Was besitzt ihr alles an klassischer Regenkleidung?

vom 14.07.2020, 11:31 Uhr

Ich wollte schon immer einen klassischen gelben Regenmantel haben. Weshalb ich ihn bis heute nicht gekauft habe, kann ich mir gar nicht erklären. Ich kann mir aber vorstellen, ihn mir diesen Herbst endlich zuzulegen. Solche klassische Regenkleidung finde ich nämlich oft nicht nur sehr praktisch, sondern auch sehr schön.

Ich besitze zwei paar Gummistiefeletten, diese klassischen von Tommy Hilfiger, die man quasi überall sieht. Diese habe ich mir eigentlich aufgrund der Optik gekauft, wobei ich sie bei Regen wirklich klasse finden, da sie absolut wasserfest sind und Nässe schnell dran abperlt.

Auch Schlamm lässt sich leicht abwaschen. Ich habe mir daher überlegt, mir diesen Herbst vielleicht auch richtige Gummistiefel zuzulegen. Die von der Marke Hunter beispielsweise, sind auch absolut für den Alltag geeignet und gedacht. Was besitzt und tragt ihr alles an klassischer Regenkleidung?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34103 » Talkpoints: 280,27 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Gar nichts. Also wenn es regnet, dann gehe ich entweder mit meiner normaler Kleidung heraus und werde dann eben nass oder ich bleibe drinnen. Es bringt mich in der Regel nicht um, wenn meine Füße mal etwas nass werden und man kann ja auch nicht immer einplanen, ob es unterwegs regnet oder nicht. So müsste man ja dann die Regenjacke mitnehmen, die Gummistiefel und wenn es dann nicht regnet sieht man komisch aus.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42403 » Talkpoints: 76,27 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Wenn ich bei Regen oder Schnee draußen länger unterwegs bin dann eigentlich immer aus sportlichen Gründen. Deshalb besitze ich eine wasserdichte Snowboardjacke und eine Outdoorjacke, bei der man das Futter raus machen kann. Die kann man dann relativ klein zusammen legen und zum Beispiel für eine Radtour einpacken.

Gummistiefel habe ich mal für ein Festival gekauft, aber die sind auch ohne Festival ganz praktisch. Ich trage die aber nicht im normalen Alltag sondern vor allem im Garten oder wenn ich auch bestimmten Feldwegen nach einem Regen spazieren gehen möchte.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25340 » Talkpoints: 97,26 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Ich kenne klassische Regenkleidung eigentlich nur noch aus meiner Kindheit. Früher, als ich noch sehr klein war, haben mich meine Eltern komplett mit Gummistiefeln, wasserfester Hose, Regenjacke und Regenhut ausgestattet, da ich ansonsten innerhalb von Sekunden patschnass gewesen wäre. Ich war nämlich so eine Kandidatin, die in wirklich jede Pfütze springen und andauernd am und im Wasser herumspielen wollte.

Seit ich aus diesem Alter rausgewachsen bin, habe ich mich aber auch bei Regen ganz normal gekleidet und eben einfach besser aufgepasst, dass ich nicht nass werde. Statt wasserdichter Schutzkleidung habe ich einen Regenschirm mitgenommen, und wenn der Regen dann eben doch von der Seite und mit kräftigem Sturm daherkam, habe ich das ausgehalten und mich zuhause wieder in warme, trockene Sachen gepackt. Die meisten klassischen Regensachen gefallen mir auch nicht wirklich oder ich finde sie recht unpraktisch. Gummistiefel zum Beispiel sind mir für den Alltag zu klobig und zu wenig atmungsaktiv, und den Stoff von Regenmänteln fühle ich auch nicht gerne auf der Haut. Da bleibe ich lieber bei meinem System.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7532 » Talkpoints: 949,52 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^