Von Onlineshop auch Outlet wünschenswert?

vom 11.06.2019, 16:57 Uhr

Die Grünen fordern, dass Retourenware nicht mehr entsorgt werden darf. Das heißt natürlich, dass viele Händler wie Amazon mehr Arbeit und Ausschussware haben. Da würde sich sicherlich auch ein Outlet lohnen, bei dem diese Waren unter anderem angeboten werden könnten und das eben zu vergünstigten Preisen. Nun gibt es wohl das erste Outlet von Zalando, den es meines Wissen nach bisher eben nur als Onlineshop gab.

Fändet ihr es wünschenswert, dass noch mehr Onlineshops ein Outlet eröffnen? Meint ihr, dass es eine Lösung für die Retourenware wäre? Oder ist das eher für die meisten Händler nicht lohnenswert? Wäre da auch ein Online-Outlet denkbar?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32238 » Talkpoints: -0,25 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Nelchen hat geschrieben:Nun gibt es wohl das erste Outlet von Zalando

Hast du dich überhaupt vorab informiert? Laut Google gibt es inzwischen exakt drei Outlet Stores von Zalando: Berlin, Frankfurt und Köln. Abgesehen davon halte ich von solchen Outlets nicht viel und denke, dass es sinniger wäre, die Sachen eher an Sozialkaufhäuser zu spenden, wenn sich etwas wegen nicht Retoure nicht lohnt zu verkaufen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,78 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ja, das mit den Spenden an die Armen und Bedürftigen klingt in der Theorie immer ganz toll, in der Realität brauchen diese ganzen Einrichtungen, die Spenden verteilen, genau den Kram nicht, der bei uns massenweise anfällt. Was lohnt sich denn nicht zu prüfen, wieder ordentlich zu verpacken und weiter zu verkaufen? Günstige Fast Fashion Klamotten. Und was stecken viele Leute nach ein paar Mal tragen in den Altkleidersack? Genau, günstige Fast Fashion Klamotten.

Zalando hat mehrere Outlets und plant noch weitere zu eröffnen, also wird sich das für Zalando schon lohnen. Man kann doch nicht verlangen, dass ein Händler seine Ware verschenkt, würde man selber doch auch nicht machen wenn sich die Sachen noch verkaufen lassen. Und natürlich gibt es schon längst "online Outlets". Man kann sogar containerweise Retouren ersteigern wenn man Lust auf Überraschungen hat.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25998 » Talkpoints: 91,94 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Ich habe eben im Radio gehört, dass es wohl gar nicht so viel ist, was entsorgt werden muss und dass das vor allem solche Waren betrifft, die man einfach nicht mehr verkaufen kann, wie Hygieneprodukte und dergleichen. Solche Dinge kann man dann natürlich auch nicht in einem Outlet verkaufen. Wenn es wirklich nur diese Dinge sind, die entsorgt werden und alles andere aufgearbeitet und wieder verkauft wird, dann finde ich die Outlets nicht wirklich notwendig.

» Barbara Ann » Beiträge: 28516 » Talkpoints: 0,60 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



So etwas gibt es schon und es werden auch immer mehr. Amazon hat da beispielsweise Amazon Warehouse, da kann man Rückläufer kaufen oder Dinge, bei denen die Verpackung beschädigt ist. Auch Zalando hat ein Outlet, aber das sind glaube ich keine Rückläufer, sondern einfach nur Auslaufmodelle, kann aber auch sein, dass ich da einfach etwas falsch verstanden habe, aber solche Outlets gibt es online schon. Ebenso wie große Verkäufer, die dir gebrauchte Kleidung anbieten, die noch wie neu aussieht.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45042 » Talkpoints: 18,84 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^