Wozu verwendet ihr in der Küche Rübenkraut?

vom 12.07.2020, 12:03 Uhr

Als Kinder haben wir als Brotaufstrich oft Quark mit Rübenkraut gegessen. Rübenkraut ist bei mir lange Zeit in Vergessenheit geraten, bis ich neulich wieder zufällig auf dieses süße, etwas malzig schmeckende Produkt gestoßen bin. Ich habe mir gleich eine Packung Magerquark dazu gekauft und mir wie in meinen Kindertagen ein Brot damit geschmiert.

Wir haben Rübenkraut immer nur als Brotaufstrich genossen. Verwendet ihr Rübenkraut in der Küche noch für andere Dinge, etwa zu Soßen? Kann man Rübenkraut auch als Zuckerersatz in Kuchen verwenden? Ersetzt ihr vielleicht in Salaten Honig durch Rübenkraut, um ihnen eine malzige Note zu verleihen?

» blümchen » Beiträge: 1333 » Talkpoints: 50,74 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich bin mit Rübenkraut aufgewachsen, da ich recht nah an der Produktionsstätte eines sehr bekannten Herstellers gelebt habe. Noch heute esse ich diesen Aufstrich gerne, habe ihn allerdings vor sehr langer Zeit zuletzt selber gekauft. Aktuell gibt es ja aber die Mini-Croissants mit Goldsaftfüllung ganz neu im Supermarkt, und die habe ich mir gestern mitgenommen und bin schon gespannt auf die erste Kostprobe.

Goldsaft kommt bei mir meistens einfach pur oder mit etwas Frischkäse unten drunter aufs Brot. Manchmal mische ich ihn auch in ein Joghurt-Müsli, wenn ich keinen Honig oder Zucker verwenden will. Zum Backen und Kochen habe ich Rübenkraut noch nicht genutzt, könnte mir aber durchaus vorstellen, dass das gut klappen würde. Für eine etwas süßliche, beispielsweise asiatisch angehauchte Marinade für Fleisch wäre Rübenkraut mit Sojasoße gemischt wahrscheinlich eine gute Alternative zu klassischer fertiger Teriyaki-Soße, und im Kuchen würde ich Goldsaft anstelle von Agavendicksaft als Zuckerersatz durchaus mal testen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7532 » Talkpoints: 949,52 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^