Welche Kalt-Tee-Produkte schmecken euch am Besten?

vom 12.07.2020, 22:22 Uhr

Diverse Teeanbieter haben speziell für den Sommer Teesorten produziert, die man auch mit kaltem Wasser zubereiten kann. Meist handelt es sich dabei auch um sommerliche Geschmacksrichtungen. Von Teekanne heißen die Teesorten zum Beispiel Frio, von Milford findet man die Kalt-Tee-Produkte unter dem Namen kuehl & lecker und Meßmer nennt diese Produktsparte Cold Tea.

Ich muss sagen, dass ich diese Teesorten sehr gerne kaufe und nutze, da sie ganz nette Geschmacksvarianten anbieten. Von Frio mag ich zum Beispiel Rhabarber-Kirsche ganz gerne, von Meßmer Apfel-Waldmeister. Manchmal koche ich mir aber auch ganz normale Teesorten auf und lasse sie einfach abkühlen oder aromatisiere mir mein Wasser mit frischen Zutaten wie Zitrone und Ingwer.

Gestern habe ich bei einer Produktumfrage mitgemacht und da wurden neue Teesorten für das Kalt-Tee-Segment abgefragt. Eine Geschmacksrichtung wäre dabei zum Beispiel Holunder-Ingwer gewesen. Sollte diese tatsächlich auf den Markt kommen, würde ich mich sehr darüber freuen.

Nutzt ihr auch die Kalt-Tee-Produkte oder kocht ihr euch lieber "normalen" Tee und lasst diesen abkühlen? Welche Sorte mögt ihr besonders gern? Welche Sorte würdet ihr euch noch wünschen?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2299 » Talkpoints: 58,22 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich habe mal auf der Arbeit ein, zwei Sorten Kalttee von Frio ausprobiert. Ich glaube, das waren die Geschmacksrichtungen Himbeere-Zitrone und Limette-Minze. Prinzipiell haben mir diese auch ganz gut geschmeckt, ich fand sie allerdings sehr viel milder im Aroma, als ich sie erwartet hätte. Ein heiß aufgegossener Früchtetee erschien mir im Vergleich einfach deutlich geschmackvoller, und daher haben es diese Sorten auch nicht in mein privates Teeregal geschafft, sondern ich bin - wie bisher bei der Herstellung von „Eistee“ auch - beim Kaltstellen von heiß aufgebrühtem Tee geblieben.

Den anderen Kalttee-Herstellern habe ich bisher noch keine Chance gegeben, also kann ich nun nichts dazu aussagen, wer die Nase in puncto Geschmackserlebnis vorne hat. Ich tendiere aber bei Lust auf Kaltgetränke generell eher zu Limonaden oder richtigen Softdrinks und mache mir Tee meistens auch dann, wenn ich etwas warmes haben will. Daher werde ich vermutlich ohnehin nie ein Stammkunde werden.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7532 » Talkpoints: 949,52 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich trinke ja fast alle Teesorten auch gern mal kalt, wobei der Tee aber nicht eiskalt sein muss und für mich nicht nur ein Sommergetränk darstellt. Ich experimentiere aber nicht viel herum und habe mich schon seit vielen Jahren auf Zitronentee oder Pfirsichtee eingeschossen. Von den verlinkten Geschmacksrichtungen würde mich vielleicht Mango/Orange oder Zitrone/Minze interessieren, wenn die nicht allzu sehr nach Chemie schmecken. Außerdem bevorzuge ich die fertigen Tees und koche mir solche Sorten sehr selten selbst.

» textmarker » Beiträge: 113 » Talkpoints: 3,30 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Mir hat vor Kurzem jemand beim Einkaufen ein Kärtchen mit eingeklebten Teepäckchen in die Hand gedrückt, als Produktprobe. Was für eine Marke das war weiß ich schon gar nicht mehr, aber lohnt sich auch nicht sich daran zu erinnern.

Das war laut Packungsangabe ein Früchtetee mit 5% Himbeergranulat. Klingt schon mal nach künstlichen Aromastoffen pur und genau das war es dann auch. Vom Früchtetee keine Spur, das Zeug hat geschmeckt wie so ein Getränkepulver, an das ich mich noch aus meiner Kindheit erinnere, das mit viel zu viel Wasser angerührt worden ist.

Ich werde für meinen Eistee also beim heiß aufgebrühten und kalt abgeschreckten Tee bleiben. Aktueller Lieblingstee: Den ganz normale Apfeltee von Aldi (nicht den Ländertee) mit ein paar Blättchen frischer Minze aufbrühen und mit Apfelsaft süßen. Ingwertee mit Holundersirup schmeckt übrigens auch lecker, falls du nicht auf die Einführung dieser Sorte warten willst.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25340 » Talkpoints: 97,26 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Ich kann diesen sommerlichen Teesorten nichts abgewinnen. Ich weiß nicht was an diesen Teesorten so besonders toll sein soll. Viel mehr Aufwand spart man sich auch nicht dadurch, nur weil man das Wasser nicht erst kochen muss. Sie können meiner Meinung nach auch tatsächlich geschmacklich nicht mit den Teebeuteln zum Aufbrühen mithalten. Ich koche mir am Liebsten einen Apfeltee oder einen Waldbeerentee und lasse diesen dann abkühlen. Das reicht mir völlig aus als Geschmacksvielfalt. Da brauche ich keine Geschmackskombinationen wie Himbeer-Zitrone oder Holunder-Ingwer etc.

» Huibuu » Beiträge: 288 » Talkpoints: 54,44 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich nutze diese kalten Tees schon seit Jahren und bin wirklich ein großer Fan davon. Ich trinke generell sehr gerne und viel Tee, wobei ich bei sehr warmen Temperaturen dann doch eher keine Lust auf einen heißen Tee habe. Von daher finde ich die kalten Tees ideal. Ich trinke nämlich generell eher nur Getränke ohne Zucker und meistens einfach Wasser. Wenn ich dann doch mal Lust auf etwas mit Geschmack habe, sind die kalten Tees ideal für mich.

Ich habe schon alle möglichen Produkte von verschiedenen Marken ausprobiert. Gerade habe ich einige solcher Packungen von Teekanne und von Bad Heilbrunner da. Die von Bad Heilbrunner schmecken mir nicht so gut, da sie eher "gesund" schmecken, was aber daran liegt, dass Kräuter ein Geschmacksbestandteil sind. Die Frio mag ich allerdings sehr gerne, vor allem gerade Rhabarber Kirsche. Ich hatte aber auch schon Limette Minze, Himbeere Zitrone und auch diese Sportversion. Von Milford hatte ich auch Wassermelone und noch viele mehr.

Manchmal brühe ich mir auch einfach eine Kanne heißen Pfefferminztee auf, lasse diesen abkühlen und trinke den dann. Pfefferminztee finde ich auch im Sommer sehr erfrischend. Mit den kalten Tees geht es aber einfach schneller. Und normalen Tee mit kaltem Wasser zuzubereiten, klappt einfach nicht so gut, wie ich festgestellt habe. Mit Kräutertees sollte man das ohnehin nicht machen und Früchtetees sind dann einfach richtig lasch im Geschmack und diese müssen dann auch ewig ziehen.

Das ist nicht so meins, weshalb ich die Kalt-Tee-Produkte schon seit Jahren gerne kaufe. Erst im Urlaub habe ich mir nun von einer mir unbekannten Marke einen Schwarztee gekauft, den man mit kaltem Wasser zubereiten soll. Darauf bin ich richtig gespannt und ich frage mich, ob das dann vom Geschmack her so ähnlich ist wie der Schwarztee, den ich üblicherweise so warm trinke.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34103 » Talkpoints: 280,27 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^