Verschickt ihr Post an das Christkind/den Weihnachtsmann?

vom 20.11.2019, 23:07 Uhr

In Deutschland gibt es mehrere Ortschaften die namentlich eine Verbindung zum Weihnachtsmann bzw. Christkind vermuten lassen könnten. Ob Himmelspforten oder Engelskirchen - die Städte nutzen ihren Ortsnamen für ein ganz besonderes Weihnachtsangebot.

Jedes Jahr zu Weihnachten empfangen diese Städte jede Menge Wunschzettel von Kindern real per Post und beantworten diese sogar.Insgesamt gibt es sieben Weihnachtspostfilialen in Deutschland. Wo genau diese liegen findet ihr hier.

Habt ihr eventuell sogar schon mal einen Wunschzettel bzw. Brief an das Christkind oder den Weihnachtsmann mit euren Kindern verschickt? Habt ihr tatsächlich eine Antwort bekommen?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2098 » Talkpoints: 40,92 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich weiß noch, dass ich als Kind mal einen Brief an den Weihnachtsmann geschrieben und ganz stolz mit meiner Mutter zusammen bei der Post abgegeben habe. Wie allerdings die Antwort darauf aussah, weiß ich nicht mehr. Vermutlich war es ein eher enttäuschendes Erlebnis, denn ich habe auf jeden Fall nicht noch einmal so einen Versuch gemacht. Vermutlich gab es eine standardisierte Antwortpost, die nicht dem entsprochen hat, was ich mir erwartet und gewünscht hätte, aber möglicherweise kam auch einfach gar nichts zurück. Es ist einfach so lange her, dass ich keine Erinnerung mehr daran habe.

Von Freunden, die mittlerweile eigene Kinder haben, weiß ich, dass in Kindergärten und Grundschulen teilweise Aktionen gestartet werden, bei denen man solche Briefe ans Christkind in der Gruppe vorbereitet und gesammelt abschickt. Das finde ich eigentlich eine ganz nette Idee für eine vorweihnachtliche gesellige Beschäftigung, und dann ist auch kein Kind maßlos enttäuscht, wenn die Antwort nicht so persönlich ausfällt. Würde mein eigener Nachwuchs irgendwann Interesse daran zeigen, einen Brief an den Nordpol zu schicken, würde ich ihm das natürlich auch ermöglichen. Prinzipiell finde ich es nämlich wirklich nett und niedlich, dass es diese Aktion gibt.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7386 » Talkpoints: 909,48 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Wir sind noch nicht auf die Idee gekommen an den Weihnachtsmann zu schreiben. Mein Sohn zeigt dahingehend auch noch kein Interesse und meine Tochter ist noch zu klein um überhaupt zu verstehen was ein Weihnachtsmann ist. Die Idee an sich finde ich klasse, wobei ich eher davon ausgehe, dass man dann immer wieder dieselbe Antwort bekommt und dann das Kind vielleicht schnell enttäuscht ist. An sich finde ich es aber schön, dass man das machen kann und auch eine Antwort bekommt. Sicherlich werden wir das zukünftig mal machen, im nächsten Jahr oder so, denn dann wird das mein Sohn auch eher verstehen und vielleicht auch Lust daran haben.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42097 » Talkpoints: 23,55 » Auszeichnung für 42000 Beiträge



Also ich kenne es schon so, dass meine Tochter einen Wunschzettel schreibt, ich den dann "zufällig" lese und ihr ihre Wünsche erfülle. Als sie noch ans Christkind geglaubt hat, hat sie es auf das Fensterbrett gelegt und ich habe es dann eben geholt und ihr die Wünsche erfüllt.

Nun ist es ja schon länger so, dass sie weiß, dass es das Christkind nicht mehr gibt und dass sie deshalb auch nur einen Wunschzettel fürs "Christkind" schreibt und ihn liegen lässt, damit ich ihn finde.

Ich finde es aber eine nette Idee. Auch Kinder im Vorschulalter kann man ab einem gewissen Alter auch ihre Wünsche auf Papier zeichnen lassen. So können sich die Kinder ja auch ausdrücken, wenn sie noch nicht schreiben können.

Bei manchen Weihnachtsmärkten gibt es auch ein Christkindlpostamt. Dort können die Kinder ihre Wünsche wirklich auf einen Brief schreiben und per Post abgeben. Also verschickt haben wir die Post sonst noch nie. Ich wüsste jetzt ehrlich gesagt auch nicht, was das bringen sollte.

Als meine Tochter noch klein war, war es wirklich so, dass es gereicht hatte, dass wir den Zettel auf das Fensterbrett gelegt haben und er am nächsten Tag wie durch Zauberhand nicht mehr hier war.

» nordseekrabbe » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Ich weiß gar nicht, ob ich die Weihnachtsmann-Geschichte wirklich jemals ernst genommen haben. Meine Eltern erzählen sich jedenfalls immer noch die Geschichte, wie ich im Kindergartenalter einen Weihnachtsmann in einem Kaufhaus "verhört" habe weil wir kurz vorher in einem anderen Geschäft einen anderen Weihnachtsmann gesehen hatten und ja nicht beide echt sein können. Bei so einem Kind unternimmt man als Eltern wahrscheinlich keinen Versuch mit Briefe oder Wunschzettel schreiben.

Ich finde die Idee aber eigentlich ganz nett. Bei uns gibt es immer so einen Briefkasten für Post an den Weihnachtsmann auf dem Weihnachtsmarkt und da haben die Kinder einer Bekannten vor ein paar Jahren Briefe eingesteckt, die sie mit der ganzen Klasse gestaltet hatten. Die haben wohl Antwort bekommen und den Brief dann im Klassenzimmer aufgehängt, aber wie persönlich der nun war weiß ich natürlich nicht.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25218 » Talkpoints: 71,02 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^