Was tun bei und gegen Verletzungen im Ski Urlaub?

vom 03.12.2007, 21:05 Uhr

Der Winter kommt und viele zieht es wie immer in die zahlreichen Ski Gebiete um dann gleich nach Ankunft auf das Brett oder die Bretter zu springen und den nächsten Hügel herunterzubrettern. Danach liegt ein großer Teil davon gleich wieder im Krankenhaus, weil man einfache vorbeugende Maßnahmen im Eifer des Gefechts nicht beachtet hat, da laut verschiedenen Untersuchungen 60 – 80 % der Verunfallten diese völlig außer Acht gelassen haben.

So sollte man, bevor man auf die Piste eilt, erst einmal ausgedehnte Aufwärmübungen und Lockerungsübungen machen um die Verletzungsgefahr zu minimieren, denn oft sind es muskuläre Verletzungen und keine Frakturen die man sich auf der Piste zuzieht. Ohne Aufwärmung und Lockerung ist das auch wenig verwunderlich, da man so die Muskeln zu stark strapaziert und diese der Belastung nicht standhalten können, vor allem, weil man während des Wartens oder bei der Fahrt im Sessellift wieder auskühlt und die Durchblutung schlechter oder ohne Vorbereitung noch schlechter wird. Wer sich

Wer die Gefahr auf ein absolutes Minimum senken möchte sollte auch nicht erst vor der Abfahrt oder am Urlaubsort mit diesen Übungen beginnen, sondern am besten bereits davor um trainiert und sorgloser in den Ski Urlaub zu fahren. Und vor dem Skifahren noch einmal schön die Muskulatur dehnen oder die Übungen wiederholen – wichtig!

Die Oberschenkelmuskulatur kann man ganz einfach trainieren indem man sich auf einen schmalen Blaken stellt und mit waagerechten Oberschenkeln in die Abfahrtshocke geht und dabei versucht, leicht zu federn. Diese Übung ein paar Mal wiederholen.

Die seitliche Muskulatur lässt sich leicht dadurch trainieren indem man sich in die Seitenlage begibt und den Oberkörper gerade hält und das obere Knie hebt und senkt. Diese Übung kennt man auch noch aus dem Sportunterricht – ebenfalls mehrfach wiederholen.

Die Waden kann man auch einfach trainieren, wenn man einen Fuß auf einen Balken oder ein erhöhtes festes Objekt stellt und dann den Ballen nach oben streckt – ebenfalls ein paar Mal wiederholen.

Wenn doch einmal ein Unglück passiert kann man folgendes beherzigen um die Schmerzen und den Gewebedruck zu lindern und um Blutergüsse und Schwellungen zu vermindern:
- betroffenen Körperteil ruhig stellen
- Stelle kühlen, das hilft gegen Schwellungen und Schmerzen (Gewebedruck wird gesenkt)
- Druckverband anlegen um die Gefäße zu verengen und um Schwellungen und Blutergüsse zu minimieren
- betroffenen Körperteil über Herzhöhe lagern um den Rückfluss der Blutes zu fördern

Benutzeravatar

» Subbotnik » Beiträge: 9375 » Talkpoints: 7,48 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Also die meisten Skiunfälle die ich erlebt habe, da sind zwei Skifahrer zusammengefahren und haben sich dadurch verletzt. Durch fehlendes Aufwärmen ist mir und meiner Familie noch nie etwas passiert. und meistens ist es auch Glück oder halt Pech ob man sich verletzt, LG Jenna

» Jenna » Beiträge: 1274 » Talkpoints: -0,93 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Urlaub & Reise

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Prinzessin_90 und 0 Gäste

^