Was kann man aus kleinem Kürbis machen?

vom 19.11.2008, 12:52 Uhr

Dieses Jahr hatten wir versucht Kürbis anzubauen. Aber leider sind von den 10 Pflanzen mehr als die Hälfte eingegangen und zu guter Letzt hat auch nur eine Pflanze einen Kürbis gehabt, der ungefähr so groß ist, wie ein Handball.

Da wir diesen mühsam gezogenen Kürbis nicht einfach grausam zu Kürbissuppe verarbeiten wollen, bin ich am überlegen, was man damit noch machen könnte. Hat jemand von euch eine Idee? Mir schwirrt ja der Gedanke von Kürbisschnitzel im Kopf herum, aber leider kenne ich auch da kein gutes Rezept.

» *Kati* » Beiträge: 407 » Talkpoints: 3,41 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Mein erster Vorschlag wäre auch Kürbiscremesuppe gewesen, aber nicht, weil das brutal ist oder am einfachsten, sondern weil ich es einfach unheimlich lecker finde. :)

Ansonsten gibt es doch total viele Möglichkeiten. Du könntest mit einem Obstportionierer kleine Stücke heraus nehme und z.B. einen Salat daraus machen bzw. den Kürbis einfach darunter mischen, das finde ich sehr erfrischend und gibt jedem Salat einen besonderen Geschmack!

Außerdem könntest du den Kürbis (aber auch wieder sehr brutal) einer Soße untermischen, in erster Linie aber für den Geschmack. Mit Kürbisschnitzel kann ich auf Anhieb jetzt nichts anfangen, das hab ich noch nie gesehen oder gelesen oder gar gegessen.

» Sippschaft » Beiträge: 7579 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Um was für eine Art Kürbis handelt es sich denn überhaupt? Es gibt ja so viele verschiedene Arten und die unterscheiden sich sowohl im Geschmack als auch in der Konsistenz und daraus ergeben sich dann natürlich auch verschiedene Verwendungsmöglichkeiten.

Ich mag den klassischen pumpkin pie sehr gerne. Am liebsten warm und mit einem Klecks Vanille Sahne. Das ist ein Kuchen mit einem Mürbeteigboden, der mit einer Kürbismasse gefüllt wird.

Mein Lieblingskürbis, der Hokkaido, kann ganz einfach im Backofen gebacken werden. Er muss nur entkernt aber nicht geschält werden und wird dann einfach in Stücke geschnitten, mit Öl und Gewürzen (ich mag Curry dazu sehr gerne) vermischt und ca. 45 Minuten auf einem Backblech gebacken. Von der Zubereitung her kann man das mit potato wedges vergleichen. Auf die gleiche Art kann man vielleicht auch "Schnitzel" zubereiten. Indem man die Stücke einfach grösser schneidet.

Oder du schmorst den Kürbis in der Pfanne mit Zwiebeln und Knoblauch. Wenn man zum Schluss noch ein bisschen Creme Fraiche dazu gibt ist das die perfekte Beilage zu Nudeln.

Und wenn du länger etwas von deinem Kürbis haben willst kannst du ja ein Chutney, Marmelade oder Kompott daraus kochen. Und nicht vergessen die Kerne zu trocknen, damit du im nächsten Jahr einen neuen Versuch mit dem anpflanzen starten kannst.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23914 » Talkpoints: 87,10 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Gerade kleine Kürbisse kann man auch prima aushöhlen, füllen und am Stück im Ofen garen. Das wäre so meine erste Idee zur Verwertung des beschriebenen Exemplars. Es ist vielleicht etwas mühsam, wenn der Kürbis sehr winzig ist, aber wenn du den Deckel großzügig absägst, solltest du mit einem Tee- oder Esslöffel ganz gut das Kerngehäuse herausarbeiten können.

Als Füllung eignen sich diverse Optionen: gewürzter Couscous mit Nüssen und Rosinen, eine Hackfleisch-Zwiebel-Mischung, verschiedenes fein geschnittenes Gemüse mit einer dickflüssigen Soße oder tatsächlich auch einfach ein simpler Schmelzkäse. Da sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich würde nur schauen, dass der Geschmack einigermaßen mit dem Eigenaroma des Kürbisses harmoniert.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6540 » Talkpoints: 829,86 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^