Wird sich Einkaufen ohne Kassen in Supermärkten durchsetzen?

vom 27.10.2021, 19:47 Uhr

Aldi Nord startet im nächsten Jahr ein Pilotprojekt, wo man mittels QR-Codes in einen Markt eincheckt, seine Waren einkauft und diese werden dann ohne jegliche Kassen über die Kunden-App abgerechnet. Klingt noch etwas futuristisch, aber nicht ganz unmöglich. Was haltet ihr denn von diesem Vorhaben? Glaubt ihr, dass sich das Shoppen nur noch über Apps und ohne Kassen auch in anderen Handelsbereichen durchsetzen wird? Wie wird denn mit Kunden verfahren, die kein Smartphone und App haben?

» specki » Beiträge: 202 » Talkpoints: 89,70 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Warum sollte sich das ausgerechnet in Deutschland nicht durchsetzen? In den Niederlanden kann man seit Jahren seinen Einkauf selbst scannen und am Ende mit Karte zahlen. Das mit einer App und einer elektronischen Geldbörse zu verknüpfen, ist ja nun kein großer Schritt. In Großbritannien funktioniert das auch mit dem Smartphone und der passenden App. Sainsbury's bietet das zum Beispiel auf der Insel an. Futuristisch erscheint das nur in Deutschland.

» cooper75 » Beiträge: 12355 » Talkpoints: 518,73 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


In den letzten Jahren kann man den Trend beobachten, dass immer mehr Abläufe digitalisiert und automatisiert werden. Daher denke ich, dass früher oder später auch in Deutschland die Kassen automatisiert werden, also ohne Personal funktionieren.

Vermutlich werden zuerst nur einzelne Filialen automatisiert. Wenn das gut funktioniert, wird sich das wahrscheinlich flächendeckend durchsetzen. Immer mehr Menschen zahlen bereits jetzt bargeldlos, Personalkosten werden eingespart und lange Schlangen fallen weg. Rein technisch gesehen hat ein Supermarkt ohne Kassen viele Vorteile.

Trotz aller technischen Vorteile bin ich eher gegen eine Digitalisierung. Je mehr automatisiert wird, desto mehr fällt auch die Menschlichkeit weg. Ich mag die Tante-Emma-Läden am liebsten, weil hier noch Zeit für ein kleines Gespräch bleibt und weil ich diese Läden sehr gemütlich finden. Ich finde es auch schön, wenn man einen freundlichen Verkäufer Fragen zum Produkt stellen kann. Leider fehlt hier zunehmend die Zeit.

» kengi » Beiträge: 826 » Talkpoints: 8,65 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich glaube nicht, dass Specki damit meint, dass man die Waren selber scannt, sondern eher einen digitalen Einkaufswagen. Damit müsste man gar nichts mehr tun, sondern die Waren werden automatisch abgerechnet. Für mich klingt das nicht futuristisch. Ich denke, dass das bald die Normalität sein wird. Ich fände das gut und würde das auch nutzen, falls man zwischen normalen und digitalen Einkaufswagen wählen könnte.

Noch gibt es aber erstmal nur Einkaufswagen, wo man direkt am Wagen noch irgendetwas eintippen muss, alles nicht wie in der Bücherei alles automatisch passiert. In unserer Stadtbücherei muss ich den Stapel Bücher einfach auf eine Fläche legen und der Rest passiert automatisch. So stelle ich mir auch den Einkaufswagen vor. Einfach alles hineinlegen, was man braucht, oder wieder entnehmen, wenn man es sich anders überlegt. Es gibt dann nur noch eine Anzeige, wo Inhalt, Preise und Gewicht angezeigt werden.

» blümchen » Beiträge: 3381 » Talkpoints: 14,28 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Das, was du dir vorstellst, Blümchen, geht mit RFID -Chips an der Ware auch schon anderswo. Es muss sich halt nur rechnen. Und das tut es sich bei Lebensmitteln eher schlecht. Aldi plant die ersten Läden dieser Art auch nur da, wo kassenlos einkaufen schon längst üblich ist. Also wird man sich das neue System in den Niederlanden, in Großbritannien und in Irland angucken können. Hier passiert da kaum was.

» cooper75 » Beiträge: 12355 » Talkpoints: 518,73 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^