Wer soll Hot Wheels Legend Tour Germany 2020 gewinnen?

vom 29.08.2020, 17:32 Uhr

In den USA zieht der Hersteller der Hot Wheels (Mattel) bereits zum 3. Mal mit der Hot Wheels Legends Tour Roadshow durchs Land. Auch dieses Jahr hat ein Tuner aus Deutschland die Chance, sich beim Finale mit seinem Auto auf der Tuningmesse SEMA in Las Vegas mit anderen internationalen Finalisten der Hot Wheels Legends Tour zu messen. Einer dieser Tuning-Cars hat dann die Ehre, als 1:64 Modell produziert und somit in die Hot Wheels Garage of Legends aufgenommen zu werden.

Beworben haben sich für diesen Wettbewerb zunächst 250 deutsche Tuner, die ihren Tuning-Car mit Fotos und Informationen vorgestellt haben. Aus diesen Einsendungen wurden vier Finalisten nach den Kriterien „Kreativität“, „Authentizität“ und „Garagen-Spirit“ ausgewählt. Es sollte sozusagen zum "Hot Wheel"-Stil passen, sich von bereits bestehenden Modellen entsprechend unterscheiden und mit Liebe und Eigenarbeit in der eigenen Garage zusammengebaut worden sein.

Die Experten-Jury um Mousse T. (Musikproduzent) , Sidney Hoffmann (Tuning-Legende) und Sophia Flörsch (Rennfahrerin) bewertet nun die Finalisten untern den oben genannten Kriterien. Und auch das Publikum hat vom 31.08.2020 bis 07.09.2002 die Möglichkeit mit einem "Like" auf Instagram (unter @autobild.de) abzustimmen und einen den der vier deutschen zu wählen.

Folgende Tuner wurden für das deutsche Finale ausgewählt:

Der 34-jährige Patrick Horny aus Schermbeck mit seinem Fiat 126 p.

Mein Auto zieht alle Blicke auf sich, weil es im echten Leben schon so ultra klein ist, dass es wie ein Spielzeugauto wirkt. Das Ganze jetzt noch mal kleiner im Maßstab 1:64 zu bekommen wäre mein absoluter Traum.


Der 21-jährige Ricky Lonthoff aus Geringswalde mit seinem Chevrolet Camaro.
Als echter Hot Wheels-Fan musste ich bei dieser Aktion einfach mitmachen. Es ist einfach unvorstellbar, dass ich am Ende sogar mein eigenes Auto als 1:64-Modell auf der Hand halten könnte.


Der 21-jährige Janis Spohner aus Dauphetal mit seinem BMW E30 Driftcar.
Mein BMW E30 ist der perfekte Hot Wheels, denn was hat mehr ‚heiße Reifen‘ als ein reinrassiges Driftcar.


Und der 38-jährige Patrick Becker aus Gladenbach mit seinem Ford Model A Hot-Rod-Driftcar.
Als ich letztes Jahr den Baja Bug von Jo im Finale auf der SEMA gesehen habe, war mir sofort klar: 2020 möchte ich mit Rodney auf dem Hot Wheels Stand in Las Vegas stehen.

Welcher Tuning-Car gefällt euch am Besten, bzw. welcher hätte eurer Meinung am meisten Chancen auf den "Hot Weel-Sieg"? Was macht für euch ein richtiges "Hot Wheel"-Auto aus?

» Huibuu » Beiträge: 390 » Talkpoints: 0,41 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich hatte damals auf Ricky gewettet und gehofft, einfach nur wegen seiner Art und den Umgang mit Anderen. Er lebt das Ganze wie kein Anderer, ein Leben ohne Autos soll für ihn ja auch undenkbar sein. So denkt nicht Jeder, der eine Leidenschaft liebt und lebt.

» Nebula » Beiträge: 3016 » Talkpoints: 0,86 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^