Verändern sich alle Ausbildungen im Laufe der Zeit?

vom 09.03.2021, 22:54 Uhr

Natürlich passt sich jede Ausbildung der aktuellen Zeit an. Friseure lernen eher die neuen Schnitttrends und auch im Jurastudium müssen die neuen Gesetze beachtet werden. Die Ausbildungsjahre sind eigentlich immer noch gleich, jedoch habe ich nun bei einigen Ausbildungsformen festgestellt, dass sich viele Inhalte und Aufgaben sehr verändert haben. So wurden aus Klassenarbeiten zum Beispiel Klausuren und auch die Inhalte verändern sich ständig.

Mittlerweile fungiere ich nach einigen Jahren nach meiner Ausbildung als Ausbildern und finde viele Unterschiede zu meiner Ausbildung. Die Praxisangebote werden anders benotet, die Aufgaben sind anders und mittlerweile müssen dazu noch Facharbeiten geschrieben werden. Bei uns waren es eher Gruppenarbeiten. Vor allem heißen meine Ausbildungsberufe nun komplett anders. Sie wurden umbenannt und hören sich nun irgendwie hochwertiger an. Habt ihr solche Unterschiede zu euren Ausbildungen auch schon feststellen können? Was war bei euch anders als heute?

» Ela123 » Beiträge: 852 » Talkpoints: 0,48 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Wenn sich Tätigkeitsbereiche verändern, dann verändern sich auch die Ausbildungsinhalte. Früher mussten Personen studieren, um später als Erzieher arbeiten zu können, heute reicht dafür eine Grundausbildung in Verbindung mit einer weiterführenden Ausbildung (insgesamt ca. 5-6 Jahre inkl. Anerkennungsjahr). Früher mussten Dreher konventionell drehen, heute läuft vieles automatisch, dementsprechend haben sich auch die Ausbildungsinhalte verändert. Grundlegende Dinge werden aber nie geändert, die Grundlagen und das, auf das alles aufbaut.

» Excelsior » Beiträge: 513 » Talkpoints: 0,23 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^