Wie lange bleibt Magnus Carlsen Schachweltmeister?

vom 16.01.2022, 02:04 Uhr

Ich weiß, dass der Schachsport von vielen Menschen in der Kategorie "Sport" sehr belächelt wird, aber ich persönlich finde großen Gefallen daran, immer mal wieder ein Spiel zu verfolgen. Seit dem Jahre 2013 ist der Norweger Magnus Carlsen der ungeschlagene Schachweltmeister. Der Titel des "Schachweltmeisters" ist der höchstmöglich erreichbare Wettbewerbstitel im Schach. Der junge Carlsen war bereits ein begnadeter Schachspieler und so erlang er auch mit 13 Jahren den Titel des Großmeisters im Schach. Damit war er der zweitjüngste Spieler, der diesen bedeutsamen Titel so früh bereits erlangen konnte.

Seit einer Kindheit und Jugend bewegt sich Carlsen also schachtechnisch auf einem extrem hohen Niveau. Er ist auch seit über 10 Jahren die Nummer 1 der Weltrangliste im Schach. Eine beachtliche Leistung, wie ich finde. Außerdem ist er seit 2013 ununterbrochen Schachweltmeister und konnte sich bisher immer gegen seine Konkurrenten durchsetzen und den Titel verteidigen. Damit gilt Magnus Carlsen als einer der besten Schachspieler, die es je gab. Manche halten ihn sogar für den allerbesten Spieler und schätzen ihn sogar besser ein als die berühmten Bobby Fischer oder Garri Kasparov.

Ich frage mich ganz ehrlich, wie lange man auf internationaler Bühne und auf Wettbewerben solch eine extreme Leistung abrufen kann. Über Jahrzehnte hinweg den Titel zu verteidigen scheint eine Utopie, aber Carlsen kratzt bereits an der 10-Jahres-Marke. Denkt ihr, dass er das schaffen wird? Er hat den Weltmeistertitel erst im vergangenen Dezember wieder verteidigt, dennoch kochen Gerüchte auf, dass Carlsen langsam müde ist und genug hat vom klassischen Schach auf Wettbewerbsniveau.

Es ist für mich wirklich kaum vorstellbar, wie ein Mensch eine derartig herausragende Leistung immer wieder abrufen kann. Wird Magnus Carlsen bald einen Hänger haben? Wie schlimm wäre es wohl für ihn, den Weltmeistertitel und seine tolle Serie zu verlieren? Ich hoffe, dass wir noch lange an diesem Ausnahmetalent unsere Freude haben werden.

» Lily » Beiträge: 172 » Talkpoints: 42,83 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Das kann man ohne Glaskugel schwer voraussehen. Er kann es theoretisch bis zu seinem Lebensende bleiben. Aber gute ehrgeizige Schachspieler wachsen ja nach und so ist es eher unwahrscheinlich, dass er trotz seiner Erfahrung ewig durchhält. Vielleicht erkennt er irgendwann auch andere Lebensinhalte als das Schachspiel und zieht sich freiwillig zurück, so wie Judit Polgar.

» blümchen » Beiträge: 4098 » Talkpoints: 13,37 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^