Welche Vorteile hat Online Banking für Kontoinhaber?

vom 19.03.2021, 01:35 Uhr

Um Überweisungen zu tätigen und Geldgeschäfte zu tätigen muss man heutzutage nicht mehr zur Sparkasse oder Bank, sondern kann dies auch bequem von zu Hause aus tun. Dafür benötigt man lediglich einen Computer mit Internetzugang und Daten für das Onlinebanking wie beispielsweise eine PIN. Welche Vorteile hat das Onlinebanking für Kontoinhaber im Alltag?

» Nebula » Beiträge: 3016 » Talkpoints: 0,86 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Für mich sind die Flexibilität und die Bequemlichkeit die entscheidenden Vorteile beim Onlinebanking. Die nächste Bank mit Mitarbeiterpräsenz, wo man also auch Überweisungen abgeben könnte, liegt schon an die 20 bis 30 Minuten Fußweg von meiner Wohnung entfernt. Vergleiche ich die mindestens 40 Minuten, die für eine Transaktion somit aufgewendet werden müssten, mit vielleicht knapp 4 Minuten, die ich zum Hochfahren des Laptops, zum Einloggen in mein Konto und zum Eintippen der Überweisungsdaten sowie zur Bestätigung mit der PIN brauche, ist das schon ein himmelweiter Unterschied. Zudem bin ich beim Onlinebanking nicht auf die Filial-Öffnungszeiten angewiesen und kann rund um die Uhr meine Geschäfte erledigen.

Auch vorteilhaft finde ich die Tatsache, dass man Kontoauszüge und Informationen digital per systeminterner Mail zugeschickt bekommt, anstatt dass man sie als umständliche Ausdrücke erhält, und dass man sich auf diese Art und Weise auch jegliche Zahlungsnachweise, die man braucht, selber selektiv zusammensuchen und ausdrucken kann. Das erleichtert die Arbeit an der Steuererklärung und die Einforderung von Rückerstattungen vorgelegter Kosten ungemein, und es spart eine Menge Papier ein.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8026 » Talkpoints: 873,02 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Onlinebanking spart Zeit. Ein Blick auf den Kontostand kostet eine Minute, eine Überweisung zwei Minuten, wenn ich an den Empfänger schon einmal etwas überwiesen habe. Auch die Statistik meiner Ein- und Ausgaben überblicke ich schnell, während ich früher die Kontoauszüge durchschauen und die Buchungen einzeln summieren musste.

Onlinebanking macht unabhängig. Ich bin nicht auf Öffnungszeiten angewiesen und kann auch Samstag Nacht vom Bett aus eine Überweisung tätigen, wenn mir spontan etwas einfällt, und ich bin ein sehr spontaner Mensch. Oder ich kann stündlich nachschauen, ob gewisses Geld endlich überwiesen wurde.

Für die Steuererklärung ist es eine enorme Erleichterung. Früher habe ich einzelne Buchungen aus den Kontoauszügen kopiert, ausgeschnitten, aufgeklebt und nochmal kopiert. Heute kann ich nach gewissen Kriterien filtern und entsprechend ausdrucken oder speichern. Denn man muss ja heutzutage nicht mehr alles dem Finanzamt schicken. Manches geht auf Vertrauensbasis.

Die Sicherheit ist genauso gewährleistet wie beim Gang zum Überweisungsautomaten, hoffe ich zumindest. Es müsste schon jemand mein Handy und meinen Laptop und meine Passwörter haben, um auf mein Konto zuzugreifen. Hundertprozentige Sicherheit gibt es natürlich nicht. Aber bei nicht Online-Bankgeschäften kann man ja auch ausspioniert werden.

» blümchen » Beiträge: 2749 » Talkpoints: 75,04 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Mir spart das auch jede Menge Zeit. Bei mir ist es so, dass ich in einem Dorf lebe und daher ewig bis zur nächsten Bank brauchen würde. Daher mache ich eigentlich alles online, ich schaue meinen Kontostand ein, was sehr schnell geht oder überweise Rechnungen beziehungsweise lasse diese abgehen und kann dann aber auch alles schnell online klären, wenn mal etwas ist. Man muss ja eigentlich nicht mehr in die Bank, für nichts. Selbst Geld abheben geht ja bei vielen im Supermarkt an der Kasse. Ich möchte darauf auf jeden Fall nicht mehr verzichten, weil es einfach viel schneller geht sein Konto zu verwalten.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45029 » Talkpoints: 10,11 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^
cron