Wie sortiert ihr eure Lebensmittel im Kühlschrank?

vom 05.09.2021, 18:58 Uhr

In letzter Zeit habe ich nicht nur eine Vorliebe für einen sehr ordentlichen Kleiderschrank und allgemein Haushalt entwickelt, sondern auch für eine ordentliche Küche - natürlich inklusive dem Kühlschrank. Wo früher immer alles kreuz und quer stand, herrscht heute „Zucht und Ordnung“ und ich habe die Lebensmittel nicht mehr nach dem Prinzip eingeräumt, dass alles da steht, wo mal eben Platz ist, sondern quasi nach „Kategorien“.

Bei mir befinden sich dabei ganz unten die Obstsorten und alles an Gemüse, was so in den Kühlschrank gehört. Darüber befindet sich ein Fach für den ganzen Kram, der sonst nirgendwo rein passt, weil man dort sehr gut ran kommt, gefolgt von einem Fach für Aufschnitt und Brotbelag in Form von Wurst, Käse und Marmelade und ganz oben eine Abteilung für Desserts, wie Pudding oder Joghurt. Prinzipiell soll man den Kühlschrank ein wenig anders sortieren, wenn er verschiedene Kühlzonen hat (bestimmten Lebensmitteln halten sich bei bestimmten Temperaturen besser), aber das hat bei mir keinen Unterschied gemacht. Dementsprechend sortiere ich meinen Kühlschrank eher so, dass es für mich vor allem übersichtlich ist und die Sachen, die ich oft brauche, quasi „griffbereit“ sind und leicht zu erreichen.

Wie sortiert ihr euren Kühlschrank? Haltet ihr euch an die sogenannten Kühlzonen? Gibt es in eurem Kühlschrank überhaupt ein Ordnungssystem oder werft ihr auch alles, so wie ich früher, einfach rein, frei nach dem Motto „drin ist drin“?

» Hufeisen » Beiträge: 5963 » Talkpoints: 0,40 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich halte mich da schon an die Kühlzonen und tatsächlich bringt das auch etwas. Ansonsten habe ich dann noch Boxen im Kühlschrank stehen und versuche alles auch so zu lagern, dass es gut halten kann. Vor allem ist es mir aber auch wichtig, dass ich einsehen kann, was ich da stehen habe und so sind meine Boxen aus Glas und so fällt es mir eben leicht einen Überblick zu haben.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45884 » Talkpoints: 12,33 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Ich besitze zwei Kühlschränke: einen kleinen eingebauten in der Küche unter der Arbeitsfläche mit drei Etagen und einem kleinen TK-Fach und einen großen Standkühlschrank im Keller mit deutlich mehr Stauraum und drei großen Gefrierschubladen.

Tatsächlich habe ich auch ein relativ striktes System beim Einräumen. Der Kühlschrank im Keller wird aktuell nur als Gefrierschrank genutzt, und dort lagere ich meine Langzeitvorräte. Im obersten Fach sind Gemüse und Obst, im mittleren Fach Fertiggerichte und im untersten Fach Backwaren und Eis, wenn welches da ist. Den restlichen Stauraum würde ich vielleicht mal nutzen, wenn ich eine Party schmeißen würde und größere Mengen an Getränken, Grillgut und Salaten kaltstellen müsste, brauche ihn für meinen Alltagsbedarf aber nicht.

Im Einbaukühlschrank wird Gemüse in zwei speziell dafür eingebauten Schubladen ganz unten gelagert. Im Fach direkt darüber stelle ich frische Lebensmittel ab, die zeitnah zu Gerichten verarbeitet werden - also beispielsweise Hackfleisch, Filets, Milchprodukte fürs Kochen und so weiter. Im mittleren Fach stehen bei mir meistens Joghurts und andere Desserts, und im obersten Fach mein täglicher Bedarf an Aufstrichen und Aufschnitt für Frühstück und Abendbrot. Im TK-Fach werden aus Platzgründen eigentlich nur Brotreserven für ein paar Tage und vielleicht eine aktuell genutzte Eispackung aufbewahrt. Milch, Soßen und eventuell angebrochene Getränke sowie frische Eier stehen und liegen in Fächern an der Rückseite der Kühlschranktür.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8225 » Talkpoints: 925,47 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Wir sind nur zu zweit und gehen mehrmals pro Woche einkaufen, deshalb ist ein Ordnungssystem im Kühlschrank nicht wirklich nötig. Also es ist nicht so, dass man irgendwas nicht finden würde wenn es nicht an "seinem Platz" steht, weil der Kühlschrank nie extrem voll ist.

Aber an die Kühlzonen halte ich mich schon, denn es wäre ja sinnlos wenn man beim Kauf extra auf ein Gemüsefach achtet und es dann für seinen Joghurt nutzt. Ansonsten schaue ich einfach, dass die gleichen Produkte nebeneinander stehen wenn das möglich ist.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26542 » Talkpoints: 80,83 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^