Wer kocht in eurer Partnerschaft mehr?

vom 15.08.2021, 18:48 Uhr

Ich selbst gehöre zu den Menschen, die nicht sonderlich gerne kochen beziehungsweise nicht alles komplett selbst kochen. Da ich, vor allem was das Würzen angeht, extrem untalentiert bin, greife ich teilweise gerne auf verschiedene Fertigmixe oder auch Soßen zurück. Damit koche ich dann aber doch recht gerne selbst und versuche dies auch immer mehr komplett selbst zu machen. Da ich aktuell krank geschrieben bin und die Zeit habe, nutze ich sie um mich zu verbessern und quasi besser „kochen zu lernen“. Vor allem aufgrund des Zeitmanagements übernehme aktuell ich das Kochen häufiger als mein Partner, der Kochen schon immer gehasst hat.

Wie ist es in eurer Partnerschaft? Gibt es eine Person, die mehr kocht als die andere? Ist es bei euch ausgeglichen? Geht es bei euch danach, wer lieber kocht oder wer mehr Zeit dafür hat?

» Hufeisen » Beiträge: 5963 » Talkpoints: 0,40 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich backe ehrlich gesagt viel lieber als zu kochen, daher versuche ich entweder mit meinem Mann zusammen zu kochen oder übernehme das, wobei mein Mann das sehr gerne macht und dann durchaus auch von sich aus anbietet, wenn er da Lust darauf hat, weil er dabei super entspannen kann. Da ich aber von zu Hause aus arbeite bin ich dennoch diejenige, die mehr kocht, wenn man es dann mal ausrechnen würde. Gemeinsam kochen macht mir persönlich aber am meisten Spaß.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45884 » Talkpoints: 12,33 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Mein Partner war meistens etwas "kochfaul" und ungeduldig in dieser Hinsicht und hat sich, wenn er mal den Kochlöffel schwingen musste, oftmals lieber für Fertiggerichte entschieden. Er konnte aber durchaus auch ganz leckere und aufwändige Gerichte zaubern, wenn ihm mal danach war, wobei dies eher die Seltenheit war. Ich habe daher den Großteil der Küchenarbeiten übernommen und nicht nur die warmen Gerichte gekocht, sondern auch die Brotmahlzeiten vorbereitet und angerichtet. Natürlich habe ich auch nicht immer sterneverdächtige hochraffinierte Speisen, sondern öfter mal ganz einfache Sachen gekocht, aber ich konnte mich dann meistens doch eher dafür begeistern, etwas mehr Mühe in die Rezeptauswahl und die optische Präsentation zu stecken.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8225 » Talkpoints: 925,47 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich arbeite teilweise von zu Hause aus und zwar schon lange bevor das Dank Corona normal wurde. Mein Partner hat hingegen einen Job, in dem das völlig unmöglich ist. Wir kochen beide sehr gerne und dabei kommt in den meisten Fällen etwas leckeres raus, aber wenn wir beide arbeiten müssen ist es rein aus logistischen Gründen schon so, dass ich öfter koche als er oder, dass ich etwas zumindest vorbereite.

Wenn wir beide frei haben kochen wir meistens zusammen oder wir sind zumindest zusammen in der Küche und der eine kocht dann was während der andere ein Brot backt oder einen Kuchen zusammen rührt oder die Eismaschine für den Nachtisch startklar macht. Wir suchen uns dann auch oft die Gerichte aus, die unter der Woche zu zeitaufwendig sind und an denen man gut zu zweit arbeiten kann.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26542 » Talkpoints: 80,83 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^