Schreibt ihr eure Einkaufszettel noch per Hand?

vom 25.03.2020, 10:38 Uhr

In der heutigen Zeit benutzt man für alles eine App. Ich habe mich dabei erwischt, wie ich selbst Einkaufszettel nicht mehr per Hand schreibe, sondern es im Handy speichere. Das mache ich aus einem guten Grund, erstens kann ich immer wieder ergänzen und ich kann die Liste definitiv nicht vergessen, da das Handy immer dabei ist. Wie handhabt ihr das? Benutzt ihr noch ganz klassisch Stift und Zettel oder ist bei euch die Einkaufsliste auch digital?

» timbo007 » Beiträge: 763 » Talkpoints: 5,07 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich bin tatsächlich noch ein Anhänger von traditionellen Einkaufszetteln, die per Hand auf Papier geschrieben werden. Für meine Einkäufe nutze ich ein kleines Ringbuch mit einer Gummilasche an der Seite, in die ein Kuli hineinpasst. Meine Liste schreibe ich dann auf das oberste Blatt des Blocks und nehme das komplette Büchlein mit in den Supermarkt. Dort kann ich dann sofort abhaken, was ich schon eingepackt habe. In den Zeiten zwischen zwei Einkäufen liegt der Block in der Küche und es werden alle Lebensmittel und Haushaltswaren darauf notiert, die beim nächsten Ausflug gekauft werden müssen.

Natürlich gibt es auch Apps und Notizfunktionen auf dem Handy, aber ehrlich gesagt komme ich damit nicht allzu gut zurecht. Die digitale Variante lässt sich für mich nicht so handlich, schnell und flexibel bearbeiten wie die Analogversion des Einkaufszettels, und ich will auch nicht ständig auf das Smartphone starren, wenn ich unterwegs bin. Es stimmt schon, dass ich das Handy immer bei mir trage, wenn ich das Haus verlasse, und den Block schon ein paar Mal zuhause vergessen habe, aber mittlerweile bin ich meine Einkaufsmethode so sehr gewohnt, dass mir das eigentlich gar nicht mehr passiert. Mir ist die altmodische Liste einfach lieber, und daher bleibe ich auch dabei.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6916 » Talkpoints: 786,54 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Digitale Einkaufszettel sind nicht wirklich praktisch wenn man nicht alleine lebt. Bei uns gibt es ein kleines Klemmbrett mit Papier in der Küche, da schreiben wir drauf wenn irgendwas zur Neige geht oder demnächst gebraucht wird. Und wenn mein Partner oder ich dann einkaufen gehen ergänzen wir den Zettel durch die Sachen, die wir noch kaufen wollen, und nehmen ihn mit zum Einkaufen.

Wahrscheinlich gibt es Apps für Einkaufszettel, auf die mehrere Leute von mehreren Geräten aus zugreifen können, aber ich habe mich noch nicht darum gekümmert. Unser System funktioniert und hier fällt immer genug Papier im Büro an, so, dass keine Ressourcen verschwendet werden.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 24602 » Talkpoints: 86,03 » Auszeichnung für 24000 Beiträge



Ich schreibe meine Einkaufszettel nicht per Hand. Ich habe das noch nie gerne gemacht, da ich die Zettel dann generell immer zu Hause vergessen habe und es mir erst eingefallen ist, als ich schon im Supermarkt war. Ich finde Apps dafür aber generell sehr viel praktischer und mein Freund und ich nutzen seit Beginn unserer Beziehung schon so eine App, die wir beide auf dem Handy haben.

Man kann den Einkaufszettel dann per App "teilen", so dass beide jederzeit Produkte hinzufügen können. Genauso können beide jederzeit auch Produkte abhaken, die gekauft wurden. Wir nutzen die App beide immer beim Einkaufen und haken direkt ab, was im Einkaufswagen gelandet ist. So weiß der andere immer, was schon gekauft wurde und was nicht und so vermeidet man es auch, Sachen doppelt zu kaufen.

Und wenn etwas gebraucht wird, muss man dem anderen keine Nachricht per WhatsApp schreiben, sondern fügt es in die Liste ein. Der andere sieht das dann direkt durch eine Push-Nachricht. Ich finde das extrem praktisch und kann es mir schon gar nicht mehr anders vorstellen. Das erleichtert das Einkaufen extrem, wie ich finde.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32429 » Talkpoints: 57,61 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich ziehe die Papierform vor. Meistens sind es neben meinen Standardkäufen wie Essen und Getränke nur 2-3 Kleinigkeiten, die ich nicht vergessen darf. Es geht schneller, die eben auf einen Zettel zu kritzeln und den gleich in die Hosentasche zu stecken, als mit einer App herumzufummeln, zumal ich mein Handy nur sehr selten mitnehme. In einem Ein-Personen-Haushalt entstehen auch keine langen Listen.

Benutzeravatar

» Paulie » Beiträge: 316 » Talkpoints: 26,71 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich persönlich ziehe auch die Papierform vor. Ich will erstens beim Einkauf nicht die ganze Zeit mein Handy vor dem Gesicht herumtragen und das Papier kann ich danach auch direkt entsorgen. Außerdem ist es für mich leichter, Dinge sofort aufzuschreiben, als sie in einer App einzutippen. Zudem könnte mir jemand das Handy aus der Hand reißen und weg wäre es, bei den Irren momentan nicht auszuschließen.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11194 » Talkpoints: 59,24 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Ich bin auch kein Fan von zu vielen Apps. Eine Einkaufs-App brauche ich deshalb definitiv nicht. Meistens schreibe ich meinen Einkaufszettel noch nicht einmal auf Papier sondern versuche mir die benötigten Produkte einfach im Kopf zu merken. Das spart nicht nur Papier und Zeit sondern fördert auch mein Gedächtnis. ;-)

Falls ich dann doch etwas vergessen habe dann muss ich halt nochmal gehen bzw. beim nächsten Einkauf daran denken. Wenn die Liste allerdings zu lange werden würde, wie in der aktuellen Situation in der wir einen großen Einkauf für die ganze Woche machen, dann greife ich schon meistens zu Papier und Stift. Sowohl mir als auch meiner Partnerin passiert es des Öfteren dass wir unser Handy zu Hause liegen lassen da wäre es ziemlich blöd wenn wir auf die App angewiesen wären.

» Huibuu » Beiträge: 64 » Talkpoints: 14,79 »



Ja, ich schreibe meinen Einkaufszettel noch per Hand. Meist setze ich mich mit dem aktuellen Werbeprospekt unseres nahe gelegenen Netto-Marktes an den Wohnzimmertisch und dann schreibe ich heraus was ich daraus benötige. So läuft das zumindest bei einem großen Wocheneinkauf ab. Für kleinere Einkäufe brauche ich überhaupt keinen Einkaufszettel, weder auf Papier noch im Handy. Da kann ich mir ganz gut merken was ich einkaufen wollte und hole in der Regel dann auch nur diese paar Lebensmittel und Hygieneprodukte.

Wenn ich mein Handy dabei habe, was nicht immer der Fall ist, dann kann mir mein Partner auch noch schnell eine WhatsApp schreiben falls ihm noch ein Extrawunsch einfällt. Zu normalen Zeiten ist es bei uns aber auch kein wirkliches Drama wenn wir mal etwas beim Einkauf vergessen haben. Normalerweise geht einer von uns nämlich in der Regel täglich zum Einkaufen und wenn wir mal etwas Vergessenes dringend brauchen dann muss man halt ein zweites Mal laufen. Unser Supermarkt befindet sich fußläufig nur 5 Min. entfernt sodass dies kein großes Problem darstellt.

» EngelmitHerz » Beiträge: 1428 » Talkpoints: 70,77 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Vor einer ganzen Weile habe ich noch ganz klassisch mit Stift und Papier meine Einkaufsliste angelegt. Nachdem ich die geschriebene Liste dann aber mehrmals vergessen hatte, und dann unsicher durch den Laden geschlendert bin, war mir das ganze dann doch zu blöd. Schnell habe ich dann die Notizzettel Funktion in meinem Handy entdeckt. Die nutze ich seitdem durchgehend. Das Handy hat man in der Regel immer dabei und kann so auch jederzeit den einen oder anderen Punkt ergänzen. Die klassische Methode wird bei mir leider nicht mehr wiederkehren.

Benutzeravatar

» Zohan » Beiträge: 4367 » Talkpoints: 9,44 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^