Gehört eine Mikrowelle in jeden Haushalt?

vom 09.02.2011, 19:38 Uhr

Hallo, ich bin Student und für mich ist die Mikrowelle einfach nur Gold wert. Schnell was warm machen? Kein Problem, dauert nur ein paar Minuten. Schnell was zuessen machen? Auch kein Problem. Mikrowelle an, schwupps fertig.

Meiner Meinung nach kann man mit ihr auch gut Energie sparen, grad beim warm machen von Gerichten. Bis die Herdplatte gerade mal den Topf/die Pfanne erwärmt hat ist in der Mikrowelle schon alles fertig.

Ich weiß auch nicht wo Mikrowellen gefährlich oder gesundheitsschädlich sein sollen? Solange man nicht sich selbst hinein steckt ist doch alles ok? Oder gibt es da inzwischen neue Erkenntnisse, die völlig an mir vorbei gegangen sind?

» Algarve95 » Beiträge: 12 » Talkpoints: 4,44 »



Vampirin hat geschrieben:Wie seht ihr das? Ist für euch eine Mikrowelle wichtig oder könntet ihr auch ohne? Gibt es hier noch welche, die keine Mikrowelle haben und das auch gut so finden?


Also mein Verlobter hat selber keine Mikrowelle und er macht sich einfach alles im Backofen warm. Laut seinen Ausagen kommt er damit auch sehr gut zurecht und vermisst keine Mikrowelle. Ich selber habe aber eine im Haushalt und auch wenn ich sie eher selten nutze, möchte ich sie dennoch nicht missen. Ich liebe es Käse zu überbacken und da ist das mit der Mirkowelle einfach die schnellste und einfachste Lösung finde ich.

Ausserdem kann man sich so abends schnell noch mal Essen, was evtl. vom Mittag noch übrig geblieben ist, warmmachen. Also für mich ist so eine Mikrowelle schon eine Zeitersparnis, denn ich man kann es einfach und schnell aufwärmen und braucht nicht erst einen Backofen anheizen um sein Essen warm zu haben.

Benutzeravatar

» EmskoppEL » Beiträge: 3423 » Talkpoints: 20,21 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Nein, eine Mikrowelle muss nicht in jeden Haushalt. Sie ist nur in fast jedem Haushalt vorhanden, weil sie eben viele Sachen sehr viel schneller und leichter aufwärmt als ein Ofen oder ein Herd. Darum gibt es auch in dem Haushalt in dem ich wohne eine Mikrowelle, die auch sehr oft benutzt wird. Meine Mutter kocht meistens morgens oder am Abend davor ein Essen für mich, wenn sie mittags nicht da ist. Ich kann mir das Essen dann, wenn ich von der Schule nach Hause komme, einfach in der Mikrowelle warm machen und schon ist mein Mittagessen fertig :).

» Hufeisen » Beiträge: 5851 » Talkpoints: 2,17 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



In meinem Elternhaus hatten wir eine Mikrowelle. Diese wurde aber nur zum Aufwärmen von Kakao und Essensresten benutzt. Seit ich ausgezogen bin, lebe ich ohne Mikrowelle und ich vermisse sie auch gar nicht. Ich war es halt nie gewohnt dieses blitzschnelle Fertigessen aus der Mikrowelle zu bekommen. Es wurde immer frisch gekocht. Ich wüsste auch gar nicht wofür ich eine Mikrowelle benutzen soll. Gekocht wird so viel wie nötig und wenn doch mal etwas über bleibt, bekomme ich es auch im Ofen oder auf dem Herd warm.

Ehrlich gesagt finde ich viele Sachen die angeboten werden auch ziemlich eklig. Vor allem diese Komplettgerichte mit Sauce. Allein der Anblick von der Pampe verdirbt mir schon den Appetit. Ein Bekannter hat sich immer diesen CurryKing gekauft. Da sind bereits geschnittene Wurstscheiben in Sauce. Tagelang liegen die darin und dennoch verschrumpeln sie nicht. Mir stößt so etwas wirklich übel auf und ich will gar nicht wissen was da alles in der Wurst steckt.

Benutzeravatar

» Sonty » Beiträge: 1997 » Talkpoints: 20,24 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich finde, dass Mikrowellen in jeden Haushalt gehören. Die meisten Geräte sind unkompliziert zu Bedienen und das Aufwärmen von Essensresten oder irgendwelchen Suppen geht schneller als mit dem normalen Herd. Ganz besonders alte Menschen, wie zum Beispiel meine Großmutter war sehr begeistern von dieser "neuen Technologie". Sie war einfach fasziniert, wie schnell und unkompliziert sie ihr Essen warm machen kann. Wenn man diese Geräte richtig bedient sind sie auch sehr ungefährlich.

Benutzeravatar

» aaronbc123 » Beiträge: 417 » Talkpoints: -0,34 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich hab 17 Jahre lang mit einer Mikrowelle zusammengewohnt. :lol: Hab mir kein Leben ohne sie vorstellen können, weil meine Mutter immer zu viel gekocht hat und wir am Abend den Rest schnell warm machen mussten. Auch wenn ich Kakao getrunken habe, habe ich die Milch immer in der Mikrowelle erhitzt. Seit einem Jahr lebe ich bei meinem Freund, in dessen Haushalt es keine Mikrowelle gibt. Alles wird mit dem Herd oder dem Backrohr warm gemacht. Meiner Meinung nach ist das eine gute Idee.

Ich vermiss die Mikrowelle auch gar nicht, weil man so auch alles warm machen kann. Jeder Mikrowellenfutter hat hinten auch eine beschreibung darauf, in der steht, wie man es am Besten am Herd warm macht. Aber immer wenn ich meine Eltern besuche, ertappe ich mich mindestens drei mal dabei, wie ich etwas in der Mikrowelle erhitze. Es ist einfach viel schneller und unkomplizierter. Und ob die Strahlen wirklich so schlimm sind, ist sowieso fraglich. Mein Fazit: Mikrowellen sind praktisch, aber nicht zwingend notwendig.

» Bellah » Beiträge: 10 » Talkpoints: 5,28 »


Ich denke auch nicht dass eine Mikrowelle zwingend in jeden Haushalt gehört und es auch andere Wege gibt um sich essen zu zubereiten oder aufzuwärmen. Da mein Freund damals seine Mikrowelle mitgebracht hat, besitzen wir eine und das ist durchaus ganz praktisch, aber hätten wir keine, wäre es nicht dramatisch.

Wir benutzen diese eigentlich auch nur um z.B. übrig gebliebenes Essen vom Vortag aufzuwärmen oder auch mal um eine Dosensuppe warm zumachen, diese Fertiggerichte für Mikrowellen würde ich allerdings nie kaufen, da ich dann doch lieber selber koche.

Benutzeravatar

» Nana_2011 » Beiträge: 2250 » Talkpoints: 0,21 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich gehöre auch zu denjenigen, die keine Mikrowelle haben, nie eine hatten und das auch gut so finden, sprich: ich hab nicht vor, mir eine zuzulegen.

Allerdings hab ich mir doch schon des Öfteren Gedanken darüber gemacht, ob es nicht mal wieder Zeit wäre, über die Anschaffung einer Mikrowelle nachzudenken. Immerhin muss sie ja irgendwelche Vorteile haben, nachdem in so vielen Haushalten eine vorhanden ist. Aber trotz wirklich langer Überlegung fiel mir kein Vorteil ein, der die Anschaffung wirklich nötig oder sinnvoll machen würde.

Wenn ich koche, benötige ich einen Herd und einen Backofen. Wenn ich mal etwas aufwärmen muss, was selten vorkommt, kann ich das problemlos in meinem Backofen tun, ich dachte mir noch nie, dass es jetzt schön wäre, eine Mikrowelle zu haben, weil das Aufwärmen dann vielleicht schneller ginge oder sowas in der Art.

Der einzige Grund, mir eine Mikrowelle zuzulegen wäre für mich wohl, dass ich einige Fertiggerichte damit zubereiten kann, die explizit für die Mikrowelle gemacht sind. Da ich aber selten Fertiggerichte esse und mich in einem solchen Fall auch mit dem Pfannen- oder Backofenangebot zufrieden geben kann, fehlt mir wiederum nichts und es wäre einfach nur rausgeworfenes Geld.

Der Strahlungsaspekt würde mich nun nicht besonders abschrecken, da es sich bei der Strahlung, die von einem Mikrowellenherd ausgeht, um eine nichtionisierende Strahlung handelt. Ein Vergleich zu Röntgenstrahlung oder ähnlichem kann hier also nicht gezogen werden.

Benutzeravatar

» moin! » Beiträge: 7218 » Talkpoints: 22,73 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich finde, definitiv ja. Sicher gehen da die Meinungen auseinander, von wegen, man macht lieber alles selber frisch und so, aber ich möchte unsere Mikrowelle nicht mehr missen. Wenn man sich schnell mal ein Fertiggericht oder ein Würstchen aufwärmen möchte, geht das doch viel schneller, als wenn ich erst das Gericht im Wasserbad oder die Wurst im heißen Wasser aufwärmen muss. Ich finde sogar, dass eine Mikrowelle in jede größere Firma gehört, falls sich die Mitarbeiter mal was Warmes machen möchten.

Benutzeravatar

» Jacqui_77 » Beiträge: 2718 » Talkpoints: 19,87 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich besitze schon seitdem ich denken kann eine Mikrowelle. Ich finde sie nämlich sehr praktisch, wenn man etwas schnell erwärmen muss und keine Zeit hat, um dies mit dem Herd zu tun. Allerdings versuche ich die Mikrowelle in letzter Zeit so wenig wie möglich zu nutzen, da es einfach ungesund ist.

Benutzeravatar

» conansc » Beiträge: 1135 » Talkpoints: 1,83 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^