Wieso beten die Christen das Kreuz an?

vom 24.09.2009, 10:31 Uhr

Ich selber bin katholisch. Ich habe aber in der Wohnung kein einziges Kreuz hängen. Ich wunder mich aber schon seit Jahren darüber, warum für Christen das Kreuz so wichtig ist. Sicher ist Christus am Kreuz gestorben (so sagt man jedenfalls). Er hat für uns sein Blut vergossen (auch das sagt man jedenfalls so).

Aber das höchste Fest bei den Christen ist die Geburt von Christus und die Auferstehung. Sollte dann nicht eher ein Krippensymbol das heiligste des Christen sein und nicht ein gesegnetes Kreuz? Warum aber ist das Kreuz so wichtig? Egal, ob mit oder ohne den Christuskörper, das Kreuz ist ein Kirchensymbol, was wohl auch das wichtigste Symbol in der Kirche der Christen ist.

Ich habe schon als Kind das Kreuz in der Kirche bei uns als schrecklich empfunden. Da hing ein furchtbarer ausgemergelter Körper dran und machte Kindern schon auch Angst. Was bezwecken die Christen damit? Warum muss man das Schreckliche so brutal rübergebracht bekommen?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41838 » Talkpoints: 43,28 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich bin zwar nur evangelisch, aber ich habe es so gelernt, dass Jesus für uns gelitten hat und wir durch ihn, wenn wir an ihn glauben zum Vater kommen.

Damit es den Gläubigen aber immer vor Augen ist, dass da einer alle Schuld auf sich geladen hat, deshalb wird das Kreuz hochgehalten und es wird Symbolisch gezeigt: siehe her, was ich auf mich genommen habe, nur damit du erlöst wirst. Ist es dann zu viel verlangt, wenn du dich wenigstens an die Gebote hältst und ein wohlgefälliges Leben führst.

Ich finde diese Kreuze mit dem ausgemergelten Körper zwar auch schrecklich, aber das Kreuz an sich finde ich ein schönes Symbol dafür, dass es einen gab und gibt, der für mich den Weg bereitet hat. Und sollte ich auch mal Kummer haben, dann kann ich mir vor Augen führen, dass Jesus für mich und alle viel mehr gelitten hat, was sind dann schon meine kleinen Kümmernisse, die so der Alltag bereit hält.

Benutzeravatar

» akasakura » Beiträge: 2648 » Talkpoints: 3,94 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Hallo Diamante!

Ich denke, dass das Kreuz nur deswegen angebetet wird, weil Jesus ein Vorbild war und für uns an diesem Kreuz gestorben ist. Ich denke es soll einfach Anteilnahme ausdrücken. Ich denke auch, dass das Kreuz dazu da ist, dass wir die Leiden von Jesus nicht vergessen, denn wer von uns würde in der heutigen Zeit sich ans Kreuz hängen lassen, um für einen anderen zu büßen?

Leider fand ich das Kreuz als Kind auch immer erschreckend. Ich musste als Kind auch oft in der Kirche deswegen weinen, denn ich finde es beängstigend wenn du als kleines Kind in der ersten Reihe sitzt und der Pfarrer dir etwas von Kreuz erzählt und andauernd darauf zeigt. Mich würde es also auch freuen wenn man ein anderes Symbol hätte. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Stern? Nämlich den, der verkündet hat das Jesus geboren worden ist.

Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich bei meiner Oma immer gerne die Wohnung durchsucht habe und Detektiv gespielt habe. Einmal war ich so in meinem Element, dass ich dann auch Ihr Kreuz fand mit einem blutenden Jesus daran, der einen leidenden Gesichtsausdruck hatte. Dieses Bild hat mir dann öfters Alpträume verschafft. Ich denke dass hat mich so beeindruckt, das ich in meiner eigenen Wohnung bis heute keine Kreuze und auch keinen Jesus hängen habe. Ich gehe auch nicht in die Kirche, denn ich finde dieses Bild immernoch schrecklich und sehe es mir auch nicht gerne an.

Ich bete dann lieber zu Maria, denn sie war mir schon in meiner Kindheit immer lieb und sympathisch. Und um für sie zu beten, brauche ich nicht in die Kirche zu gehen sondern bleibe lieber daheim.

» Aurinia » Beiträge: 148 » Talkpoints: 4,48 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Hallo zusammen!

Ich denke auch, dass uns das Kreuz daran erinnern soll, was Christus für uns getan hat und wieso er gestorben ist. Sicher sollte er damit ein gutes Vorbild sein und das Kreuz soll an seine guten Taten erinnern. Ich mag die Kreuze auch nicht, an denen ein ausgemergelter Jesus hängt, aber das Kreuz an sich, finde ich auch schön. Es ist ein schönes Symbol.

Als Jesus geboren wurde, hat er ja noch nicht so viele gute Taten und Wunder vollbracht. Als er am Kreuz gestorben ist, ist er das ja für alle Menschen.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: -0,12 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Nur der Richtigkeit wegen möchte ich bei der Diskussion die zu Beginn gemachte Aussage, die Geburt Jesu sei mit das höchste Fest der Christen, korrigieren.

Bekannt bzw. populär wurde Jesus ja zunächst natürlich nach seiner Kreuzigung durch die Geschichten über seine Auferstehung. Das ist das Hauptereignis des christlichen Glaubens. Nicht nur der Katholiken. Ostern und die Auferstehung und natürlich davor die Tatsache, dass Gott die Menschen so sehr liebt, dass er sogar seinen eigenen Sohn für sie opfert bzw. Jesus, der alle Sünden auf sich nimmt und für die Menschen in den Tod geht. Immer mit dem festen Glauben an Gott.

Um nicht missverstanden zu werden: ich will keine Werbung für den Verein machen, bin kein Mitglied und erhebe nicht die einzig wahre Deutungshoheit! Aber erst später kamen alle anderen Feste und Geschichten hinzu. So ist Weihnachten auch eigentlich erst später zu einem (großen) Fest geworden. In der medialen Wahrnehmung hat es Ostern sogar bei weitem Überholt und ebenso im kommerziellen Sinn ist das ein viel wichtigeres Fest als Ostern. Ändert aber nichts an der Nachrangigkeit wenn man es aus christlicher Überzeugung sieht!

Dann ist es auch so, dass natürlich niemand jemals ein Folterinstrument anbeten würde! Das Kreuz selbst steht nur als Symbol! Es hätte ja auch die Streckbank sein können. Oder das Rad (wobei das jeweils vermutlich erst später in Mode kam?). Es wird nur benötigt, um irgendetwas zu haben, auf was man sich konzentrieren kann und das auch greifbar ist. Und was eignet sich besser, als das Kreuz an dem er für die Sünder (also alle) gestorben ist?

Und was das schreckliche dabei angeht, ist das wohl ein Tribut an die Zeiten von früher. Hier wurde oft weniger schonend mit Themen wie Tod, Folter, Verstümmelung usw. umgegangen. Aber auch aus jüngerer Vergangenheit: mal ehrlich, welches Märchen hätte heute noch eine realistische Chance vor der Kommission der Freiwilligen Selbstkontrolle eine Jugendfreigabe zu erhalten? Wo doch Mord und Totschlag sowie körperliche Begierden leitende Handlungsmotive in fast allen Geschichten sind?

» derpunkt » Beiträge: 9888 » Talkpoints: 85,70 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Also eigentlich ist das Kreuz ein heidnisches Symbol, was man im ältesten Neuen Testament (Codex Sinaiticus) nachlesen kann. Dieses befindet sich übrigens in der British Library in London. Außerdem steht in den griech. Originalen der drei ältesten Evangelien nichts davon, dass Jesus an einem Kreuz gestorben ist, sondern an einem Pfahl.

Früher wurde das Kreuz in vielen Kulturen als Symbol der Welt verehrt. Zum Symbol der Christen wurde es erst im 4. Jahrhundert, als sich der heidnische Kaiser Konstantin zum Christentum bekannte. Bald darauf wurde es auch zur Staatsreligion. Um möglichst viele Römer zum Glauben an Christus zu gewinnen, ließ er die Legende verbreiten, er habe eine entscheidende Schlacht nur gewonnen, weil er seine Legionäre anwies, ein Kreuz auf ihre Schilde zu malen. Dieses Symbol wäre ihm vorher im Traum erschienen.

So wurde die heidnische Vergangenheit des Kreuzes nach und nach ausgelöscht

Benutzeravatar

» NoraZoey » Beiträge: 30 » Talkpoints: 0,14 »


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^
cron