Einbruch der Lieferketten und Lieferengpässe?

vom 17.02.2021, 16:51 Uhr

Laut ntv schlagen viele Spediteure Alarm, da es durch die anhaltenden Grenzkontrollen zu massiven Lieferstörungen kommt, die schlimmstenfalls zu erheblichen Lieferengpässen ausarten könnten. Habt ihr auch die Befürchtung, dass es bald Lieferengpässe und womöglich Warenknappheit bis hin zu Lebensmitteln geben könnte oder haltet ihr solche Warnungen für übertrieben? Werden solche Aussagen wieder Hamsterkäufe wie im letzten Jahr auslösen oder sind diese vielleicht sogar schon im Gange?

Benutzeravatar

» Lupenleser » Beiträge: 723 » Talkpoints: 417,25 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Bei Lebensmitteln muss man sich wohl weniger Sorgen machen. Für alle anderen Branchen bin ich der Meinung, dass sie damit mal wieder erkennen sollten, was es für Nachteile hat, wenn man seine Produktion ins Ausland bringt, wo man ein paar Euro an Lohnkosten sparen kann.

In Sachen Lebensmitteln werden wir vielleicht bei exotischen Früchten einen Engpass erleben, wobei die ja eher mit dem Schiff oder Flugzeug kommen. Alle anderen Lebensmittel werden eher im Überfluss vorhanden sein, weil der Export ja auch eingeschränkt ist.

» Punktedieb » Beiträge: 17174 » Talkpoints: 64,01 » Auszeichnung für 17000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^