Zwei Spülmaschinen besitzen und benutzen?

vom 29.05.2017, 14:08 Uhr

Ich habe gestern meinen Neffen besucht, der zurzeit in einer WG mit zwei anderen männlichen Studenten wohnt. Dort habe ich dann beobachten können, dass in der Küche zwei Spülmaschinen standen, die auch tatsächlich beide angeschlossen und funktionstüchtig waren.

Auf meine Frage hin, ob nicht eine Spülmaschine für drei Personen ausreiche, meinte mein Neffe, dass sie tatsächlich auch beide Maschinen benutzen und so nichts ausräumen müssen. Denn sie packen das saubere Geschirr in der einen Maschine, nachdem es benutzt und dreckig geworden ist, einfach direkt in die andere Maschine.

Ich fand diese Begründung etwas befremdlich, aber anscheinend war das wirklich ernst gemeint. Könnt ihr nachvollziehen, wenn jemand zwei Spülmaschinen braucht? Würdet ihr euch auch zwei Spülmaschinen kaufen und diese auch benutzen, wenn sich die Möglichkeit ergeben würde oder findet ihr es schwachsinnig?

» Aguti » Beiträge: 914 » Talkpoints: 3,96 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Brauchen ist hier vielleicht nicht das beste Wort. Man braucht streng genommen nicht mal eine einzige Spülmaschine, denn eigentlich jede Küche hat ein Spülbecken, mit dem man das Geschirr auch reinigen kann. Von daher ist auch eine Spülmaschine schon eine Frage des Komforts, weniger eine Frage des dringend notwendigen.

Wenn aber eben Leute in eine WG zusammen ziehen, die zufällig schon Spülmaschinen haben, würde ich auch eher dazu tendieren, beide anzuschließen, wenn Platz da ist und nicht eine nutzlos in den Keller zu stellen. Eigens anschaffen würde ich aber zwei Spülmaschinen nicht.

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12459 » Talkpoints: 6,05 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Es kann doch jeder sehen wie er es möchte und wenn man es praktisch findet, den Platz hat und den Unterhalt zahlen kann, warum denn nicht? Ich finde es nicht toll, wenn man über Tage sein sauberes Geschirr in der Maschine stehen lässt und räume es auch lieber in den Schrank aus als mich nur aus dieser zu bedienen. Somit ist sie immer leer wenn sie fertig ist und dreckiges Geschirr kann eingeräumt werden.

Ich habe auch schon diverse Wohngemeinschaften durch und da gab es durchaus welche die zwei oder auch drei Geschirrspüler hatten, alleine aufgrund der Menge der Personen die dort gewohnt haben. In der größten WG wohnten 17 Leute unter einem Dach auf einem Bauernhof und da brauchtest du das alleine von der Menge her schon, damit du morgens einen frischen Teller erbeutet hattest. Diese wurden auch eigenes dafür angeschafft vom Vermieter und zur Verfügung gestellt. Gleiches auch Waschmaschinen und Trockner, da standen ebenfalls jeweils vier Stück zur Verfügung die auch dauerhaft in Betrieb waren.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19472 » Talkpoints: 9,68 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Muss im Endeffekt jeder selbst wissen und solange sich keiner der Bewohner beschwert und auch alle Beteiligten es sich leisten können, beide Maschinen parallel in Gebrauch zu haben, sehe ich da kein Problem. Für mich persönlich wäre das nun überhaupt gar nichts. Denn wenn ich zwei Spülmaschinen hätte, würde die zweite Maschine mir den Platz für den Stauraum in der Küche nehmen, den ich für Geschirr, Töpfe oder so etwas brauche und das würde ich gar nicht einsehen wollen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Also ich finde zwei Spülmaschinen übertrieben, es sei denn man ist eine Großfamilie mit 4-5 Kindern, wo also auch einiges an dreckigem Geschirr anfällt. Ich glaube in dem von dir geschilderten Fall ist es aber einfach Bequemlichkeit. Vermutlich haben die Studenten einfach keine Lust, die Spülmaschine mit dem sauberen Geschirr auszuräumen und so wird eben die andere Maschine mit dem dreckigen Geschirr belagert. So spart man sich das Verräumen des Geschirrs in den Schrank.

Ich wäre schon froh, überhaupt eine Spülmaschine zu besitzen, da sie einem eben schon das lästige Spülen von Hand abnimmt. Leider habe ich in meiner Wohnung keinen Platz für eine Spülmaschine, da meine Küche sehr klein ist und schon meine Waschmaschine in der Küche ist. Aber um ehrlich zu sein bringen mich die 15 Minuten Spülen am Tag auch nicht um.

Benutzeravatar

» Pointer » Beiträge: 1774 » Talkpoints: 20,77 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich finde es wirklich übertrieben, wenn man sich aus Faulheit 2 Spülmaschinen hinstellt. Immerhin kann man sich auch einfach mehr Geschirr kaufen, so dass noch etwas da ist, wenn der Geschirrspüler voll ist und so lange läuft der ja auch nicht, dass das zum Problem werden würde. Wir haben einen und das reicht vollkommen aus für 2 Kinder und 2 Erwachsene. Auf die Idee noch einen anzuschaffen würde ich nicht kommen, selbst wenn mehr Geschirr anfallen würde.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40378 » Talkpoints: 12,37 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Ich finde das auch reichlich übertrieben. Man braucht ja auch das Geld, um sich erst einmal zwei Geräte leisten zu können und dann natürlich auch den entsprechenden Platz. Ich kenne viele Leute, die noch nicht einmal eine Spülmaschine haben, sich dieses Gerät aber sehr wünschen würden. Dann direkt auch noch zwei Maschinen zu haben finde ich doch etwas heftig.

Brauchen tut man so etwas jedenfalls nicht und ich finde es auch merkwürdig, wenn man aus lauter Faulheit zu solchen Mitteln greift. Mir wäre das Geld einfach zu schade und statt eine zweite Spülmaschine zu kaufen, würde ich von dem Geld lieber etwas anderes machen. So viel Aufwand ist es doch nicht, das Geschirr einfach auszuräumen.

Gerade in einer WG kann man doch einen entsprechenden Plan dafür machen, so dass man das auch nicht ständig machen muss und entsprechend abgewechselt wird. Es wäre doch viel aufwändiger, wenn man gar keine Spülmaschine hätte und direkt alles von Hand machen müsste. Der Kauf und Anbau der Spülmaschine waren doch sicher anstrengender, als wenn man einfach alles ausräumen würde.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31908 » Talkpoints: 74,21 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Ich weiß zwar wirklich nicht, wieso man zwei Spülmaschinen braucht und diese dann auch nutzt, aber wer die Kohle auch im Wasserverbrauch hat, bitte. Ich würde das viel zu bescheuert finden. Kann mir aber vorstellen, dass gerade riesige Familien sowas durchaus praktisch finden könnten. Immerhin muss statt 2 mal eine Spülmaschine dann nur zwei gleichzeitig eingeschaltet werden. Das spart vielleicht Zeit, aber ansonsten sehe ich da auch keine zielführende Maßnahme drin.

Ich selber habe zum Beispiel gar keine. Ich finde den Anschaffungspreis, den Platz, den das Gerät benötigt und den Wasserverbrauch zu hoch. Ich rechne jetzt natürlich nicht aus, wie viel Wasser ich sowieso schon beim Spülen verbrauche, aber ich rede mir ein, dass es weniger ist und dann bin ich auch eigentlich zufrieden. Es kann natürlich auch anders sein, aber ich rechne es wie angemerkt nun einmal nicht aus.

Ich kenne aber auch Familien, die für wenige Teile die Spülmaschine anschmeißen, was ich auch eher verschwenderisch finde. Doch ich sage immer so, das muss ja jeder für sich und seinen Haushalt am besten wissen. Vieles kann ich nicht verstehen und 2 Spülmaschinen klingen für riesige Familien sicherlich praktisch, aber für kleine Haushalte nicht. Mit riesigen Familien meine ich dann aber Wollny-Style.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4936 » Talkpoints: 0,74 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Wenn man in einem Drei-Personen-Haushalt lebt, dann halte ich zwei Spülmaschinen für übertrieben. Ich glaube, dass das eher etwas für Großfamilien wäre. Aber wenn man zu zweit oder auch zu dritt ist braucht man meiner Meinung nach nun wirklich keine zwei Spülmaschinen. Für mich wäre es zu teuer und auch nicht von Nutzen.

Wenn die drei Männer damit aber zurecht kommen und es bei ihnen so am besten funktioniert, dann finde ich die Regelung okay. Ich selbst habe zwar noch nie etwas von so einem System gehört, aber warum nicht? Ich finde, dass man andere Menschen ruhig mal ihr eigenes Ding machen lassen kann.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 8938 » Talkpoints: 57,16 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


In WGs gibt es ja die kreativsten Haushaltsideen. Wenn der Platz da ist und vielleicht zwei Mitbewohner eine Geschirrspülmaschine mitgebracht haben, ist die Idee doch ganz gut. Auch die Idee, den Geschirrspüler gleichzeitig als Geschirrschrank zu benutzen, ist gar nicht so schlecht. Für mich kommen aber in meiner jetzigen Lebenssituation als Single keine zwei Maschinen infrage, weil ich erstens zu wenig Platz habe und ich zweitens meine eine Geschirrspülmaschine eigentlich viel zu selten voll bekomme. Daher wasche ich auch oft mit den Händen das Geschirr, wenn ich keinen Besuch bekomme.

Für einen großen Haushalt mit vielen Personen und mit viel Platz sind zwei Geschirrspüler durchaus sinnvoll. In dem einen kann man die stark verschmutzten Teile und Töpfe spülen, im anderen Gläser und empfindlicheres Geschirr.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^