Diät Produkte - eure Erfahrungen

vom 16.04.2007, 09:48 Uhr

Habt ihr Erfahrungen mit Diätprodukten und wenn ja mit welchen? Almased, Slim Fast, Appetitzügler usw, was davon taugt wirklich etwas? oder ist das alles nur rausgeschmissenes Geld? Lohnt es sich für einen Nicht-Diabetiker Diabetiker-Produkte zu kaufen, wie zum Beispiel Schokolade oder Marmelade?

Benutzeravatar

» Naschkatze » Beiträge: 95 » Talkpoints: 0,05 »



Ich bin weniger von solchen Produkten überzeugt. Wenn du wirklich abnehmen möchtest, so finde ich, reicht es wenn man auf seine Ernährung achtet (müssen nicht mal ellenlange Diätpläne sein). Außerdem natürlich viel Sport treiben, zum Beispiel mehrmals in der Woche joggen oder schwimmen.

Wenn du aber natürlich dauernd viel Süßes ist und damit die gesunde Ernährung zu nichte machst, ist es Sinnfrei. Sowas erlebt man ja leider oft das Leute sich hauptsächlich gesund ernähren, aber trotzdem oft zu Süßigkeiten usw greifen. Es ist aber natürlich nicht verboten ab und zu mal etwas Süßes zu naschen, denn man kann ja nicht auf alles verzichten, oder?

Also wichtig ist vernünftig Essen (am besten auch Regelmäßig) und viel Sport treiben. Bei den meisten dieser Diätprodukte steht ja auch zusätzlich drauf das man auf die Ernährung achten muss usw, also allein mit einem SlimFast wird man nicht abnehmen, natürlich wirkt dabei der PLACEBO-Effekt ein wenig.

Benutzeravatar

» Sunbeam » Beiträge: 204 » Talkpoints: 0,06 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich bin genauso wenig von diesen Produkten überzeugt wie Sunbeam. Sunbeam hat schon das beste genannt was man machen kann. Die Naschkatze sollte weniger naschen ;) und auf die Ernährung achten. Sport hilft dich dünn zu halten. Merk dir der Körper verbrennt auch im Sitzen/Liegen Kalorien. Um so mehr Muskeln du hast, desto mehr Kalorien werden verbrannt. Du solltest aber auch darauf achten, dass du dich nicht zu dick einschätzt obwohl du viel zu dünn bist. Diätversuche können ziemlich schnell in Magersucht umkippen.

Ich persönlich würde dir empfehlen deine Ernährung vielleicht ein bisschen umzustellen, zum Beispiel auf Vollkornprodukte, Putenfleisch und Käse. Natürlich darf das Grünzeug und Obst nicht fehlen. Esse nicht zu wenig. Ich persönlich bin gegen Diät, weil das nur ein Jojo-Effekt ist. Der menschliche Körper ist auf Hungerzeiten eingestellt. Wenn du Diät machst dann merkst du schon wie du dünner wirst, aber im nachhinein wirst du feststellen, dass sich das Fett wieder an den Stellen anbaut. Im schlimmsten Fall nimmst du sogar zu.

Falls du doch Diäten bevorzugst, würde ich empfehlen nicht mehr als 2 kg im Monat an Gewicht zu verlieren, damit sich der Körper anpassen kann. Also meine Empfehlung: Lass die Produkte links liegen, stelle dein Ernährung um und treibe ein bisschen Sport, zum Beispiel Joggen oder Schwimme ein paar Bahnen. Somit hältst du den Köper fit und nimmst auch was ab.

» Kisu » Beiträge: 213 » Talkpoints: 9,55 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich habe offen gesagt gar keine Erfahrungen mit Diätprodukten wie Slim-Fast. Fettreduzierte Sachen wie Quark, Käse oder Wurst habe ich schon getestet, wobei fettreduzierte Milchprodukte total ekelhaft schmecken. Bei Wurst oder Fleisch schmecke ich keinen Unterschied, wobei ich die Sachen aber nicht wegen einer anvisierten Gewichtsreduktion getestet habe, sondern einfach so aus Neugierde.

Ich halte nichts von Diätprodukten, wenn man abnehmen möchte und bin der Ansicht, dass nur eine dauerhafte Ernährungsumstellung da weiterhelfen kann. Denn dann reduziert man auch den Jojo-Effekt wie ich finde.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Selbst Diabetikern wird inzwischen geraten die Finger von künstlichen Süßstoffen zu lassen, weil diese eben nicht, wie ursprünglich angenommen, überhaupt keine Auswirkungen auf den Stoffwechsel haben.

Die meisten der Diätprodukte, die ich jemals probiert haben waren tatsächlich Fehlkäufe. Als ich noch abgepackten Käse gekauft habe, habe ich mich mal vergriffen und den fettreduzierten erwischt - hatte was von Gummi - und meinem Partner ging es mal so mit Joghurt. Das Zeug war noch schlimmer, weil nicht nur fettreduziert sondern auch noch ekelhaft künstlich gesüßt. Milch habe ich mal mit 1,5% gekauft weil ich dachte, ich könnte so Geld sparen. Bis ich gemerkt habe, dass ich deutlich mehr davon in meinem Kaffee brauche.

Generell ist es einfach so, dass der Geschmack leidet wenn man etwas aus einem Produkt entfernt, das da eigentlich rein gehört. Das muss dann ersetzt durch andere Geschmacksträger und künstliche Aromen. Führt dann schon mal dazu, dass das Diätprodukt, mehr Zucker, mehr Salz oder mehr Fett als das normale Produkt hat und kaum weniger Kalorien.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23954 » Talkpoints: 97,02 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Zurück zu Ernährung & Diät

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^