Tolles Zucchini-Nuss-Kuchen Rezept

vom 04.07.2020, 22:20 Uhr

Wer Zucchini im Garten hat, hat das Gemüse oft in Hülle und Fülle und weiß oft gar nicht mehr, was er / sie noch alles daraus machen soll. So geht es zumindest meiner Oma oft. Sie hat oft riesengroße Zucchinis und verschenkt die meisten an Nachbarn und Verwandschaft.

Ich habe nun allerdings neben zahlreichen herzhaften Gerichten auch ein süßes Kuchenrezept gefunden welches mich begeistert. Es handelt sich dabei um einen Zucchini-Nuss-Kuchen. Die Zucchini ist zwar geschmacklich darin nicht mehr herauszuschmecken, verleiht dem Kuchen aber eine unglaubliche Saftigkeit.

Man benötigt dafür: 250 g Zucker, 1 Packg. Vanillezucker, 4 Eier, 150 ml Öl, 1 TL Zimt, 300 g Zucchini (fein gerieben), 300 g Mehl, 1/2 Packg. Backpulver, 150 g Haselnüsse (gemahlen) und 1 Prise Salz. Man schlägt die Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig. Dann gibt man das Öl und Zimt dazu. Die geriebene Zucchini unterheben und Mehl sowie Backpulver als auch die Nüsse unterrühren. Wer mag kann die Nüsse auch vorher in eine Pfanne kurz anrösten, so entfalten sie ihr Aroma noch intensiver. Eine Gugelhupfform ausfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig einfüllen und bei 180°C Umluft ca. 1 Stunde backen. Nach dem Abkühlen entweder mit Puderzucker bestäuben oder mit Schokoglasur bestreichen. Wenn er mit Glasur bestrichen ist bleibt er noch paar Tage länger saftig.

Habt ihr auch schon einmal Zucchini-Nuss-Kuchen gebacken oder einen anderen süßen Kuchen mit Zucchini? Welche süßen Kuchen kennt ihr sonst noch, in denen Gemüse verarbeitet wird?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2325 » Talkpoints: 66,36 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Selber habe ich noch nie Zucchinikuchen gebacken, weiß aber, dass das funktioniert und habe auch schonmal auf der Arbeit ein Stück verkostet. Im Prinzip ist das für mich nichts anderes als ein Rüblikuchen, nur eben mit einer anderen Gemüsebasis und etwas weniger markantem Eigenaroma. Die typische Saftigkeit, die aber den Möhrenkuchen für mich so attraktiv macht, ist auch beim Zucchinikuchen gegeben. Schmecken tut er letzten Endes nach dem, was man hinzugibt, also in deinem Fall wohl primär nach Haselnüssen. Insgesamt erinnert mich das Rezept aber auch stark an das, was ich immer für Möhrenkuchen genommen habe.

Eine Kollegin von mir hatte mal einen Zucchinikuchen mit Schokostreuseln und Vollkornmehl gebacken. Dieser hat dann wie ein „gesünderer“ normaler Schokoladen-Kastenkuchen geschmeckt. Er war eben nicht so wahnsinnig süß und etwas herber im Grundteig. Die Zucchini hat mit dem Vollkornmehl dabei ganz gut harmoniert.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7541 » Talkpoints: 952,29 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich würde zuerst einmal denken, dass die Kombination Zucchini und Nüsse nicht zusammenpasst. Ich würde sogar behaupten, dass Zucchini im Kuchen gar nichts zu suchen hat, weil Zucchini doch eigentlich sehr geschmacklos ist. Mit Karotten ist es etwas anderes, weil Karotten ja einen intensiveren und süßen Geschmack haben. Aber anscheinend scheint dieser Zucchini-Nuss-Kuchen ja zu schmecken. Die Zucchini machen den Kuchen wahrscheinlich sehr saftig.

Ausprobieren würde ich dieses Rezept trotzdem nicht. Mir wäre das Reiben der Zucchini schon zuviel Arbeit. Das ist auch der Grund, warum ich nie einen Karottenkuchen backe. Ich esse ihn aber gerne, wenn ich irgendwo zu Besuch bin und derjenige sich die Arbeit freiwillig aufbürdet.

» blümchen » Beiträge: 1352 » Talkpoints: 54,07 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich habe ein ähnliches Rezept letztes Jahr mal gebacken, aber in Form von Muffins. Da mischt man ja Eier mit Öl und Milchprodukt und hebt dann die trockenen Zutaten unter. Die Zucchini war übrigens in wenigen Minuten gerieben, was daran viel Arbeit sein soll verstehe ich echt nicht.

Die Zucchini schmeckt man nicht wirklich, aber sie sorgt dafür, dass man die Muffins problemlos ein paar Tage aufbewahren kann ohne, dass sie trocken werden. Bei anderen Rezepten passiert das bei diesen kleinen Kuchen ja relativ schnell. Einfrieren lassen sich die Muffins übrigens auch wenn man keine Glasur drauf macht. Das ist vielleicht eine Option für Leute mit großem Gefrierschrank und Zucchiniflut im Garten.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25364 » Talkpoints: 101,64 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^