Bestimmte Lebensmittel ausschließlich im Angebot kaufen

vom 07.11.2021, 18:49 Uhr

Es gibt bestimmte Lebensmittel von einigen Marken, bei denen man nur den Namen mitbezahlt. Vor allem bei Energy Drinks und Eis ist es zum Teil enorm. Bei Energy kosten bestimmte Marken normalerweise 1,69 Euro pro Dose plus Pfand, während es im Angebot nur noch 0,88 Euro sind. Auch bestimmte Eissorten mit Stückchen kosten regulär 6 Euro pro Becher, während es im Angebot oftmals 2 Euro weniger sind. Das sind dann in meinen Augen doch teilweise enorme Unterschiede, je nachdem, wie viel man konsumiert.

Beide oben beschriebenen Lebensmittel kaufe ich deswegen nur, wenn sie im Angebot sind. Vor allem für das Eis sehe ich es nicht ein 6 Euro auszugeben. Bei den Energy Drinks lohnt es sich auf lange Sicht, wenn ich mich dann quasi gleich damit „eindecke“, da diese ewig haltbar sind und ich meist 1 bis 2 davon am Tag trinke, vor allem dann, wenn ich unterwegs bin. Aufgrund des Preisunterschiedes bei zum Beispiel 10 Dosen, vermeide ich es sie zu kaufen, wenn sie nicht im Angebot sind. Ich könnte es mir zwar leisten, aber ich will es nicht,

Kauft ihr bestimmte Lebensmittel auch nur, wenn sie im Angebot sind, weil ihr den regulären Preis als zu teuer empfindet? Tut ihr es dann, weil ihr es euch sonst nicht leisten könntet oder weil ihr es euch nicht leisten wollt?

» Hufeisen » Beiträge: 5959 » Talkpoints: 9,14 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich glaube wenn man darüber nachdenkt, was man wann kauft kann man Geld sparen, was man dann für andere Dinge sinnvoll ausgeben kann. Ich schaue daher was im Angebot ist und plane danach auch meine Woche. Das müsste ich nicht, aber ich mache es, weil es dann Geld ist, was ich übrig habe und von dem ich dann etwas Schönes machen kann oder meinen Kindern etwas mehr kaufen kann.

Das mache ich aber auch nicht immer so. Ich versuche beispielsweise auch regional beim Bauern zu kaufen und da geht das ja nicht mit den Angeboten, dafür ist die Qualität aber auch besser, wie ich finde.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45872 » Talkpoints: 4,32 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Außer Brot fallen mir keine Sachen ein, die ich nur im Angebot kaufe. Wenn ich zum Beispiel für Besucher Häagen-Dazs-Eis haben möchte, dann macht es keinen Sinn, auf ein Angebot zu warten. Dieses Eis habe ich noch nie im Angebot gesehen, habe allerdings auch noch nie speziell danach Ausschau gehalten. Brot kaufe ich fast immer beim Lidl für die Hälfte als Brot vom Vortag, aber nicht ausschließlich. Manchmal gibt es das nicht.

Getränke kaufe ich selten, da ich hauptsächlich Leitungswasser trinke. Wenn ich regelmäßig Softdrinks kaufen würde, dann könnte es sogar sein, dass ich sie fast ausschließlich im Angebot kaufen würde, denn in diesem Bereich gibt es sehr oft spezielle Angebote in den unterschiedlichen Supermärkten.

» blümchen » Beiträge: 3381 » Talkpoints: 14,28 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Das klingt immer recht dekadent, aber ich informiere mich eigentlich nie vorab, welche Lebensmittel gerade "im Angebot" sind. Wenn ich im Supermarkt vor den Tiefkühlpizzen stehe, und sie sind gerade reduziert, greife ich natürlich zu. Aber mich im Vorfeld zu informieren oder gar noch die Angebote mehrerer Supermärkte zu vergleichen, ist mir ehrlich gesagt zu viel Arbeit.

Da spare ich dann 30 Cent und verfahre das Pendant dazu an zusätzlichem Sprit, und (Frei)-Zeit ist schließlich auch Geld. Ich habe keinen Lustgewinn daran, irgendwelche Werbeprospekte nach Schnäppchen abzugrasen, und außerdem noch genügend andere Dinge zu tun.

Bevor ich also mich auf die Suche nach Energydrinks zum halben Preis mache, trinke ich ehrlich gesagt lieber Pfefferminztee aus der mittleren Preislage. Außerdem ist es ja nicht so, dass Tiefkühlpizza nur einmal im Jahr für drei Tage im Sonderangebot ist, sondern dass die niedrigeren Preise immer wieder aufploppen, damit der Kram auch weggeht.

Ich versuche so einen Kompromiss zu finden zwischen Geld- und Zeitersparnis, weil es mir ja nicht viel nützt, am Ende des Monats fünf Euro mehr in der Tasche zu haben, aber dafür einen erkennbaren Teil meiner Freizeit nicht mit etwas "Schönem", sondern in diversen Discountern an der Tiefkühltruhe verbracht zu haben.

» Gerbera » Beiträge: 9984 » Talkpoints: 1,81 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Bei verarbeiteten und damit haltbaren Markenprodukten funktioniert es tatsächlich sehr gut nur im Angebot zu kaufen. Ich habe dazu auch mal eine Studie zur Preisentwicklung gesehen, die mehr oder weniger deutlich zeigt, dass der "Normalpreis" eigentlich viel zu hoch ist und in der Realität nur dazu dient um alle paar Wochen mit einem neuen Angebot Werbung machen zu können.

Die Frage ist halt, ob sich der Aufwand wirklich lohnt. Es kostet ja nicht nur Zeit nach Angeboten zu schauen, man muss auch den Platz haben um die Produkte, die man auf Vorrat bis zum nächsten Angebot gekauft habe, zu lagern. Und wenn man für ein Angebot extra zu einem anderen Supermarkt fahren müssten wäre die Ersparnis wohl eh dahin.

Wir haben bestimmte Lebensmittel, bei denen wir immer nach Angebot kaufen. Das sind solche Sachen wie Kaffee, die täglich gebraucht werden. Aber für so etwas wie Eis oder Gummibärchenbrause, das nicht zu meinen Grundnahrungsmitteln gehört, hätte ich da keine Lust drauf. Wenn ich mal Lust auf ein bestimmtes Eis habe dann gönne ich mir das, egal was das Preisschild aktuell sagt.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26542 » Talkpoints: 80,83 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Wenn ich ein Lebensmittel wirklich für ein Rezept brauche oder auf eine ganz bestimmte Markenleckerei gerade enorme Lust habe, dann würde ich die Artikel auch außerhalb von Sonderangeboten ausnahmsweise mal kaufen. Immerhin finde ich, dass man sich für sein hart verdientes Geld auch mal etwas gönnen darf und nicht immer nur Verzicht, Sparsamkeit und Enthaltsamkeit üben muss.

Allerdings versuche ich schon, gewisse Produkte eher im Angebot abzustauben. Dazu gehören die wenigen Dinge, die ich wirklich deutlich lieber von etablierten Marken anstatt vom Discounter kaufe und die entsprechend ihren stolzeren Preis haben. Da fallen mir beispielsweise Nutella, hochwertigere Eissorten, populäre Schokoriegel, Schokolade von Lindt oder bestimmte pflanzliche Milchproduktalternativen ein. Das sind ja in der Regel alles Dinge, die man ganz gut auf Vorrat einkaufen kann und die nicht zu den Grundnahrungsmitteln, sondern eher zu Luxusartikeln zählen.

Deswegen nehme ich mir bei Rabattaktionen gerne mal solche Dinge mit, auch wenn ich sie ansonsten vielleicht nicht direkt gekauft hätte. Den vollen Preis dafür zu zahlen, tut manchmal schon etwas weh, wenn man den Vergleich zur No-Name-Marke sieht, aber geschmacklich macht sich der Unterschied eben doch bemerkbar und ist die Mehrinvestition dann teilweise einfach wert.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8225 » Talkpoints: 925,47 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^