Am frühen Morgen Fernsehen - Wer tut es?

vom 15.03.2011, 12:46 Uhr

Ich bin ein Mensch der morgens eher unter Stress steht. Meistens stehe ich eher knapp auf, schaffe es gerade noch so zu duschen und manchmal muss ich auch morgens noch die ein oder andere Hausaufgabe erledigen. Ich würde nicht auf die Idee kommen den Fernseher einzuschalten, da ich nur kopflos an ihm vorbei rennen würde. Ich habe einen ganz engen Zeitplan am Morgen, der nicht genug Zeitlücken für eine Fernsehpause oder ein ausgedehntes Frühstück hat.

Als Frühstück muss die Ware vom Bäcker vor der Bushaltestelle herhalten und als entspannendes Umfeld die Busfahrt. Da ist dann auch der Zeitpunkt wo ich meinen Fernsehersatz bekomme, denn mit meinem Smartphone gehe ich dann ins Internet und kann nochmal ein bisschen abschalten, bevor der Schulstress beginnt. Also nein ich gucke morgens kein Fernsehen, habe aber so meine Alternativen dazu gefunden. Alles in allem komme ich aber mit dieser etwas anderen Art der Unterhaltung sehr gut klar.

» Pawlos122 » Beiträge: 56 » Talkpoints: 0,21 »



Ich habe morgens meistens gar nicht die Zeit, den Fernseher überhaupt anzumachen. Wenn ich aufstehe, trinke ich zusammen mit meinem Mann einen Kaffee, machmal frühstücken wir auch eine Kleinigkeit. Dabei unterhalten wir uns lieber als den Fernseher laufen zu lassen. Ich mache ihn erst an, wenn ich Abends nach Hause komme und das ist auch völlig ausreichend.

Ich wüsste zudem gar nicht, was ich so früh schon schauen sollte. Das meiste sind ja Wiederholungen oder so was in der Art und das würde mich dann sowieso eher weniger interessieren.

Benutzeravatar

» Vampirin » Beiträge: 5984 » Talkpoints: 31,56 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ich muss zugeben, dass ich auch jeden Mogen den Fernseher einschalte. Ich sehe mir aber nicht irgendwelchen Mist an, sondern das Morgenmagazin. Hier gibt es auch alle halbe Stunde die Nachrichten. Ich möchte mich am Morgen schon informieren, was es neues in der Welt gibt und wie z.B. das Wetter wird.

Ich gucke kein Fernsehen um mich zu unterhalten, ich möchte mich informieren. Ich möchte auch nicht leugnen, dass mir das Fernsehen beim aufstehen behilflich ist. Wenn das Morgenmagazin läuft habe ich Zeit wach zu werden und schlafe nicht wieder ein.

» SubAce » Beiträge: 532 » Talkpoints: 0,30 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich habe zwar einen Fernseher, aber der ist so selten bei mir in Betrieb. Eigentlich bräuchte ich ihn gar nicht, aber dafür läuft bei mir fast 24 Stunden das Radio. Grade morgens zum Frühstückskaffee muss ich einfach die Nachrichten hören, damit ich auch weiß, was so passiert. Morgens fehlt mir aber auch einfach die Zeit, um fernzusehen, denn ich bleibe meist solange liegen, das ich nur noch schnell meinen Kaffee schlürfen kann, bevor die Arbeit ruft.

Benutzeravatar

» Chrissiger » Beiträge: 1314 » Talkpoints: 0,26 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich schaue niemals morgens schon Fernsehen. Mich würde das auch total stressen und ich halte es für vollkommen unnötig. Ich brauche morgens dringend meine Ruhe und möchte keinesfalls durch einen Fernseher genervt werden. Ich finde auch, dass man den ganzen Tag schon mit genug Krach beschallt wird so dass man wenigstens morgens seine Ruhe haben sollte.

Weiterhin ist es bei mir auch so, dass ich morgens gar keine Zeit für solche Dinge wie Fernsehen hätte. Ich bin morgens immer sehr in Eile. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich nur sehr schlecht aus dem Bett komme und daher immer lieber noch ein paar Minuten länger schlafe. So habe ich danach natürlich nur noch wenig Zeit um mich für die Arbeit fertig zu machen.

» Gustavson » Beiträge: 345 » Talkpoints: 0,22 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich selber schaue morgens nie Fernsehen. Denn ich muss mich morgens für die Arbeit fertigmachen, und wenn da die Glotze läuft, würde ich mir bekloppt vorkommen und durchdrehen. Da brauche ich einfach meine Ruhe. Was ich aber schon mal am Wochenende mache ist, dass ich mal das Radio laufen lasse.

» GI KA » Beiträge: 1629 » Talkpoints: 62,28 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich selbst schaue am Morgen kein Fernsehen, dass würde ich eher als stressig und belastend empfinden. Ich werde morgens durch meinen Handywecker und meine Anlage geweckt. Bei meinem Handywecker gibt es einen normalen Klingelton der allerdings sehr leise gestellt ist, meine Anlage hingegen weckt mich mit etwas lauterer, aber immer noch leiser klassischer instrumental Musik, die ich je nach Bedarf auch ändere und besonders am Morgen als sehr positiv empfinde, denn so wache ich friedlich auf und werde nicht durch irgendein nervenauftreibendes Piepsen und Knallen geweckt, sondern durch beruhigende und sanfte Musik, die mir am Morgen gute Laune macht, so dass ich mit einem Lächeln unter die Dusche gehen kann und nicht wie so viele andere mit einer mies launigen Grimasse. Würde ich mir in dieser Ruhe noch den Fernseher einschalten, hätte ich vermutlich das Bedürfnis mich wieder im Bett zu verkriechen.

Ich bin ehrlich, ich mag das Fernsehen nicht und finde die meisten Programme und Sendungen einfach nur lächerlich und billig und muss bei dem Anblick ernst dreinblickender Nachrichtensprecher lachen, über schlechte Werbungen ebenfalls und kann mich nicht konzentrieren. Nachrichten lese ich am Liebsten einfach im Internet nach und andere Programme aus dem Fernsehen interessieren mich eigentlich nicht, weswegen ich keinen Sinn darin sehe, überhaupt Fernsehen zu schauen, daher würde ich das besonders morgens ganz sicher nicht machen und es würde mich vermeintlich auch stören, wenn andere das machen würden. Zum Glück macht niemand aus meiner Familie und auch mein Freund nicht, daher habe ich damit kein Problem.

» Crispin » Beiträge: 14933 » Talkpoints: 5,72 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Also ich lasse nach dem ich aufgestanden bin gleich mal ein wenig den Fernseh dudeln. Ich schalte dabei meistens irgendein Morgenmagazin ein oder lasse die Nachrichten laufen. So kriege ich dann beim Frühstücken zumindest die wirklich wichtigen Nachrichten der Nacht und des Morgens mit. So kann man dann auf Arbeit auch gleich mitreden, wenn jemand da anfängt über irgendwas zu lästen und es macht ja auch keine wirklichen Umstände den Fernseh einfach nur neben bei laufen zu lassen.

Abgesehen davon hilft mir der Fernseh auch dabei etwas munterer zu werden. Da ich eher zur Gattung Morgenmuffel gehöre, führt ein sehr ruhiger Start in den Tag bei mir eher dazu, dass ich gleich wieder total müde werde und mich lieber wieder ins Bett verkriechen würde. Das geht zwar mit Fernseh auch nicht völlig weg, aber ich habe zumindest etwas, was mich durchs Flimmer und das Gesabbere wach hält. Aber wie man hier sieht, ist das ja bei jedem anderes und nicht jeder braucht sowas.

» Klehmchen » Beiträge: 5041 » Talkpoints: 835,71 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Auf keinen Fall kann ich schon morgens einen Fernseher ertragen. Ich sehe sehr selten fern, auch nicht jeden Tag. In meiner Familie hat niemand das Bedürfnis, schon morgens früh den Fernseher anzumachen, darüber bin ich froh. Das Gelabere könnte ich mir nicht antun.

» Cid » Beiträge: 20031 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 20000 Beiträge


Ich schaue ab und zu morgens TV. Momentan habe ich zwei mal die Woche Hohlstunden in der Schule und bin dann oft zu hause. Diese Zeit nutze ich um meine Schulaufgaben zu erledigen oder eben um fern zu sehen. Ganz früh am morgen kann ich auch kein TV ertragen.

Benutzeravatar

» aaronbc123 » Beiträge: 420 » Talkpoints: 0,39 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^