Mit Essigbädern den Füßen etwas Gutes tun

vom 04.10.2020, 16:37 Uhr

Wenn man mit Schweißfüßen, trockener und rissiger Haut an den Füßen zu tun hat, dann soll ein regelmäßiges Fußbad in einer Essiglösung wahre Wunder bewirken und man würde den Füßen wirklich etwas Gutes tun. Das werde ich auf alle Fälle mal ausprobieren, denn gerade im Sommer und je nachdem was ich für Schuhe anhabe, da müffeln meine Füße auch ab und zu mal. Kennt ihr solche Essigbäder und wie sind eure Erfahrungen damit? Welche Essigsorte wäre denn für Fußbäder besonders zu empfehlen und in welchen Abständen würdet ihr diese Zeremonie denn wiederholen?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 1118 » Talkpoints: 710,01 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich habe gelesen, dass das bei Schweißfüßen wohl gut helfen soll, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das für rissige trockene Haut so gut ist. Nehmen soll man wohl etwas Apfelessig, Salz und warmes Wasser und kann das in akuter Zeit zwei Mal am Tag machen. Für schöne Füße kannst du auch Melkfett nehmen, wenn die trocken sind. Ansonsten bringt es sicherlich auch etwas, wenn man den Füßen auch mal Zeit so gönnt, einfach mal barfuß und ohne Strümpfen und Schuhen läuft.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43156 » Talkpoints: 71,44 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Ich habe besonders im Sommer auch mit Schweißfüßen zu kämpfen und habe auch schon von den Essigbädern gelesen und diese ausprobiert. Ich würde auch behaupten, dass das tatsächlich etwas bewirkt. Ganz weg waren meine Schweißfüße dadurch nicht, aber es war gefühlt bei weitem nicht mehr so intensiv wie zuvor.

Für die Anwendung verwendet man Apfelessig und Salz. Man benötigt für einen Liter Wasser eine Tasse Essig und eine halbe Tasse gewöhnliches Speisesalz. Der Apfelessig tötet dabei die Bakterien ab welche für den Geruch verantwortlich sind und das beigefügte Salz wirkt schweißbindend und soll die Wirkung des Essigs unterstützen.

Um eine optimale Wirkung zu erreichen muss man dieses Fußbad dann allerdings zweimal täglich durchführen und die Füße fünf bis zehn Minuten darin baden. Das Fußbad soll nicht nur gegen Schweiß helfen sondern auch gegen Fuß- und Nagelpilz. Da ich dies allerdings nicht habe bzw. hatte, kann ich die Wirkung diesbezüglich nicht bestätigen.

Ob das Fußbad auch gegen rissige Füße hilft vage ich zu bezweifeln. Ich vermute, wie Ramones, auch, dass in diesem Fall eine Behandlung mit Melkfett oder anderen fetthaltigen Cremes oder Ölen mehr bewirkt.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2574 » Talkpoints: 15,81 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^