Corona und Kreuzfahrten - welche Bedenken habt ihr?

vom 20.07.2020, 08:52 Uhr

Wir wollten gerne einmal an einer Flusskreuzfahrt über die Donau teilnehmen. Wir verschieben diesen Plan wegen Corona allerdings in eine sehr weite Zukunft. Die Sorge ist nicht, dass wir uns anstecken. Ich denke, dass da mittlerweile sehr viel gemacht wird, um das Risiko zu minimieren.

Meine Angst ist eher, dass jemand erkrankt und positiv ist, obwohl er vielleicht vorher negativ getestet wurde, und wir alle zwei Wochen oder noch länger auf dem Schiff festsitzen. Ich glaube, ich würde in diesem Fall Platzangst bekommen. Auf einem Schiff ist doch alles etwas enger als in einer Wohnung.

Welche Bedenken habt ihr bezüglich Kreuzfahrten in Coronazeiten? Ist es eher die Angst vor der Krankheit, vor der Quarantäne oder vor Unruhen an Bord im Falle des Falles?

» blümchen » Beiträge: 1537 » Talkpoints: 28,13 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich hätte auf jeden Fall Bedenken, ob das alles so gut erfasst werden kann bei einem Test und ob es dann nicht doch ausbricht. Sollte so etwas an Board sein kann man ja nur damit rechnen das auch zu bekommen, weil man das sicherlich nicht in den Griff bekommt. Ich würde generell momentan von Reisen absehen und daher wäre auch eine Kreuzfahrt nichts für mich, aber ich denke, dass deine Ängste und Zweifel schon begründet sind und es da sicherlich viele Dinge geben kann, die schiefgehen und die Reise dann unschön machen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42537 » Talkpoints: 26,85 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^