Last.fm - Wie funktioniert das?

vom 12.12.2007, 23:01 Uhr

Ich bin jetzt seit einiger Zeit auf last.fm und empfinde sie Seite echt als Segen! Zuallererst beschreib ich mal schnell, was das genau ist und was man da machen kann.

Last.fm ist eine Plattform, die u.a. Statistiken zu deiner Musikhörerei erstellt, wenn man es so nennen will. Du meldest dich an und lädst dir anschließend ein Plugin für deinen Player runter, der dann immer die gehörten Titel an die Seite weiterleitet. Auf deinem Profil wird dann erstmal festgehalten welche Titel du als letztes gehört hast und nach und nach werden dann Statistiken erstellt, wie oft du was gehört hast. Was sind deine meistgehörten Bands, welchen Interpret hast du letzte Woche am häufigsten gehört und welche Songs hörst du am häufigsten.

Das steht dann alles auf deinem Profil, das andere einsehen können. Wie so ein Musikprofil aussehen kann, seht ihr hier: http://www.lastfm.de/user/maracujasaft/

Dann gibt es noch das Dashboard, das nur du siehst und wo last.fm dir Tips bzgl. neuer Musik gibt, passend zu deinen Lieblingsbands und so.
Desweiteren werden dort deine wöchentlichen Nachbarn angezeigt, die ähnliche Musik wie du gehört haben.

Außerdem sieht man dort auch was die eigenen Buddys gerade so für Titel gehört haben. Ich find die Seite prima, weil ich so schon viele neue Künstler entdeckt habe, auf die ich so vermutlich sonst nie gekommen wäre :)

Wer ist noch angemeldet und wer will sich jetzt anmelden? Postet eure Links! :)

» rolleyes » Beiträge: 453 » Talkpoints: 2,18 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Vergiss nicht das man sehen kann wie hoch die Musikalische Übereinstimmung mit Freunden ist ;P

» kylf » Beiträge: 158 » Talkpoints: 3,08 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Hallo,

ich bin dort schon seit 2005 angemeldet, mein Profil findet man hier: Vagabund

Ja, ich finde die Seite sehr cool, dadurch habe ich viele gute Bands kennen gelernt. Finde es gut das man dort eben auch Musik anhören kann über Samples oder auch über das Radio. Mich hat damals nen Kumpel auf diese Seite gebracht, seit ende 2006 bin ich da recht aktiv unterwegs und habe auch 2 Gruppen die ich selber leite mit über 300 Mitgliedern. Macht auf jedenfall Spass dort. :)

MfG
Apollo

» Apollo » Beiträge: 183 » Talkpoints: -0,80 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ja ich finde die Seite auch klasse. Sie liefert mir einen "intelligenten Radiokanal", der auf Basis meiner Hörgewohnheiten ein Raster erstellt und meine eigene Musiklibrary mit Stücken erweitert, die meinen Musikgeschmack treffen könnten.

Ich finde diese Idee einfach toll.Auch ist es atemberaubend wie viele Songs schon auf der Datenbank vorhanden sind und ich hoffe es werden immer mehr. Vor allem gefällt mir die kategorisierung der einzelnen Lieder mithilfe von Tags und co.

» DenizS » Beiträge: 44 » Talkpoints: 0,11 »



Hallo,
also ich finde die Seite auch total cool. Ich bekomme jede Woche meine Charts und meine Freunde sehen immer, was ich im Moment höre und andersrum natürlich auch. Was ich auch gut finde, dass man sogenannte Nachbarn hat, also Leute, die den gleichen Musikgeschmack haben, und dadurch kann man neue Freundschaften gründen. Auch wenn die Server manchmal sehr ausgelastet sind, funktioniert alles top und es gibt keine Probleme. Man muss sich einfach ein Plug-In für seinen Media Player runterladen und schon werden die Titel "gescrobbelt".

Mit freundlichen Grüßen

Valentin

Benutzeravatar

» valentin » Beiträge: 513 » Talkpoints: 0,49 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich hätte mal ne Frage zu lastFM, ich hoff, ihr könnt mir da weiterhelfen. Undzwar schlägt mir die ja statistisch irgendwie vor, was für andere Bands mir noch gefallen könnten. Kann ich mir die dann auch bei lastFM anhören? Denn ich kauf mir ja nicht, nur weil irgend so eine Maschine meint, dass müsste mir gefallen, gleich zwei Alben von der Band bei iTunes oder so.

Bisher habe ich lastFM nur gelegentlich besucht und dabei festgestellt, dass man die Titel immer nur als Ausschnitt hören kann für eine Minute oder so. Oder kann man als angemeldeter Benutzer (bisher bin ich das nicht) dann erst das ganze Stück hören?

Benutzeravatar

» Taline » Beiträge: 3594 » Talkpoints: 0,75 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ahoi,

erstmal zur Frage: LastFM unterliegt, wer hätte es anders gedacht, auch dem Kopierschutz. D.h. nur der Künstler selber oder sein Label dürfen Musik dort einstellen und veröffentlichen. Nun gibt es drei Kategorien von Künstlern.

1. Die Uncoolen, die lieber gar nicht wollen, dass man irgendwo anders ihre Musik hört, als auf der teuer erkauften CDs. Diese stellen ihre Musik gar nicht erst ein - man kann also auf gar keinen Fall bei LastFM davon was hören.

2. Die Radiofreunde: Sie stellen ihre Musik online, erlauben aber keinen direkten kompletten Zugriff darauf. Dort kannst du also auf einen Song klicken, von dem du dann nur 30 Sekunden hörst. Es ist aber möglich, diesen Song komplett zu hören, wenn du z.B. "Ähnliche Songs, wie ..." anklickst. Dann hast du quasi sowas, wie ein Radio zu laufen. Und wie beim richtigen Radio besteht eben die Möglichkeit, dass dein gewünschter Song kommt. Wenn du z.B. auf das Gruppenradio bei einer Metal-Gruppe gehst, ist es also sehr wahrscheinlich, dass du Metallica hören wirst. Wenn du auf die Subway to Sally Seite gehst und dort auf "Spiele Subway to Sally Radio" klickst, wird definitiv erstmal SuS gespielt, aber nach einiger Zeit auch In Extremo, Schandmaul. Direkten Einfluss hast du aber wie bei einem Radio nicht darauf.

3. Die Rebellen, denen die Verbreitung ihrer Musik wichter ist, als die CD-Einnahmen: Auch sie laufen bei den Radios, doch kannst du ihre Musik direkt anwählen. Du gehst auf die Seite des Interpreten, oder des Songs und kannst ihn so oft du willst komplett anhören. (Viva la Revolution)

LastFM ist für mich ein Segen. Ich habe lauter MP3s, die sich aber nicht wirklich vermehren. Daher wurde mir schon oft "Musikfaschismus" vorgeworfen ^^, da ich nix Neues hatte und nur meine Musik. Bei LastFM klicke ich einfach auf das Gruppenradio von irgendeiner passenden Gruppe und schon hat sich das Problem.

Außerdem lernt man so viele Künstler kennen, die eher selten im Radio kommen, und wenn sie dann in den Clubs laufen und man merkt, dass man sie mag, will man auch nicht immer zum DJ gehen und nachfragen. Bei LastFM habe ich schon einige schöne Sachen gefunden.

Andererseits sind auch viele Künstler miteinander verknüpft, die man so nicht zusammenfügen würde. Wahrscheinlich läuft das über das Taggen der Songs und da es manchmal doch einige Scherzkekse gibt (Bei David Hasslehoff habe ich z.B. schonmal den Tag "Hairy Chest" - also Haarige Brust gesehen) oder Leute, die einen Song mit 1000 Tags belegen, können schonmal Fehlverknüpfungen vorkommen.

Hinzu zu den musikalischen Dingen kommen noch die sozialen Möglichkeiten dieses sozialen Netzwerks. Man kann quasi Musiknachbarn anschreiben, in Gruppen beitreten und sich mit allen über die Musik unterhalten. (Eine Möglichkeit, die ich eher selten verwende)

Fazit: LastFM ist für mich das Internetradio der Zukunft. Natürlich will ich auch das lokale Radio nicht missen mit ordentlicher Moderation und Infos rund um die "Heimat" (ich höhre fast nur Stadtradio), doch verbringe ich mehr Zeit bei LastFM und lasse mich dort zu neuer Musik inspirieren.

» Ulfson » Beiträge: 9 » Talkpoints: 7,35 »



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^