ich zugeben, dass ich nicht so scharf auf jede Neuigkeit bin. Die meisten Themen, die in den Nachrichten zur Sprache kommen, haben keine Relevanz für mein persönliches Leben und sind auch nicht so wichtig, dass es schlimm wäre, sie erst am Abend anzusehen. Wenn etwas Wichtiges passiert, erfahre ich es sicher durch jemand anderen. Ich habe auch nicht das Bedürfnis, mich mit anderen über die neuesten Nachrichten zu unterhalten.

Ich bin ja recht empfindlich in Bezug auf Geräusche. Da ich zudem noch ein ziemlicher Morgenmuffel bin, würde mir allein die Geräuschkulisse den Rest geben, obwohl ich den Fernseher, sofern ich ihn nutze, immer ziemlich leise eingestellt habe. Ein Morgen, der mit Fernseher oder Radio beginnt, wäre für mich ein ganz schlechter Start in den Tag. Mein erster Freund gehörte zu den Leuten, die sich von ätzenden Radioklängen (WDR2, Einslive und ähnlicher Mainstream-Mist) wecken lassen und danach direkt den Fernseher einschalten. Bei ihm habe ich nur übernachtet, wenn er nicht am nächsten Tag raus musste, denn dann hat er auf diesen morgendlichen Zirkus mir zuliebe zum Glück verzichtet. Auch heute noch finde ich Fernsehen am Morgen und auch Radio hören richtig schrecklich.

Ich finde es auch ziemlich ätzend, wenn dauernd ein Fernseher im Hintergrund läuft. Ich mag es lieber, wenn es ruhig ist, wobei mich zum Beispiel Maschinen- und Straßengeräusche überhaupt nicht stören, während mich andere Leute grundsätzlich morgens stören. Im Fernsehen sprechen die meisten Leute, selbst die Sprecher der seriösen Nachrichtensendungen, zu fröhlich und teilweise auch etwas hektisch. Gerade hohe Frauenstimmen kann ich mir morgens nicht anhören. Diese aufgesetzte Fröhlichkeit nervt mich einfach.

Ich würde nie mehr bei jemandem übernachten, der morgens schon den Fernseher einschaltet. Zum einen finde ich Menschen, die häufig fernsehen, ohnehin befremdlich und zum anderen würde es mich einfach nerven, mit so jemandem in den Tag zu starten.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14237 » Talkpoints: 2,76 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ich gucke morgens kein Fernsehen. Morgens bin ich immer total müde und da kann ich mich noch nicht auf so was konzentrieren. Ich höre morgens maximal mit meinem Computer Musik, aber ich hasse es, wenn manche Leute morgens schon ihre Sendungen schauen müssen um auch ja auf dem laufenden zu bleiben.

» Hufeisen » Beiträge: 5347 » Talkpoints: 85,23 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich schaue morgens gerne Fernsehen, dann ist nicht diese fürchterliche Stille in der Wohnung. Außerdem will ich mich auf dem Laufenden halten und schaue meistens die Nachrichten an, schließlich muss ich ja informiert sein, falls draußen die Welt unter geht, die Bahnen streiken etc. Ich schaue nicht nur morgens gern Fernsehen, sondern auch Nachmittags oder auch abends vor dem Arbeiten. Der Schichtdienst machts möglich.

» Bob Fahrer » Beiträge: 6 » Talkpoints: 2,81 »



Ich gebe zu, dass ich ganz gerne mal am Morgen den Fernseher einschalte, um mir die aktuellen Nachrichten anzuschauen. So ist man dann eigentlich gut für den Tag gerüstet. Ich finde es ehrlich gesagt auch nicht schlimm. Natürlich könnte man auch Radio hören. Aber da würde mir wahrscheinlich der visuelle Reiz fehlen.

Ohne Nachrichten und Wetterbericht kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen, das Haus zu verlassen. Es wäre natürlich was anderes, wenn man sich früh am Morgen schon einen Spielfilm oder eine Serie ansehen würde. Das hielte ich auch für unnütz. Aber generell bin ich nicht gegen das Fernsehen am Tagesanfang.

Es gab mal eine Zeit, wo ich Englisch Intensivkurse für Erwachsene gegeben habe. Da habe ich jeden Tag mit einem Wort des Tages begonnen. Da ich mir das ja nicht immer selbst ausdenken konnte, habe ich mich vom britischen Fernsehen inspirieren lassen. Das war nicht nur nützlich, sondern auch noch sehr interessant. Das wäre ohne Fernsehen am Morgen gar nicht möglich gewesen, da ich die Inspiration am Morgen gebraucht habe, um einen guten Start in den Unterricht zu finden.

» bigfoot11de » Beiträge: 576 » Talkpoints: 3,40 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich schaue jeden Morgen Fernsehen. Aber nicht irgend welche Serien sondern das Frühstücksfernsehen auf Sat1. Dort laufen morgens immer die neuesten Nachrichten und dort kommen die aktuellsten Meldungen aus aller Welt. Deswegen schaue ich das gerne. Und um morgens um halb sechs ein bisschen wacher zu werden. :D

» Jenna87w » Beiträge: 2149 » Talkpoints: 0,47 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich habe das früher mal gemacht, als ich noch alleine war. Da habe ich mir morgens, zum Frühstück den Fernseher angeschaltet, einfach, damit es nicht so ruhig in der Wohnung ist. Ich denke, wenn man Single ist, ist das völlig in Ordnung. Heute habe ich dafür gar keine Zeit mehr, da mein morgendlicher Ablauf straff durchgeplant ist. Nach dem Kaffee trinken, Zähne putzen und schminken setze ich mich noch für eine halbe Stunde an den PC, bevor ich dann zur Arbeit fahre.

Mein Freund schaltet sich allerdings dann immer noch den Fernseher ein, weil er etwas später losfährt, als ich. Für mich läuft er dann nur im Hintergrund, zumal mich der Sender D-MAX sowieso nicht interessiert, eher im Gegenteil, er geht mir schon richtig auf die Nerven. Unsere Nachbarin zum Beispiel, guckt grundsätzlich jeden Morgen in die Röhre, bevor sie arbeiten fährt. Das ist allerdings schon um kurz nach 04:00 Uhr, ich frage mich echt, wie sie das macht?

Benutzeravatar

» Jacqui_77 » Beiträge: 2718 » Talkpoints: 19,87 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Bei uns läuft morgens zwar der Fernseher, aber nicht, weil ich selbst ihn einschalte oder brauchen würde. Ich habe morgens meinen festen Tagesablauf, zu dem der Fernseher nicht wirklich gehört und ich halte mich außerdem morgens auch erstmal in der Küche auf, um Kaffee zu trinken und ein wenig an meinem Notebook zu sitzen. Der Fernseher steht im Wohnzimmer und ist dort auch gleich nach dem Aufstehen in Betrieb. Weshalb, habe ich bis heute nicht so recht verstanden.

Scheinbar braucht mein Partner ihn als eine Art Radioersatz, damit eben irgendetwas im Hintergrund dudelt. Es ist dann auch egal, was genau läuft und er wählt kein Programm aus oder schaut irgendeine bestimmte Serie. Auch sitzt er morgens nicht vor dem Fernseher, sondern am Esstisch, aber er braucht die Hintergrundgeräusche wohl trotzdem zum Wachwerden. So richtig nachvollziehen kann ich das nicht, aber wenn ihm das hilft, morgens schneller oder angenehmer wach zu werden, will ich damit kein Problem haben.

Ich selbst schaue dann auch erst wesentlich später fern, nämlich erst am Abend, wenn eine Serie läuft, die ich sehen möchte. Tagsüber schalte ich den Fernseher in der Regel nicht ein, wobei es natürlich Ausnahmesituationen gibt. Auch am Wochenende sitze ich allerdings selten tagsüber vorm Fernseher, weil ich meistens irgendetwas anderes zu tun habe.

Benutzeravatar

» moin! » Beiträge: 7222 » Talkpoints: 23,51 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


bei mir kommt es darauf an, wie früh ich wach werde. Wenn ich beim ersten oder 2ten klingeln meines Weckers aufwache, dann mache ich den Fernseher an, und schaue etwas während ich noch ein wenig döse. Wenn ich erst später wach werde und quasi sofort aufstehen muss lasse ich den Fernseher aus und mache mich ohne schnell fertig. Aber nachdem ich morgens sowieso nicht lange zum fertig machen brauche, währe da eh keine Zeit den Fernseher noch anzuschalten.

» milli23 » Beiträge: 1214 » Talkpoints: 2,62 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Also ich finde, dass es mich persönlich noch viel müder machen würde als ich ohnehin schon bin. Und ganz ehrlich habe ich auch keine Zeit dafür, da ich aufstehe, Frühstücke und dann sofort in die Schule gehe. Und wenn ich dann einmal Zeit finden würde um ein bisschen fernsehen zu schauen Wäre ich danach bestimmt so zu gedröhnt und weg mit den Gedanken, dass ich mich gar nicht mehr Konzentrieren könnte.

Sehen wir mal ganz davon ab, dass meiner Meinung nach gar nicht gutes im TV läuft, muss letztlich jeder selber entscheiden ob er es tut oder nicht. Ich hoffe ich habe machen geholfen und meine Meinung gesagt.

» UltimateNik » Beiträge: 16 » Talkpoints: 11,17 »


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^