Wann arbeitet ihr beim Kochen mit Schnur und Garn?

vom 12.06.2018, 23:03 Uhr

Ich weiß, dass meine Mutter damals Nähgarn verwendet hat, wenn sie irgendwelche Rouladen gemacht hat, beispielsweise Fleischrouladen oder auch Krautrouladen. Diese hat sie dann aber immer weggemacht, als sie die Speise auf dem Teller serviert hat, so dass man direkt mit dem Essen beginnen konnte, ohne erst noch etwas aufschnüren zu müssen.

Kürzlich habe ich aber ein schönes Foto auf Instagram gesehen, auf dem herzhafte Pfannkuchen zu sehen waren. Diese wurden tatsächlich schön mit einer Schnur mitsamt Schleife zusammengehalten. Für das Foto sah es natürlich schön aus, aber zum Essen ist es natürlich unpraktisch und nur für die Optik würde ich das nicht machen wollen. Wann arbeitet ihr beim Kochen mit Schnur und Garn?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29767 » Talkpoints: 126,70 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Ich selber habe noch nie Garn oder Schnur für die Zubereitung einer Speise verwendet, was auch bis zum Servieren dranblieb, kenne das aber auch von großen Rouladen, die ansonsten beim Backvorgang auseinanderfallen und sich aufwickeln würden. Ein Problem hätte ich aus hygienischer oder gesundheitlicher Perspektive nicht mit der Nutzung solcher Hilfsmittel, aber es kommt in unserem Haushalt schlicht und ergreifend nicht vor, dass wir diese Speisen kochen. Zwar machen wir gelegentlich Rinderrouladen, verwenden dafür aber sehr viel kleinere Maßstäbe, da wir ja nur zu zweit sind. Dementsprechend kaufen wir dünne Filets und rollen diese ein, sodass ein oder zwei Zahnstocher zur Fixierung völlig ausreichen.

Die einzige Gelegenheit, bei der ich zum Garn gegriffen habe, war, als ich eine Schwarzwälder Kirschtorte gebacken habe und den Tortenboden teilen musste. Damals habe ich diesen Handgriff zum ersten Mal angewandt und wollte den Boden auf keinen Fall zerstören. Im Internet habe ich dann den Tipp gelesen, mit Zahnseide oder dünnem Garn zwischen den beiden Schichten entlangzufahren. Das hat auch bestens funktioniert.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5026 » Talkpoints: 853,88 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Um ehrlich zu sein arbeite ich gar nicht mit solchen Utensilien. Ich backe selten mal, weil ich daran einfach keine Freude finde. Ich mache zwar Kohlrouladen, aber dafür brauche ich keine Schnur, weil ich das immer so hinkriege, dass die nicht auseinander fallen auch wenn ich auf Schnur verzichte. Meine Schwiegermutter hat mal Rinderrouladen gemacht und selbst die haben perfekt ohne Schnur gehalten.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25923 » Talkpoints: -0,27 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Um Tortenböden zu teilen arbeite ich auch mir festem Zwirn. Bei Kohlrouladen arbeite ich mit Baumwollgarn und Rindsrouladen mache ich mit Zahnstochern zu.. Es gibt sogar "Kochggarne", die man in der Haushaltsabteilung finden kann. Da das nichts anderes als naturbelassenes Baumwollgarn ist, greife ich zum Nähgarn, welches nicht mal ein Bruchteil von dem kostet, was Kochgarn kostet.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40660 » Talkpoints: 151,09 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^